Feiern, erleben und diskutieren: Am 8. März 2013 war Internationaler Frauentag! Veranstaltungen vom 1.-17. März 2013
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
AVIVA-Berlin > Women + Work > Infos
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2017 - Beitrag vom 19.02.2013

Feiern, erleben und diskutieren: Am 8. März 2013 war Internationaler Frauentag! Veranstaltungen vom 1.-17. März 2013
Julia Lorenz

Begangen wird er seit 1911, so vielfältig wie in diesem Jahr jedoch selten: Von Performances, Partys, Diskussionen und Preisverleihungen bis zur Präsentation der neuen Studie über ...



... Gründerinnen und Unternehmerinnen. AVIVA-Berlin gratuliert schon jetzt mit einer Veranstaltungsvorschau für alle Alltagsheldinnen und Revolutionärinnen, Party- und Politikaffinen sowie Kulturinteressierten, die laufend aktualisiert wird. Ganz im Sinne seiner Begründerin Clara Zetkin.

Weitere Veranstaltungshinweise nehmen wir gern unter event@aviva-berlin.de, am liebsten in dieser Form und ohne Bildmaterial entgegen.


1.-31. März 2013
Im Rahmen des Internationalen Frauentags am 8. März und darüber hinaus veranstaltet das Frauen- und Gleichstellungsbüro des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg in Kooperation mit vielen bezirklichen und auch überbezirklichen Projekten und Institutionen auch in diesem Jahr den Frauenmärz. Veranstaltungen zu Arbeitsmarktpolitik, sozialen Kompetenzen und interkultureller Öffnung stehen auf dem Programm.
Das vollständige Programm ist zum Download erhältlich als PDF.

Freitag, 1. März 2013, 19 Uhr
Verleihung des Anne-Klein-Frauenpreises an Lepa Mladjenovic

Der Frauenpreis der Heinrich-Böll-Stiftung wird zum zweiten Mal verliehen und geht an die serbische Frauen- und Menschenrechtsaktivistin - eine mutige Frau, die ihr Leben lang gegen Gewalt und Militarismus, für Freiheit und sexuelle Selbstbestimmung kämpft. Sie inspiriert mit ihrem politischen Einsatz viele Mitstreiterinnen in Serbien, auf dem Balkan und weltweit.
Nach der Auswahlbegründung durch Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und Vorsitzende der Jury und einer Laudatio von Dr. Monika Hauser wird die Preisträgerin eine Rede halten.
Veranstaltungsort: Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8
10117 Berlin
Weitere Infos unter www.boell.de

8. März 2013 - 03. April 2013
Eröffnung am Donnerstag, 7. März 2013, 19:30 Uhr
One Person Crying: Women and War. Fotografien von Marissa Roth

Die Beschäftigung mit den unmittelbaren und bleibenden Auswirkungen von Krieg auf Frauen ist ein wiederkehrendes Thema ihrer Arbeiten und führte die amerikanische Fotografin und Pulitzer-Preisträgerin über einen Zeitraum von 28 Jahren in zahlreiche Länder.
Eintritt frei, Ausweis erforderlich.
Veranstaltungsort: Willy-Brandt-Haus
Stresemannstr. 28
10963 Berlin
Weitere Infos unter www.willy-brandt-haus.de

Donnerstag, 07. März 2013, 18–20 Uhr
#Aufschrei. Diskussion mit Urvashi Butalia, Laurie Penny und Merle Stöver

Ende 2012 wurde in New Delhi eine Studentin in einem Bus von mehreren Männern so brutal vergewaltigt, dass sie wenige Tage später an den Verletzungen starb. In Indien protestieren daraufhin zehntausende Menschen gegen frauenfeindliche Gewalt und das Versagen von Staat und Justiz. Weltweit unterschrieben über eine halbe Million Menschen die Petition #stoprapenow an den Indischen Präsidenten.
Wenige Wochen später ging auch ein #Aufschrei durch Deutschland. Hunderte Frauen machten im Internet sichtbar, wie alltäglich Sexismus und sexuelle Übergriffe sind. Aus den anonymen Statistiken zu sexueller Belästigung wurden konkrete Geschichten, aus dem #Aufschrei im Netz eine breite gesellschaftliche Debatte.
Doch wie kommt es, dass Sexismus und sexuelle Gewalt nun international diskutiert werden? Wie greifen Alltagssexismus und sexuelle Gewalt ineinander? Und wie können sich Frauen international solidarisieren, um gemeinsam gegen Sexismus, sexuelle Belästigung und sexuelle Gewalt zu kämpfen? Die Diskussion beschäftigt sich mit diesen Fragen.
Programm:
18.00 Uhr Begrüßung: Bettina Luise Rürup (Leiterin Forum Politik und Gesellschaft)
18.10 Uhr Grußwort: Elke Ferner (MdB, ASF-Bundesvorsitzende)
18.25 Uhr Input: Urvashi Butalia (Autorin und Verlegerin, Gründerin von Kali for Women)
18.45 Uhr Podiumsdiskussion: mit Urvashi Butalia (Autorin und Verlegerin, Gründerin von Kali for Women), Laurie Penny (Journalistin, Bloggerin und Autorin von "Fleischmarkt" und Merle Stöver (Bloggerin, Jusos Schleswig-Holstein)
20.00 Uhr Ausklang: mit DJ Ipek
Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und wird simultan übersetzt.
Um Anmeldung per Email wird gebeten.
Veranstaltungsort:
Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Haus 1
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin
Telefon: 030 26 935 7323, E-Mail: forumpug@fes.de
www.fes.de

Donnerstag, 7. März 2013, 20 Uhr
Pilotinnen - Kindheitstraum und Größenwahn. Zeitgenössische Tanzperformance und atmosphärische Livemusik

Der Boden unter den Füßen verschwindet - abtauchen, aufsteigen.
Als dritte Koproduktion der Künstlerinnen Katharina Wunderlich und Lina Fai rankt sich das Stück "Pilotinnen" um das Fliegen. Mit Stimme, Körper, Loopstation und einem Zelt erkundet das Duo nicht nur den Luftraum, sondern auch innere Räume und deren Grenzbereiche. Sie träumen vom freien Flug, werden eingesogen in virtuelle Welten, ringen mit der Erdanziehungskraft und machen sich auf den Weg, sich selbst zu begegnen. "Pilotinnen" verbindet zeitgenössische Tanzperformance und atmosphärische Livemusik, deren Arrangements mit allen Details und Sounds unmittelbar auf der Bühne hergestellt werden.
Veranstaltungsort: DIE WEISSE ROSE
Kulturzentrum am Wartburgplatz
Martin-Luther-Straße 77
10825 Berlin
Eintritt: 8 Euro, erm. 6 Euro
Karten kaufen unter www.linafai.de
Weitere Infos unter www.die-weisse-rose.de

Freitag, 8. März 2013, 9:00-11:30 & 16:30-19:30 Uhr
Balsam für Seele, Körper und Geist am Internationalen Frauentag

Das KREATIVHAUS lädt Sie ein, diesen historischen Tag einmal anders zu erleben. Sie haben Lust auf Inspiration oder möchten sich von den Strapazen des Alltags erholen und neue Energie tanken?
Mit vielfältigen Workshops, für Frauen jeden Alters, wird dieser Tag gestaltet. Ob Sie sich bei einer Traumreise in andere Länder begeben, durch aktivierenden Tanz mehr Ausstrahlung holen, oder die Vorzüge einer Massage kennenlernen, entscheiden Sie selbst, was Sie sich schenken möchten, die Veranstalterinnen freuen sich auf Sie!
Die Workshops sind kostenlos, Anmeldung erwünscht!
Veranstaltungsort: KREATIVHAUS e.V.
Theaterpädagogisches Zentrum, Mehrgenerationenhaus, Familienzentrum Fischerinsel
Fischerinsel 3
10179 Berlin
Tel.: 030 / 23 80 91-3
www.kreativhaus-berlin.de

Freitag, 8. März 2013, 9.30 Uhr
Präsentation: BMWI stellt Studie "Wachstumspotenziale inhaberinnengeführter Unternehmen - Wo steht Deutschland im EU-Vergleich?" über Gründerinnen und Unternehmerinnen vor

Die umfassende Untersuchung enthält länderübergreifende Analysen, den aktuellen Forschungsstand zu Gründerinnen und Unternehmerinnen, behandelt die Spezifika des "Unternehmerinnentums" und ermittelt Handlungsempfehlungen zur Stärkung des unternehmerischen Engagements von Frauen.
Im Anschluss an die Pressekonferenz können Interessierte gemeinsam mit den Autorinnen der Studie tiefer in die Thematik einsteigen.
Neben Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragter der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, wird auch Frau Dr. Katja von der Bey, Geschäftsführerin der WeiberWirtschaft eG und Trägerin des Berliner Frauenpreises 2013, anwesend sein.
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Weiberwirtschaft Berlin
Anklamer Str. 38 – 40
10115 Berlin
Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 28. Februar 2013 an die bundesweite gründerinnenagentur (bga), Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart, wird gebeten.
E-Mail: bga@gruenderinnenagentur.de
Weitere Infos sowie das detaillierte Programm finden Sie unter www.weiberwirtschaft.de

Freitag, 8. März 2013, 9.30 - 12 Uhr
Unternehmerinnen-Frühstück am Internationalen Frauentag

Beim Netzwerktreffen von Unternehmerinnen.org am Internationalen Frauentag steht die Rolle der Frau in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik, aber auch im privaten Kontext im Mittelpunkt. Unternehmerin Grit Driewer hält einen Impulsvortrag zum Thema Wertigkeit und Wertschätzung. Wo Wertschätzung fehlt, verdüstert sich unser Leben. Balancen geraten aus dem Gleichgewicht. Missstimmungen und Konflikten wird der Boden bereitet. Darum ist wertschätzender Umgang in unserem Alltag so wichtig - zwischen Männern und Frauen ebenso wie von Frau zu Frau und zwischen den Generationen.
Mit Grit Driewer, GTD-Personalentwicklung
Ein Kostenbeitrag wird erhoben.
Eine Kooperationsveranstaltung mit Unternehmerinnen.org
Von Frauen für Frauen.
Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
Große Hamburger Straße 28
10115 Berlin
Weitere Infos und Anmeldung bis 1. März 2013 unter www.unternehmerinnen.org
Telefon: 030-2827435, Email: info@evas-arche.de
www.evas-arche.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Freitag, 8. März 2013, 10-14 Uhr
Frauenfrühstück im Café Sibylle

Das Café Sibylle liegt im denkmalgeschützten Teil der Karl-Marx-Allee. In gemeinsamer Runde soll dort an die Grundforderungen der Anfänge erinnert werden, die bis dato an Aktualität nicht verloren haben: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, gleiche Bildungs- und Ausbildungschancen, soziale Sicherung von Frauen, politische Gleichberechtigung und Frieden.
Kostenbeitrag: Selbstzahlerinnen
Veranstaltungsort: Café Sibylle
Karl-Marx-Allee 72
10243 Berlin Friedrichshain
Anmeldung unter 030 – 290 491 36 erforderlich
E-mail: bayouma-haus@awo-spree-wuhle.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Freitag, 8. März 2013, 11-15 Uhr
Tag der offenen Tür beim Frauenkrisentelefon

Anlässlich des Internationalen Frauentags stellen die Beraterinnen des Frauenkrisentelefons ihre Arbeit vor.
Veranstaltungsort: Frauenkrisentelefon
Mariannenstraße 6, Hinterhof, 3. OG
10997 Berlin
Telefon: 030 6154243, E-Mail: info@frauenkrisentelefon.de
Weitere Infos unter www.frauenkrisentelefon.de

Freitag, 8. März 2013, 12 Uhr
Women In Exile - Demonstration gegen die Unterbringung von Frauen in Asylheimen

Mit der Demonstration von "Women In Exile" zum Internationalen Frauentag soll auf die Lebensbedingungen von Flüchtlingsfrauen aufmerksam gemacht werden, die von der Gesellschaft isoliert in Sammelunterkünften in den Außenbezirken leben. Die Lager seien laut eigenen Angaben “total überfüllt, die Wohnsituation ist katastrophal und die Enge führt zu enormen Belastungen und Spannungen unter den BewohnerInnen“ - ein sicheres Zuhause und eine geschützte Privatsphäre bleibe den Flüchtlingsfrauen und ihren Kindern in den Lagern verwehrt.
Demonstration mit Frauenlesbentrans-Block.
Treffpunkt: Potsdam Hauptbahnhof, Kundgebung vor dem Sozialministerium
Weitere Infos unter womeninexile.blogsport.de

Freitag, 8. März 2013, 23 Uhr
As if you didn´t know? Women like techno! - Frauentakt im Brunnen70

Am Internationalen Frauentag gehört die Bühne im Weddinger Kellerclub ausschließlich weiblichen DJs: Künstlerinnen wie Toxido Mask, Moniczka, Daniela La Luz, Mareena und Marion D´muse versorgen die Ladies mit "funky-minimal-Berlin-crazy-deep-Detroit-groovy-Chicago-tech". In diesem Damenhaushalt lautet die oberste Regel: Es wird getanzt! Und zwar die ganze Nacht.
Veranstaltungsort: Brunnen70
Brunnenstraße 70
13355 Berlin
U-Bhf Voltastraße
Weitere Infos unter www.zurmoebelfabrik.de/brunnen70 und www.facebook.com

Freitag, 8. März 2013,15 Uhr
Kuchenbacken zum Internationalen Frauentag

Im HELLA Klub können Mädchen ab 8 Jahren gemeinsam einen Kuchen backen, der anschließend festlich garniert und den Besucherinnen zum Mütter-Töchter-Nachmittag am 9. März 2013 bereitgestellt wird.
Veranstaltungsort: HELLA Klub für Mädchen und junge Frauen
Tangermünder Str. 2a
12627 Berlin
Eintritt: frei
Telefon: 030 99 181 43
Um Anmeldung wird gebeten.
www.hella-klub.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Freitag, 8. März 2013, 15-18 Uhr
Frauenrunde im FRIEDA-Frauenzentrum

Der Internationale Frauentag wird traditionell zum Austausch und zum Feiern genutzt. Das soziokulturelle Zentrum verbindet beides und lädt alle Frauen zu Gesprächen und Diskussionen bei Kaffee und Kuchen ein.
Veranstaltungsort: FRIEDA Frauenzentrum e.V.
Proskauer Straße 7 – Vorderhaus
10247 Berlin
Telefon: 030 422 42 76, E-Mail: frieda@frieda-frauenzentrum.de
Weitere Infos unter www.frieda-frauenzentrum.de und auf Facebook.

Im Rahmen des Frauenmärz:
Freitag, 8. März 2013, 15-17 Uhr
Erzählcafé für Frauen zum Thema "Verschleierte Wirklichkeit - Zur Objektivierung der Frau im Schleier oder im Bikini"

Nach einer Präsentation soll sich im Rahmen einer gemeinsamen Diskussion thematisch ausgetauscht werden: Worin liegen die Gemeinsamkeiten zwischen einem Bikini und dem Schleier? Welches Frauenbild liegt dem Judentum, Islam und dem Christentum zu Grunde? Inwiefern beeinflusst dieses Bild noch bis heute unsere Vorstellungen von Frau und Mann?
Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V., Urbanstraße 21, 10961 Berlin
Anfragen bitte an: Doris Heinig, telefonisch unter 030 559 561 08 oder per Mail an doris.heinig@via-in-berlin.de oder Bahar Sanli, telefonisch unter 030 690497 21 oder per Mail an gekko@nachbarschaftshaus.de
www.nachbarschaftshaus.de

Freitag, 8. März 2013, 15.30 Uhr
Diavortrag: Frauen im alten Ägypten. Einflussreich und mächtig oder bevormundet und unterdrückt?

Sie waren königliche Gemahlinnen wie Teje, Nofretete und Nefertari oder Herrscherinnen wie Hatschepsut, die Frau auf dem Pharaonenthron. Wie groß war ihr Einfluss wirklich? Und wie lebten ihre nichtköniglichen "Schwestern"? Hatten Frauen aus dem Volk die Möglichkeit, einen Beruf frei zu wählen, oder waren sie abhängig von Ehemann oder Vater? Waren sie eherechtlich abgesichert oder der Willkür ihres Mannes ausgeliefert?
Ägyptologin Dr. Sylvia Falke wird anhand bildlicher und textlicher Quellen aufzeigen, wie sich Staats- und Alltagsleben der Frauen im alten Ägypten gestalteten.
Eintritt: 6 Euro, erm. 5 Euro, Urania-Mitglieder 3 Euro
Veranstaltungsort: Urania
Kleiststraße 13-14
10787 Berlin
Weitere Infos und Tickets unter: www.urania.de

Freitag, 8. März 2013,16.00 - 20.00 Uhr
Fraueninformationsbörse - Frauen und Mädchen aus aller Welt in Steglitz-Zehlendorf

Auch in diesem Jahr lädt die Frauenbeauftragte des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf, Hildegard Josten, zu einer Informationsbörse ein. Rund vierzig Projekte, Vereine und Organisationen stellen ihre Angebote unter dem Motto "Frauen und Mädchen aus aller Welt in Steglitz-Zehlendorf" vor. Eine gute Gelegenheit, sich über Themen wie Ausbildung, Arbeit, Wiedereinstieg in den Beruf, Existenzgründung, Rente, Fort -und Weiterbildung, Präventionsangebote gegen häusliche Gewalt, Freizeit und noch vieles mehr zu informieren.
Als besonderes Highlight unterhalten Iwona & The Crazy Vibes die Besucherinnen ab 17.30 Uhr live mit Bossa Nova, Easy listening, Jazz, Funk und Soul. Für kulinarische Leckereien ist ebenfalls gesorgt.
Zusätzlich können sich Interessierte ab 18.00 Uhr im alten BVV-Saal im Rathaus Zehlendorf über die Gründung einer GenossInnenschaft für ein Gründerinnen- und Unternehmerinnenzentrum in Steglitz-Zehlendorf informieren.
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Rathaus Zehlendorf, Bürgersaal
Teltower Damm 18
14163 Berlin
Weitere Infos unter 90299- 5354 oder im Web unter:
www.steglitz-zehlendorf.de/frauenbeauftragte

Freitag, 8. März 2013, ab 17 Uhr
"Ich krieg mein Kind wo ich will!" - Flashmob mit anschließender Party

Schwangerschaft - ein Thema zum Weltfrauentag? Unbedingt! Denn während es für die meisten Schwangeren selbstverständlich ist, den Ort der Entbindung selbst auszuwählen, können Migrantinnen ohne Krankenversicherung dies nicht. "Fahren Sie doch zum Entbinden in Ihr Land zurück!" oder "Entbindung kostet bei uns 3000 Euro!" bekommen sie zu hören. Viele haben keinen Zugang zu professioneller Geburtshilfe und müssen unter sehr unsicheren Bedingungen entbinden. Wir sagen: Nein!
Zum Internationalen Frauentag lädt das Büro für Medizinische Flüchtlingshilfe zum Release der Plakatkampagne gegen Abschottung und Illegalisierung, für gleiche soziale Rechte und medizinische Versorgung für alle ein.
Kommt zahlreich und verkleidet mit dicken Bäuchen zum Flashmob der (scheinbar) schwangeren Frauen, Männer und transgender Personen!
Treffpunkt ist die Weltzeituhr am Alexanderplatz, los geht´s ab 17 Uhr.
Als besonderes Special wird ein öffentlicher Geburtsvorbereitungskurs für alle, moderiert von den "Bösen Tanten", angeboten werden.
Ab 21.30 Uhr wird der Südblock unter dem Motto "Frieden statt Frontex! " gerockt. Für Live-Musik sorgen Karla Murx und die Knattertones, danach legen DJ Koala und andere auf.
Veranstaltungsort: Südblock
Admiralstraße 1-2
10999 Berlin
Eintritt zur Party: Solibeitrag für das Medibüro Berlin
Weitere Infos unter www.medibuero.de und www.suedblock.org

Freitag, 8. März 2013, 17-22 Uhr
Orientalischer Frauentanzabend

Zum Internationalen Frauentag veranstalten die VIA-Bürgerlotsen einen orientalischen Tanzabend für Frauen, zu dem alle Berlinerinnen eingeladen sind. Neben Tanz und Musik wird es auch einen kleinen kulinarischen Beitrag geben.
Eintritt: Frei, der Nachbarschaftstreff freut sich jedoch über einen kleinen Beitrag zum Buffet.
Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.
Urbanstraße 21
10961 Berlin
Anfragen bitte an: Doris Heinig, telefonisch unter 030 559 561 08 oder per Mail an doris.heinig@via-in-berlin.de
www.nachbarschaftshaus.de

Freitag, 8. März 2013, 17 Uhr
Verleihung des Berliner Frauenpreises 2013

Seit 1988 wird der Berliner Frauenpreis von der Frauensenatorin oder dem Frauensenator des Landes Berlin an Frauen verliehen, die sich mit besonderem Engagement für Frauen und für die Gleichberechtigung der Geschlechter einsetzen.
Der Preis, der erstmalig zusammen mit einer Skulptur der Bühnenplastikerin Esther Janshen überreicht wird, geht in diesem Jahr an Dr. Katja von der Bey, Vorstand des Gründerinnenzentrums WeiberWirtschaft. Wir freuen uns auf eine Laudatio von Dr. Claudia Neusüß und einen musikalischen Beitrag der Audio-Ballerinas.
Veranstaltungsort: Ludwig-Erhard-Haus
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Weitere Infos finden Sie in Kürze unter: www.berlin.de/sen/frauen
Weiterlesen auf AVIVA-Berlin: Berliner Frauenorganisationen WeiberWirtschaft und Goldrausch spannen einen eigenen Rettungsschirm für die Gründungsideen von Frauen

Freitag, 8. März 2013, 18 Uhr
"Wir spritzen zurück!" - Vortrag von Dr. Laura Méritt "G(enuss)-Fläche und weibliche Ejakulation" zum Internationalen Frauentag

Die weibliche Prostata ist als funktionsfähiges anatomisches Organ anerkannt. Dennoch wird ihre Existenz immer wieder diskutiert. Dr. Laura Méritt klärt auf und ermuntert zum Experimentieren: Wie sieht sie aus, wo sitzt sie, wie wird sie stimuliert und wie ejakuliert frau?
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsort: Exclusivitäten
Fürbringerstraße 2
10961 Berlin
Telefon: 030 693 66 66, E-Mail: info@sexclusivitaeten.de
Weitere Infos unter www.weiblichequelle.de

Freitag, 08. März 2013, 18:30 – 21 Uhr
Selbstbewusst – Einflussreich- Feminin
Der Internationale Frauentag bei der Grinberg Methode

Programm:
18:30 Uhr Begrüßung - Der Internationale Frauen Tag und die Grinberg Methode
19:00 Uhr kleiner Workshop "Confident-Influential-Feminine" - Stoppen traditioneller Rollen und Angewohnheiten für Persönliche Freiheit
20:30 Uhr "Experience your strength as a women through movement"
21:00 Uhr Get together und kleines Buffet
Veranstaltungsort: The Grinberg Method, Neue Schönhauser Str. 16, SFL/2, 10178 Berlin
Freier Eintritt
Um Anmeldung per Telefon Tel.: 030 - 39 50 68 28 wird gebeten
Merav@GrinbergMethod-Germany.com
www.GrinbergMethod-Germany.com

Freitag, 8. März 2013, 19:00 Uhr
Internationaler Frauentag bei den Frauenkreisen

Adetoun Küppers-Adebisi stellt Schwarze Aktivistinnen in Berlin im Kontext von AFROTAK TV cybernomads vor. Mit Performance der Sängerin Bahati.
Eintritt frei, Spende willkommen
Veranstaltungsort: Frauenkreise
Choriner Str. 10
10119 Berlin
www.frauenkreise-berlin.de
Telefon: 030 - 280 61 85, Email: kontakt@frauenkreise-berlin.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Freitag, 8. März 2013, 19-23 Uhr
Den Frauentag im Hamam feiern

Das HAMAM Frauenzentrum Schokoladenfabrik e.V. freut sich über alle Besucherinnen, die dieses Fest der Frauen genießen möchten! Gemeinsam entspannen mit dem Bad im Hamam und dem Saunabesuch sowie Anwendungen (bitte frühzeitig Termine vereinbaren), aber auch mit Musik und einer stimmungsvollen Tanzaufführung von Nabila Sabha feiern.
Eintritt: 25 Euro (inkl. orientalischem Büfett und Tee aus dem Samowar)
Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Veranstaltungsort: HAMAM Frauenzentrum Schokoladenfabrik e.V.
Mariannenstr. 6
10997 Berlin
Ticketverkauf: online, im Hamam oder direkt an der Abendkasse.
Telefon: 030 - 615 14 64
Weitere Infos unter www.hamamberlin.de

Freitag, 8. März 2013, 19 Uhr
"Streitbar und vernetzt" - Party zum Internationalen Frauentag

Unter diesem Motto laden der Frauenbeirat Pankow, der Arbeitskreis der Pankower Frauenprojekte, die Gleichstellungsbeauftragte und die Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Pankow auch in diesem Jahr zu einem großen Fest ein.
Mit dabei sind das Improvisationstheater Bühnenrausch, die Harfenistin Nohra Pabón und DJane Ronja. Neben Theater, Musik, Tanz und Buffet soll es auch wieder eine Tombola geben.
Eintritt: 5 Euro, erm. 2 Euro
Veranstaltungsort: Rathaus Pankow, Ratssaal
Breite Straße 24-26
13187 Berlin
Männer in Begleitung von Frauen sind ebenfalls herzlich eingeladen.
Weitere Infos unter heike.gerstenberger@ba-pankow.verwalt-berlin.de und www.paula-panke.de

Freitag, 8. März 2013, ab 21 Uhr
FrauenLesbenTrans*-Party zum Frauentag

Zum 102. Mal jährt sich am 8. März der Internationale Frauentag. Obwohl Sexismus und Frauenunterdrückung weiterhin erlebte Realität sind, nimmt sich das SO36 den Tag als Anlass, gemeinsam mit vielen Frauen, Lesben und Trans* zu feiern.
Ein Teil des Erlöses der Feier geht in diesem Jahr an das LaD.I.Y.fest, das mit einem Infostand und Soli-Tresen vertreten ist.
Eintritt: Solibeitrag für das LaD.I.Y.fest
Veranstaltungsort: SO36
Oranienstraße 190
10999 Berlin
Weitere Infos unter www.so36.de

Samstag, 9. März 2013, 11 Uhr
Führung zum Internationalen Frauentag: Jagdschloss Grunewald, die Frauen und ihre Bildnisse

Das Jagdschloss Grunewald ist der einzige Ort in Berlin und Brandenburg, an dem die Landesfrauen und andere Frauen am brandenburgisch-preußischen Hof entdeckt werden. Die Bildnisse herausragender und dennoch vergessener weiblicher Persönlichkeiten - wie etwa der Kurfürstin Anna - werden Sie im Schloss sehen und ihre Lebensgeschichten diskutieren.
Kosten: 6 Euro, erm. 3 Euro
Zusatzkosten für Eintritt ins Jagdschloss Grunewald: 4 Euro
Treffpunkt: Clayallee Ecke Königin-Luise-Straße (Anfahrt: Bus X 83, ab Rathaus Steglitz)
Stadtführungen Vorträge Kunstgespräche—GerhildKomander.de
Dr. Gerhild H. M. Komander
Anmeldung unter www.berlin.de
Weitere Infos unter www.gerhildkomander.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Samstag, 9. März 2013, 11 Uhr
Frauenfrühstück der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Friedrichshain-Kreuzberg

Die ASF freut sich auf interessante Gespräche in gemütlicher Runde.
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: AWO-Café
Oranienstraße 69
10969 Berlin
Telefon: 0172/38 441 71
Anmeldung martina.hartleib@gmx.de

Samstag, 9. März 2013, 11-17 Uhr
Empowerment-Workshop für Young & Queers of Colour

Die JuLe-Gruppe (young and queer) der Lesbenberatung Berlin e.V. bietet im Rahmen des Internationalen Frauentags einen Workshop für Lesben, Bisexuelle und Trans* zwischen 14 und 23 Jahren an.
Veranstaltungsort: Lesbenberatung - Ort für Kommunikation, Kultur, Bildung und Information e.V.
Kulmer Str. 20a
10783 Berlin
Telefon: 030 2152000, E-Mail: info@lesbenberatung-berlin.de
Weitere Infos als PDF im Veranstaltungskalender der Lesbenberatung

Samstag, 9. März 2013, 14-18 Uhr
Mütter-Töchter-Nachmittag im HELLA-Klub

Im Rahmen des Internationalen Frauentages lädt das HELLA-Team Mütter, Töchter und Großmütter zu einem bunten Samstag ein. Auf die Besucherinnen wartet ein Tanznachmittag mit orientalischen Klängen und ein gemütliches Beisammensein bei Tee oder Kaffee. Für Interessierte werden Auszüge aus der dritten HELLA-Geschichtenwerkstatt zum Thema "Mädchen- und Frauengeschichte(n)" vorgetragen.
Ein kreatives Angebot mit Seidenmalerei wird den Nachmittag sicher zum besonderen Erlebnis machen.
Veranstaltungsort: HELLA Klub für Mädchen und junge Frauen
Tangermünder Str. 2a
12627 Berlin
Eintritt: frei
Telefon: 030 99 181 43
Um Anmeldung wird gebeten.
Weitere Infos unter www.hella-klub.de

Samstag, 9. März 2013, 14-18 Uhr
Workshop "Weibliche Ejakulation und Genuss-Fläche"

Die weibliche Prostata ist als funktionsfähiges anatomisches Organ anerkannt. Dennoch wird ihre Existenz immer wieder diskutiert. Im Workshop für Frauen und Paare im Rahmen des "MösenMonats März 2013" soll experimentiert und diskutiert werden.
Preis: 65 Euro
Veranstaltungsort: Physio Plus
Karl-Kunger-Str.19
12435 Berlin-Treptow
Weitere Infos unter www.weiblichequelle.de

Samstag, 9. März 2013, 15 Uhr
Demonstration "FRAUEN KÄMPFEN INTERNATIONAL - gegen Patriarchat und Kapital"

Hierzulande, aber auch weltweit kämpfen Frauen für ihre Befreiung von patriarchalen Strukturen sowie Ausbeutung und Unterdrückung. Für die volle Gleichberechtigung der Frau wollen die Initiatorinnen am 9.März gemeinsam auf die Straße gehen und die Frage der Frau wieder stärker in den Fokus rücken.
Ihr Motto: "Nieder mit dem Patriarchat! Nieder mit dem Kapitalismus! Für eine solidarische und emanzipierte Gesellschaft!"
Treffpunkt: Hermannplatz U8/U7

Samstag, 9. März 2013, 17 Uhr
Party zum Internationalen Frauentag und S.U.S.I.-Geburtstag

Anlässlich des Internationalen Frauentages grüßt S.U.S.I. die Frauen der Welt und feiert außerdem den Jahrestag der Eröffnung ihres Frauenzentrums. Kommt und genießt Bossanova und Rumba mit Macarena Pivaral (Gitarre und Gesang) & M. Franzen (Perkussion, Bax und Chor) sowie Afrolatin Modern Dance mit Olga Osorio und ihrer Gruppe. Nach dem Programm kann die Tanzfläche gestürmt werden. Zur Stärkung sind Leckereien vorbereitet.
Veranstaltungsort: Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.
Linienstr. 138
10115 Berlin
Weitere Infos unter www.susi-frauen-zentrum.com

Samstag, 9. März 2013, ab 18:30 Uhr (Einlass)
Grüner Salon der Volksbühne präsentiert: Les Femmes der 20er

Special Event mit DUO SCHEESELONG, Sigrid Grajek, DJane Cat anlässlich des internationalen Frauentags am 9. März 2013. Gefeiert wird die Bandbreite der faszinierenden Frauen der 20er– von Marlene Dietrich bis Claire Waldoff.
Von Berlin in die ganze Welt: Mondäner Glamour, Berliner Schnauze und Bohème Beats bieten dem Publikum einen außergewöhnlich vielfältigen Blick auf die Frauen der wildern 20er Jahre.
Das Programm:
19:30 Uhr "Claire Waldoff: Ich will aber gerade vom Leben singen..." (Ausschnitt) mit Sigrid Grajek
20:30 Uhr "Rendezvous mit Marlene" mit DUO SCHEESELONG
22:45 Uhr "BERLIN BOHÈME: swinging moves & world grooves" DJane Cat
Veranstaltungsort: Grüner Salon der Volksbühne
Rosa Luxemburg Platz
10178 Berlin
Anfahrt: U2 Rosa-Luxemburg-Platz, Alexanderplatz
Tickets, weitere Infos:
Kombi-Ticket: Sigrid Grajek + DUO SCHEESELONG + Party: 15 Euro / ermäßigt 12 Euro, Ticket Party: 5 Euro
Vorverkauf: 030 / 24009 328, www.gruener-salon.de

Samstag, 9. März 2013, 19.30 Uhr
Party zum dreijährigen Bestehen des Berliner Frauenfrühstücks

Mit Gesang, Tanz, Disco und kulinarischen Köstlichkeiten lädt die 3. Berliner Frauenparty alle Feierwütigen zum Jubiläum des Frauenfrühstücks ein.
Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
Potsdamer Str. 139
10783 Berlin
U-Bahn: U1 Kurfürstenstraße, U2 Bülowstraße
Bus: M19, M48, M85, 187, 106
Telefon: 030 / 215 14 14, E-Mail: kultur@begine.de
Weitere Infos unter www.begine.de
www.b-ff.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Samstag, 9. März 2013, 19.30 Uhr
Musical-Revue zum Frauentag präsentiert vom MusicalClub Berlin

In Kooperation mit dem Frauenbeirat präsentiert der Freundeskreis Kulturzentrum Gemischtes eine Show, die mit Witz und Charme musikalisch die Höhen und Tiefen des Lebens auslotet. Die vier Power-Frauen Luise, Tina, Gabi und Griselda interpretieren unter der musikalischen Leitung von Bonnie Bernburg altbekannte, neufrisierte und taufrische Songs aus Musical und Film. Das ist zuweilen bewegend, meist aber eher heiter bis ulkig.
Eintritt: 8 Euro, erm. 6 Euro
Veranstaltungsort: Kulturzentrum Gemischtes
Sandstr. 41
13593 Berlin
Buslinien 131, M37 und M49, X49
Ansprechpartnerin: Sylka Heuer
Telefon: 030 315 62 625, E-Mail: sylka.heuer@gemischtes.net
Weitere Infos unter www.musicalclub-berlin.de

Samstag, 9. März 2013, 19.30 Uhr
Kriegsbraut. Ein Theaterstück nach einem Roman von Dirk Kurbjuweit

"Wie schuldig sind wir, wenn wir in einen Krieg gehen und wie schuldig sind wir, wenn wir nicht in den Krieg gehen?" fragte der Autor in seinem 2011 erschienenen Werk. Protagonistin Esther Dieffenbach ist von Rügen nach Berlin gezogen. Der Insel ihrer Kindheit ist sie entwachsen, in Berlin kann sie nie richtig Fuß fassen. Auf dem Berliner Arbeitsamt entdeckt sie ein Plakat der Bundeswehr: "Eine Frau, die sympathisch lächelte, blickte unter einem Stahlhelm hervor. " Dann geht alles wie von selbst: Grundausbildung, Stubendurchgang, Nachtmärsche, Schießbahn. Nach der Ausbildung in der Kaserne wird Esthers Einheit nach Afghanistan verlegt. Eine junge Frau zieht in den Krieg.
Regisseurin Nadine Oder und ihr Ensemble ergründen in "Kriegsbraut" das moralische Dilemma der deutschen SoldatInnen in Afghanistan auf der Bühne erstmals aus weiblicher Perspektive.
Veranstaltungsort: Heimathafen Neukölln
Karl-Marx-Straße 141
12043 Berlin
Eintritt: 15 Euro, erm. 10 Euro
Tickets unter 030 61 10 13 13
VVK im Heimathafen Neukölln Büro
Weitere Infos unter: www.heimathafen-neukoelln.de

Sonntag, 10. März 2013, 15 Uhr
Zum Internationalen Frauentag: Zu Besuch in Birkenwerder bei Clara Zetkin (1857 - 1933) - Bilanz zum 80. Todestag

Ihr Ziel war Sozialismus: Clara Zetkin kämpfte gegen Krieg und Faschismus. Im Mittelpunkt ihres Engagements aber stand die Gleichberechtigung von Frauen. Als zentrale Voraussetzungen dafür erkannte sie ökonomische Unabhängigkeit und Wahlrecht. 25 Jahre war sie Chefredakteurin der "Gleichheit", 1910 gehörte sie zu den Initiatorinnen des Internationalen Frauentages. Privat lebte sie in "freier Liebe" und war Alleinerziehende. Was hat Clara Zetkin erreicht? Wo stehen wir heute? Und: Können wir etwas von ihr lernen?
Veranstalterin: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V. in Kooperation mit dem Förderverein Clara-Zetkin-Gedenkstätte Birkenwerder
Mit Claudia von Gélieu Frauentouren
Eintritt frei, die Referentin bittet jedoch um einen Teilnahmebeitrag
Veranstaltungsort: Clara-Zetkin-Gedenkstätte, Treff: Ausgang S-Bhf. Birkenwerder
Summter Str. 4
Berlin-Birkenwerder
Weitere Infos und das Programm telefonisch oder per E-Mail:
Telefon: 030-2827435, Email: info@evas-arche.de
www.evas-arche.de

Montag, 11. März 2013, 19 Uhr
"Frauen in der Krise"

Frauen werden als "Krisengewinnerinnen" in der stets andauernden Wirtschaftskrise bezeichnet, trotzdem hat sich die soziale und ökonomische Situation verschlechtert. Die Kürzungen des Elterngeldes oder auch das "Betreuungsgeld" tragen einen Großteil dazu bei, die Benachteiligung von Freuen zu verschärfen. Laut des Statistischen Bundesamtes sind Frauen verstärkt von Armut betroffen. Warum ist das so und wie kann man sich dagegen wehren? Darüber wollen die Initiatorinnen mit euch diskutieren.
Veranstaltung: JUP (Pankow) / Florastr.84

Im Rahmen des Frauenmärz:
Donnerstag, 14. März 2013, von 12:00 bis 13:30 Uhr
Talkrunde – Selbständigkeit ist weiblich

I.S.I. e. V. Initiative Selbständiger Immigrantinnen stellt drei Existenzgründerinnen vor und diskutieren über ihre Geschäftsidee, ihre Ängste und Träume, Erwartungen und Herausforderungen. Ana Lichtwer, Gründerin des Berliner Büchertischs, Karina Maria Borowiak, Gründerin der Sprachwerkstatt Berlin und Sharon Adler, Gründerin der AVIVA-Berlin erzählen ihre Gründungsgeschichte und geben Tipps und Tricks für eine gelungene Existenzgründung.
Veranstaltungsort: I.S.I. e. V. Initiative Selbständiger Immigrantinnen
Kurfürstenstr. 126
10785 Berlin
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Infos unter www.isi-ev.de

Im Rahmen des Frauenmärz:
Donnerstag, 14. März 2013, 18.00 - 20.00 Uhr
Veranstaltung: "Karriere und Führungspositionen für Frauen mit Migrationshintergrund"

Die aktuelle politische Debatte zeigt, dass weibliche Führungskräfte noch immer die Ausnahme sind. Insbesondere Frauen mit Migrationshintergrund sind in führenden Positionen deutlich unterrepräsentiert. Aus diesem Grund stellt die zukunft in zentrum GmbH Interessierten ihr neues Projekt vor, das sich für bessere Karrierechancen für Migrantinnen einsetzt. Ziel des Projektes ist die zunehmend bessere Positionierung der Frauen in den Unternehmen.
Das Projekt wird im Rahmen der Bundesinitiative Gleichstellen von Frauen in der Wirtschaft gefördert. Damit ist die Teilnahme - sowohl an der Veranstaltung als auch an der Beratung - kostenlos.
Veranstaltungsort: zukunft im zentrum GmbH
Rungestr. 19, Aufgang C, 4. OG links
10179 Berlin
Ansprechpartnerin: Berrin Alpbek, Tel.: 030 27 87 33-93, E-Mail: b.alpbek@ziz-berlin.de
Anmeldung: Juliane Schlei, E-Mail: j.schlei@ziz-berlin.de

Im Rahmen des Frauenmärz
Freitag, 15. März 2013, 14-22 Uhr
UTS-Messe 2013 - Vielfältig, kreativ, vernetzt

Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler öffnen sich die Türen des Rathaus Schöneberg zum ersten Mal für das Unternehmerinnen-Netzwerk Tempelhof-Schöneberg (UTS). Rund vierzig Freiberuflerinnen und Selbstständige aus dem Bezirk präsentieren auf der Messe ihre Produkte und Dienstleistungen von A wie Architektur bis W wie Werbung. In Workshops und Vorträgen können sich die BesucherInnen über das Angebot informieren, mitmachen und diskutieren.
Veranstaltungsort: Rathaus Schöneberg
John-F.-Kennedy-Platz 1
10825 Berlin
Weitere Infos und das vollständige Programm unter www.frauenunternehmen-messe.de

Sonntag, 17. März 2013, 13–15 Uhr
Von Emma Ihrer bis Käthe Kollwitz.
Spurensuche in Friedrichsfelde zum Internationalen Frauentag

1900 ließ sich der Mitbegründer der SPD, Wilhelm Liebknecht, auf dem Armenfriedhof Berlins begraben. Damit begann die politische Geschichte des Geländes, die bei der Führung beleuchtet wird. Beim Besuch der Gräber von bedeutenden, aber heute oft vergessenen Sozialdemokratinnen werden die Kämpfe gegen das Politikverbot für Frauen, gegen den § 218 sowie gegen Krieg und Nazis in Erinnerung gerufen. Berichtet wird aber auch von der Frauenfeindlichkeit, mit der die Genossinnen in den eigenen Reihen zu kämpfen hatten.
Referentin: Claudia von Gélieu (Politikwissenschaftlerin und Frauenforscherin), Frauentouren.
Beitrag 5 Euro, Anmeldung bis 10. März
Den Treffpunkt erfahren Sie nach Anmeldung bei: hagemann@august-bebel-institut.de
www.august-bebel-institut.de




Women + Work > Infos Beitrag vom 19.02.2013 Julia Lorenz 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken