Wie tief ist das Wasser - Das Album von Regy Clasen
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

etage7
AVIVA-Berlin > Music
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   CDs
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen, oder nutzen Sie unsere größere Suchseite!





AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren


Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Berliner Frauenpreis 2016




Happy New Year 2016




Aviva-Berlin.de

Versatel



Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.







 



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2016 - Beitrag vom 05.04.2004

Wie tief ist das Wasser - Das Album von Regy Clasen
Marie-Louise Leinhos

Die aktuelle Veröffentlichung der Musikerin ist außergewöhnlich. Die Stücke handeln ausschließlich von den großen Gefühlen der Liebe und sind ein schöner Vorbote für den kommenden Frühling



"Wie tief ist das Wasser" - ein gelungener Titel für dieses sensible Album von Regy Clasen.

Träumerisch sanfte Klänge, meist von Akustik-Gitarre und Perkussion-Instrumenten begleitet, vereinen sich auf ihrem dritten Album. Stilistisch geht es bei dem Projekt mit deutschen Texten in Richtung Funk, Soul und RnB. Stimmlich erinnert Regy an Sängerinnen wie Cassandra Steen von Glashaus oder Joy Denalane von Freundeskreis. Aber zu Verwechslungen kann es hier sicherlich nicht kommen. Denn obwohl ihre Stimme viel schwarzen Soul und Leidenschaft besitzt, hat Regy blonde Haare und kommt aus Hamburg. Nicht nur das. Regy hat auch ihre Songs alle selbst geschrieben und teilweise auch mitproduziert. Als Verstärkung holte sie sich hierzu das Hamburger Producer-Team Tristan Ladwein und Martin Meyer ins Studio. Und das Ergebnis kann Regy mit Stolz erfüllen.

„Wie tief ist das Wasser“ wird durch ruhige Stücke bestimmt, die Texte entführen in die geheimnisvolle Gefühlswelt einer Frau. Frauen werden sich absolut von ihren Liedern angesprochen fühlen und bedingungslos darin wieder finden. Ein Album also für Verliebte jeden Geschlechts und jeder Art der Liebe.

Besonders schön ist das verträumte, von Pianoklängen durchmalte Stück "Die Stadt gehört Dir", aber auch der Opener "Träumst Du nicht" oder "Schwindelig" können sich absolut hören lassen. Es ist unmöglich, den absoluten Lieblingstrack zu finden. Die 14 Songs sind wirklich einer nach dem anderen so schön, dass es schwerfällt, die Perlen heraus zu kristallisieren. Denn sie sind alle grandios!

Die Majorlabels gingen auch mit Regy nicht gerade zimperlich um. Nach dem zweiten Album kam der Rauswurf bei einem Berliner Label. Aber wie viele sehr erfolgreiche Acts in letzter Zeit beweisen, ist das nicht unbedingt das Schlechteste, was einer Künstlerin passieren kann. Im Gegensatz zu den Großen setzen Independentlabels eher auf Qualität als auf Verkaufzahlen. Aus diesem Grund hat Regy mit Rintintin sicherlich ein gutes neues Zuhause für ihre Musik gefunden.

Weitere Informationen zu Regy Clasen: www.regyclasen.de



Wie tief ist das Wasser
Regy Clasen

Label: Indigo. VÖ: 05.04.2004
ISBN/EAN: 4015698416824
18,99
online

Music Beitrag vom 05.04.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2016  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken