Deutscher Frauenrat und Verband deutscher Unternehmerinnen organisieren internationalen Frauengipfel 2017 in Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gründerinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work > Infos AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 25.07.2016

Deutscher Frauenrat und Verband deutscher Unternehmerinnen organisieren internationalen Frauengipfel 2017 in Berlin
AVIVA-Redaktion

Im Auftrag der Bundesregierung wird der Deutsche Frauenrat (DF) und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) den W20-Dialog anlässlich der deutschen Präsidentschaft der G20 im Jahr 2017 durchführen.



Zum dritten Mal findet der W20-Dialog statt. "W20" steht für "Women 20" und ist der offizielle Dialog frauenpolitischer Interessenvertreterinnen mit der "G20", der "Gruppe der Zwanzig".

Die Erwerbslücke muss geschlossen werden

Es ist Aufgabe der W20, die G20 durch konkrete Handlungsvorschläge, kon-solidierte Interessenvertretung und Expertise zu unterstützen. Gemeinsame Empfehlungen werden durch Vertreterinnen von Frauen- und Sozialverbänden, Unternehmerinnen und internationalen Organisationen aus der ganzen Welt erarbeitet.

Stephanie Bschorr, Präsidentin des VdU, will die Umsetzung der Formel "25 by 25", d.h., die Schließung der Erwerbslücke und die damit verbundene Ungleichbehandlung um 25% bis 2025, konsequent verfolgen: "Die gleichberechtigte Teilhabe in der Welt der Wirtschaft ist der Schlüssel zur Gleichstellung der Frau".

Es werden messbare Zielsetzungen angestrebt

Die Vorsitzende des Deutschen Frauenrats, Mona Küppers, sprach ebenfalls von der Etablierung einer "konsistenten Genderperspektive", und zwar "mit verbindlichen und messbaren Zielen". Die austragenden Verbände haben den ersten W20-Dialog unter türkischer Präsidentschaft im vergangenen Jahr sowie den diesjährigen in China begleitet. Dementsprechend sollen zahlreiche Maßnahmen, beispielsweise die "Women´s Empowerment Principles", weitergeführt werden. An diesen soll sich die G20 maßgeblich orientieren.

Zu den Themen der W20 gehören u.a. die Erwerbsbeteiligung von Frauen, Entgeltgleichheit, Frauen in Führungspositionen, weibliches Unternehmertum, Zugang zum Kapitalmarkt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Bewertung von Erwerbs- und Sorgearbeit. Berlin steht als Veranstaltungsort fest. Als Höhepunkt ist eine Begegnung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel geplant – ihr wird als amtierende G20-Präsidentin das Abschluss-Communiqué der W20 übergeben.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.frauenrat.de
www.vdu.de





Quelle: Pressemitteilung des deutschen Frauenrat, 19. Juli 2016

Women + Work > Infos Beitrag vom 25.07.2016 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken