AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Goldnetz
AVIVA-Berlin > Aviva - Home

   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2014


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-Berlin.de im September 2014:

Unsere aktuellen Top - Themen:




 


Women + Work:


WIN (Women´s International Networking) holds its 17th global leadership forum in Berlin
After successful meetings in Geneva, Rome, Paris, Barcelona, Prague, Oslo, Milan and other cities, this is the first time the pioneering event is to be hosted in Germany. It takes place on 1st to...

mehr...




 


Kultur:


Vulva 3.0. - Zwischen Tabu und Tuning. Ein Dokumentarfilm von Claudia Richarz und Ulrike Zimmermann. Kinostart am 02. Oktober 2014
Schon in den ersten zwei Minuten schwankt die Zuschauerin zwischen Amüsement und Entsetzen. Mit markiger Stimme und zackigen Bewegungen erläutert Dr. Uta Schlossberger, Fachärztin für Haut- und...

mehr...




 


Kultur:


Achtzehn - Wagnis Leben. Ein Film von Cornelia Grünberg. Kinostart 02.10.2014
Die spannende Langzeitdokumentation begleitet vier Mädchen, die mit vierzehn Jahren ungewollt schwanger wurden und sich nun, kurz vor ihrer Volljährigkeit, der Frage stellen müssen, ob sie ...

mehr...




 


Kultur:


Durch Gärten Tanzen, Premiere der Dokumentation von Oxana Chi & Layla Zami mit Tanz, Musik und Performances am 12. Oktober 2014
Entstanden ist ein poetischer Dokumentarfilm über Tatjana Barbakoff, der an das Leben der chinesisch-lettisch-jüdischen Tänzerin und Muse aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts erinnert.

mehr...




 


Buecher:


Julia Trompeter - Die Mittlerin
"Ich hab nie ein Vorbild gehabt und auch nie eins wollen." Dass die Autorin ihrem Buch ausgerechnet dieses Thomas-Bernhard-Zitat als Motto voranstellt, ist ein gelungener Witz – denn schon auf...

mehr...




 


Women + Work:


Ausschreibung für den Förderpreis 2015 der Stiftung Zurückgeben. Die Stipendiatinnen für das Jahr 2014 stehen fest
Ab sofort können sich jüdische Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen für ihre Projekte um Zuschüsse der Stiftung Zurückgeben bewerben. Die Antragsstellung ist bis zum 10. Oktober 2014 möglich.

mehr...




 


Women + Work:


Save-the-date: 8.+9.11.2014 Berlin - 25 Jahre nach dem Mauerfall: Frauen gründen (in) Ost und West (grOW)
Die Zukunftskonferenz zu Status Quo, Entwicklungen und Chancen von Unternehmerinnen und Gründerinnen wird die wirtschaftlichen Aktivitäten von Frauen sichtbar machen. Werden Sie Teil eines ...

mehr...




 


Buecher:


Tove Jansson - Fair Play
Das wunderbare Leben und Lieben zweier Künstlerinnen beschreibt Künstlerin Tove Jansson auf hinreißend witzige, gleichzeitig sehr berührende Weise. Die Frau, die einfach nur etwas Schönes lesen ...

mehr...




 


Buecher:


Wanjiku wa Ngugi - Die Scheinheiligen
Endlich ein Kind! Mit der Adoption des kleinen Kobi fühlt sich das kinderlose Ehepaar Mugure und Zack Sivonen endlich als richtige Familie. Nur durch einen Zufall entdeckt die aus Kenia stammende...

mehr...




 


Women + Work:


Teilnehmen: Das BarCamp Frauen lädt am 11. Oktober in Berlin zum fünften Mal zu Diskussionen und Workshops ein
"Mauern einreißen", so das diesjährige Motto. Mauern zwischen Ost und West, zwischen feministischen Aktivist_innen und der Politik, zwischen verschiedenen feministischen Gruppen und Ansätzen,...

mehr...




 


Buecher:


Lisa Kränzler - Lichtfang
Kompromisslos, ausdrucksstark und bildreich erzählt die bereits mehrfach ausgezeichnete Autorin die tragische Geschichte einer ungewöhnlichen jungen Frau und ihrem Kampf gegen ihre inneren Dämonen.

mehr...




 


Buecher:


Hertta Kiiski und Niina Vatanen - Archive Play
Die Künstlerinnen explorieren das fotografische Archiv der Amateurfotografin Helvi Ahonen, die dem finnischen Museum für Fotografie 5000 Negative hinterließ. Seit ihrer Jugend, von ca. 1940 bis...

mehr...




 


Buecher:


NoViolet Bulawayos - Wir brauchen neue Namen
NoViolet Bulawayos Debüt erzählt von einer Kindheit in Simbabwe und einer Jugend in den USA. Mit poetischer Sprache und Wortwitz lotet sie Fremde, Heimat und ihre Schnittstellen im Selbst aus.

mehr...




 


Juedisches Leben:


Ruth Galinski ist tot
Ruth Galinski sel.A., 19.7.1921 – 18.9.2014 … Ruth Weinberg wird 1921 in Dresden als Tochter eines Kaufmanns aus Bialystok und einer Dresdnerin geboren. Sie geht in eine Volksschule und ...

mehr...




 


Buecher:


Tania Witte - bestenfalls alles. Lesung am 19. Novemberim Frauenzentrum Schokoladenfabrik
Was passiert, wenn deine mühsam erkämpfte multikulturelle Identität sich in Nichts auflöst? In ihrem dritten Roman schickt die Journalistin und Spoken-Word-Performerin ihre queere Clique...

mehr...




 


Women + Work:


Yasmin Kassar - In der U–Bahn mit Lea Feynberg auf dem Schoß
"Zuuuurückbleiben bitte." Die dumpfe Stimme des U-Bahnsprechers und das laute Geräusch der Warnsignale vertreiben abrupt meine Träume und katapultieren mich zurück in die Realität: Auf einem Sitz..

mehr...




 


Buecher:


Olga Grjasnowa - Die juristische Unschärfe einer Ehe
Das Spröde und Sperrige des Titels täuscht: Erzählt wird eine rasante Dreiecksgeschichte, die scheinbar mühelos alle Grenzen hinter sich lässt, darunter auch die zwischen hetero-, homo- und ...

mehr...




 


Buecher:


Paula Fox - Die Zigarette und andere Stories
Momentaufnahmen, teils autobiographisch, teils exemplarisch und aus dem Leben erdacht, bildet die 1923 in New York geborene Autorin in ihren Kurzgeschichten durch scharf gezeichnete Figuren ab.

mehr...




 


Veranstaltungen:


Women + Work - Veranstaltungen von September bis Dezember 2014. Fortlaufend und tagesaktuell
Kongresse, Messen, Seminare und Workshops, TV-Tipps, Vernetzungstreffen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen und Vorträge. Von Frauen für Frauen. In und um Berlin.

mehr...




 


Music:


Larkin Poe - Kin
"Madness runs in the family", geben die beiden weitläufig mit Edgar Allen Poe verwandten Lovell-Schwestern zu Protokoll. Ihr neues Album "Kin" klingt aber weniger verrückt ...

mehr...




 


Kultur:


Herta Müller. Gedichtbilder. LUMAS Berlin zeigt bis zum 26. Oktober zwanzig ausgewählte Wortkunstcollagen der Literaturnobelpreisträgerin
Collagen wie das Leben: "So viel drauf, aber am Rand ist es zu Ende". Aus Bauhaus- oder Biomarktprospekten schneidet die Schriftstellerin die Wörter für ihre postkartengroßen Montage-Geschichten aus

mehr...




 


Buecher:


Johanna Holmström - Asphaltengel
Haram - Verboten, ist das einzige Wort das Leila von ihrer finnischen Mutter noch hört, seit diese zu einer orthodoxen Muslimin geworden ist. An ihrer Koranauslegung, die nicht einmal den Besitz...

mehr...




 


Buecher:


Liza Cody - Lady Bag
Die wohnungslose Baglady lebt mit ihrem aus dem Tierheim geretteten Greyhound Elektra in den Straßen Londons. Ihren Namen erfährt die Leserin erst spät, dafür umso früher ihre Lebensgeschichte, die...

mehr...




 


Buecher:


Dr. Alyosxa Tudor – from [al´manja] with love: Trans_feministische Positionierungen zu Rassismus und Migratismus
Mit der Situation in Deutschland kritisch ins Gericht gehend, erarbeitet die Autorin Verbindungen zwischen feministischen Theorien, sowie den Problemfeldern Kolonialismus, Rassismus und ...

mehr...




 


Women + Work:


Defne Sahin und Efrat Alony
Die beiden Musikerinnen haben viel gemeinsam: Beide haben Jazz studiert, beide singen und komponieren, beide pendeln zwischen Berlin und anderen Städten. Und im Gespräch in der AVIVA-Redaktion...

mehr...




 


Women + Work:


Die Brücke - ein Dialog aus zwei Worten aus zwei Religionen
Mara und Yola, beide 19, zwei junge Frauen aus Berlin, wurden durch das Projekt Schalom-Aleikum freundschaftlich zusammengebracht. Von Politik zur Kunst.

mehr...




 


Buecher:


Jen Davis - Eleven Years
In ihrer Fotoserie inszeniert die US-Amerikanerin anhand von Selbst- und Fremdwahrnehmung die Intimität ihres Alltags, in dem sie den eigenen Körper fotografisch auf das Verhältnis von Identität...

mehr...




 


Kultur:


AHAWAH - Kinder der Auguststraße, ein Dokumentarfilm von Nadja Tenge und Sally Musleh Jaber. Premiere am 6. Oktober 2014 im Kino Babylon-Mitte
Nach "Das Haus in der Auguststraße" und "Ahawah heißt Liebe" (Ayelet Bargur) und "AHAWAH. Das vergessene Haus" (Regina Scheer) beschäftigte sich erneut ein Filmteam mit der Geschichte...

mehr...




 


Women + Work:


Lea Feynberg. Es war quasi ein Blind Date. Wir wurden so etwas wie verkuppelt.
Zwei Frauen. Beide jung. Beide arbeiten mit Jugendlichen, die nicht immer einfach sind. Beide in sozialen Brennpunkten. Die eine Muslima, die andere Jüdin. Yasmin hat Arabisch in der Uni ...

mehr...




 


Buecher:


Legendäre Frauen: Ein Fragespiel. Illustriert von Gerlinde Meyer
Ein Kartenspiel, das Infotainment von seiner besten Seite zeigt, und fünfzig bekannte, aber auch zu Unrecht vergessene Frauen der Geschichte, Wissenschaft und Kunst in den Mittelpunkt rückt.

mehr...




 


Public Affairs:


Zorniger Kaktus - TERRE DES FEMMES vergibt Negativ-Preis an die Werbeindustrie
Bis zum 24. Oktober können Vorschläge für frauenfeindliche Werbung eingesandt werden. Die "GewinnerIn" wird am 25. November, dem Internationalen Tag "Nein zu Gewalt an Frauen, bekannt gegeben.

mehr...




 


Buecher:


Christine Turnauer - Presence
Fotografische Besuche bei einer Schäferin aus Griechenland oder einer Geisha in Kyoto. Mit ihrer Kamera hat die österreichische Künstlerin ein kraftvolles Spektrum der Begegnungen zusammengestellt.

mehr...




 


Women + Work:


Anne-Klein-Frauenpreis 2014 für Verwirklichung von Geschlechterdemokratie ausgeschrieben. Einsendeschluss ist der 30. September 2014
Zu Ehren Anne Kleins vergibt die Heinrich-Böll-Stiftung einen Preis für frauenpolitisches Engagement. Anne Klein als kämpferische Juristin und offen lesbisch lebende Politikerin...

mehr...




 


Buecher:


Katja Kettu – Wildauge
Lappland während des Zweiten Weltkriegs. Inmitten rauer Fjordlandschaften entzündet sich eine ungestüme Liebe, die das Leben einer finnischen Krankenschwester und eines SS-Offiziers ...

mehr...




 


Music:


Marianne Dissard - The Cat. Not Me
Marianne Dissard pendelt zwischen Frankreich und Tucson, Arizona - in punkto Wohnsitz, aber auch musikalisch-stilistisch. Ihre neue Platte verbindet Chanson und Americana, ohne Klischees zu bedienen

mehr...




 


Music:


Asa - Bed of Stone
Ein großes Album nach dem Burn-Out: Das gelingt nicht vielen KünstlerInnen und ist beinah zuviel verlangt. Die nigerianische Sängerin Asa aber läuft nach ihrer Krise zu neuer Hochform auf...

mehr...




 


Buecher:


Sabrina Janesch - Tango für einen Hund
Die Liebe zu seiner Klassenkameradin Frida hat Ernesto zwei seiner Schneidezähne beraubt und ihm 200 Sozialstunden aufgehalst. Und das trotz fehlender Schuld an dem Brand der Semmenbütteler Mühle.

mehr...




 


Buecher:


Marion Tauschwitz - Selma Merbaum. Ich habe keine Zeit gehabt zuende zu schreiben. Biografie und Gedichte. Buchpräsentation am 29. September 2014 in Berlin. Weitere Lesungstermine in Berlin
Wie Selma Merbaum wieder zu ihrem richtigen Namen kam, wie sie lebte und was sie bewegte, und was das alles mit ihren Gedichten zu tun hat, erzählt diese neue 350 Seiten starke Biografie.

mehr...




 


Buecher:


Dolly Freed - Die Faultiermethode. Ein Manifest gegen die alltägliche Diktatur des Geldes
Erstmals 1978 erschien ihre detaillierte Anleitung für einen subversiven Lebensstil. Die Herstellung von Kaninchenwurst interessiert wohl wenige, doch das zum Klassiker der AussteigerInnenliteratur...

mehr...




 


Music:


Miriam´s Song
Das aus der Ukraine stammende Duo Kalinowsky, bestehend aus Semjon (Viola) und Bella Kalinowsky (Klavier), widmet seine neue CD sechs jüdischen Komponistinnen des 19. Und 20. Jahrhunderts

mehr...




 


Kultur:


Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste. Ein Film von Isabell Suba. Kinostart: 14. August 2014
Der auf dem Max Ophüls Festival ausgezeichnete Debütfilm von Isabell Suba garantiert, mit zwei durchgeknallten NachwuchsfilmemacherInnen am Rande der Filmfestspiele von Cannes, 90 Minuten lang...

mehr...




 


Buecher:


Aude Le Corff - Bäume reisen nachts
Von Frankreich nach Marokko – im Debütroman der Autorin und Bloggerin macht sich ein kleines Mädchen auf die Suche nach ihrer verschwundenen Mutter. Ihre Begleitung: Könnte sonderbarer kaum sein.

mehr...




 


Buecher:


Hannah Kent - Das Seelenhaus
Zwei Männer soll sie eiskalt getötet und einen Hof angezündet haben: Agnes Magnúsdóttir war die letzte Frau Islands, die hingerichtet wurde. Die Geschichte der Magd und die Hintergründe der Morde...

mehr...




 


Kultur:


Who Cares? Eine Dokumentation von Mara Mourão. Kinostart: 4. September 2014
Die Bekämpfung von Kriegen, Unterdrückung und Klimawandel macht sich eine stetig wachsende Zahl von Social Entrepreneurs weltweit zur Aufgabe. Dass deren Arbeit nicht unsichtbar bleibt, ist der...

mehr...




 


Buecher:


Madeleine Thien - Flüchtige Seelen
Erst nach ausführlichen Recherchen in Kambodscha wagte sich die Autorin für ihren Roman an das komplexe Thema von Kindern in Kriegsgebieten und ihrer Emigration. Sie musste tief in die...

mehr...




 


Buecher:


Karine Tuil - Die Gierigen
Der für den Prix Goncourt nominierte Roman ist ein furioses Sittengemälde über das Frankreich von heute – über Araber und Juden, über Rassismus, über den Zwang, Erfolg haben zu müssen und darüber,..

mehr...




 


Music:


Tina Dico - Whispers. Live in Berlin am 30.10.2014 im Admiralspalast
Die Dänin Tina Dico erfreut sich auch hierzulande einer stetig wachsenden Fangemeinde. Nun veröffentlicht die Singer-/Songwriterin nach "Where Do You Go To Disappear?" aus dem Jahr 2012 mit ...

mehr...




 


Buecher:


Karen Köhler - Wir haben Raketen geangelt. Lesung im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals am 16. September 2014
Durch Schicksalsschläge aus dem Gleichgewicht gebracht, erkunden die Frauen dieser Erzählungen neue Denk- und Handlungsräume, die im Schatten der Erfahrung umso strahlender Veränderung ermöglichen

mehr...




 


Buecher:


Little Global Cities - Sarajevo (Bosnien-Herzegowina
Gleich dreisprachig (deutsch/englisch/bosnisch) entführt uns dieser handliche und einladend gestaltete Reiseführer in touristisch noch immer unberührte Ecken Sarajevos, und lässt einheimische ...

mehr...




 


Buecher:


Selja Ahava - Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm
Anna blickt als alte Frau blickt zurück auf ihr Leben, in dem sie sich nach dem Tod ihrer großen Liebe wie aus der Welt gefallen fühlt, sie erinnert dabei schöne wie schwere Momente.

mehr...




 


Juedisches Leben:


Gedenktafel zu Ehren Eva Kemleins wird am 25. August 2014 eingeweiht
Gewidmet wird sie der 2004 verstorbenen Fotojournalistin als Anerkennung für ihre Werke: 300.000 Negative umfasst das Vermächtnis der Charlottenburgerin. Sie dokumentieren den Wiederaufbau und das..

mehr...




 


Buecher:


Teffy - Champagner aus Teetassen. Meine letzten Tage in Russland
Nur ein paar Wochen soll die Flucht aus dem revolutionären Moskau dauern. Noch ist nicht abzusehen, welch unfreiwillige Irrfahrt sich daraus ergeben und dass der Abschied endgültig sein wird.

mehr...




 


Kultur:


Berlin Telegram - Regie: Leila Albayaty. Kinostart: 14. August 2014
Bereits auf internationalen Festivals lief dieses Langfilm-Debüt, das die ZuschauerIn als musikalisches Roadmovie von Brüssel nach Berlin, Lissabon und Kairo führt. Wütend und verletzt flüchtet...

mehr...




 


Women + Work:


Deutsch-Hebräischer ÜbersetzerInnenpreis erstmalig ausgeschrieben
Bis zum 30.09.2014 können Bewerbungen für die zwei mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise eingereicht werden. Die Auszeichnungen werden von der israelischen Kulturministerin Limor Livnat ...

mehr...




 


Interviews:


Von der Philosophie zum Filmemachen: Interview mit der Regisseurin Nana Ekvtimishvili
"Georgische Filme mit 14-jährigen Mädchen interessieren niemanden". Im Gespräch über ihren dokumentarischen Spielfilm "Die langen hellen Tage" spricht die Georgierin von der schwierigen Suche...

mehr...




 


Buecher:


Verena Güntner - Es bringen
Luis ist 16 und der King seiner kleinen Jungsgang. Sein Wort ist Gesetz, denn er ist gleichzeitig Trainer und Mannschaft. Mit ihrem schriftstellerischen Debüt ist der Schauspielerin die Entwicklung...

mehr...

Happy New Year 5775


Shana Tova ve Chag Sameach!
AVIVA wishes you a sweet, peaceful and happy Rosh HaShana!
Schana tova u-metuka!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, gesundes und friedliches Neues Jahr 5775!



Susann Sitzler – Geschwister

. . . . PR . . . .
Susann Sitzler - Geschwister
Die längste Beziehung des Lebens
Mit den Geschwistern haben wir uns warmgespielt. Danach können wir souverän aufs Feld.
Mehr Infos zum Buch unter:
www.klett-cotta.de


Tina Soliman - Der Sturm vor der Stille

. . . . PR . . . .

Tina Soliman - Der Sturm vor der Stille
Warum Menschen den Kontakt abbrechen
Die totale Funkstille hat immer einen Grund. Anhand neuer Fallbeispiele begibt sich Tina Soliman auf Ursachenforschung. Sie spürt die Verletzungen auf, die dazu führen, dass jemand schlagartig eine Beziehung beendet und völlig von der Bildfläche verschwindet.
Mehr Infos zum Buch unter:
www.klett-cotta.de


Phoenix. Ein Film von Christian Petzold mit Nina Hoss

. . . . PR . . . .

Phoenix
Juni 1945. Schwer verletzt wird die Auschwitz-Überlebende Nelly von Lene, Mitarbeiterin der Jewish Agency und Freundin aus Vorkriegstagen, zurück nach Berlin gebracht. Allen Warnungen zum Trotz macht sich Nelly auf die Suche nach Johnny, ihrer großen Liebe...
Kinostart: 25.09.2014
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.phoenix-der-film.de


Zum 10. Todestag von Francoise Sagan

. . . . PR . . . .

Zum 10. Todestag von Francoise Sagan
Ein bisschen Sonne im kalten Wasser
Nathalie wirft ihre bürgerlichen Fesseln ab, um dem Geliebten nach Paris zu folgen. Dort, in der gefühllosen und verlogenen Welt voller Eitelkeiten, bewegt sie sich wie ein Fremdkörper, und der wankelmütige Gilles fühlt sich ihrer bedingungslosen Liebe nicht gewachsen – ein großer Liebesroman.
Mehr zum Buch: www.edition-ebersbach.de


Special Offer der BIO COMPANY im Oktober 2014

. . . . PR . . . .

Special Offer der BIO COMPANY im Oktober 2014


OHNE DICH. Ab 04. September im Kino

. . . . PR . . . .

OHNE DICH
Hebamme Rosa und Therapeut Marcel teilen alles miteinander: das Leben, die Arbeit, ihre Liebe. Die von ihrem besten Freund schwangere Kellnerin Motte will das Zufallsbaby nach der Geburt weggeben. Auch die Welt der Putzfrau Layla ist aus dem Lot, seit ihr Liebhaber sie verlassen hat. In einer schicksalshaften Nacht eskalieren die Konflikte. Ein Schuss fällt, eine Frau stirbt, ein Kind wird geboren.
Ein Film über die Liebe und den Schmerz, und die grausame und tröstliche Gewissheit: das Leben geht weiter. Mit Katja Riemann und Charly Hübner prominent besetzt. Festivalteilnahme beim 10. Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.camino-film.com


Melissa Gira Grant - Hure spielen

. . . . PR . . . .

Melissa Gira Grant - Hure spielen
»Das ist das Buch über Prostitution, auf das die Welt gewartet hat«
Laurie Penny
Melissa Gira Grant lässt SexarbeiterInnen zu Wort kommen, entlarvt die Position von Alice Schwarzer & Co. als paternalistischen Willen zur Kontrolle und plädiert für einen neuen Blick auf die Sexindustrie.
Weitere Infos unter:
www.edition-nautilus.de


Margarete Susman und ihr jüdischer Beitrag zur politischen Philosophie

. . . . PR . . . .

Margarete Susman
Margarete Susman: Die Wiederentdeckung einer kontroversen jüdischen Denkerin
in einer großen Biographie von Rabbinerin Elisa Klapheck, erschienen bei Hentrich & Hentrich.
Mehr Infos finden Sie unter:
www.hentrichhentrich.de


EIN SOMMER IN DER PROVENCE

. . . . PR . . . .

EIN SOMMER IN DER PROVENCE
Die berührende Familiengeschichte, die vom Aufprall zweier völlig verschiedener Generationen erzählt, von Vorurteilen und kulturellen Unterschieden, ist eingerahmt in traumhaft schöne Bilder der Provence.
Kinostart: 25. September 2014
Mehr zum Film unter:
www.sommerinderprovence-film.de und auf Facebook



JACK

. . . . PR . . . .

JACK
Jack ist zehn Jahre alt und noch nicht lange im Heim. Er freut sich auf die Ferien. Doch seine Mutter Sanna holt ihn nicht ab. Jack bleibt mit Danilo und den Erziehern allein zurück. Bei einem Streit verletzt er Danilo. Verängstigt läuft Jack nach Hause, doch Sanna ist nicht da. Mit seinem sechsjährigen Bruder macht Jack sich auf die Suche nach ihr. Tagelang ziehen sie durch die Stadt. Dabei fällt es niemandem auf, dass sie ganz allein sind.
JACK ist ein Film über einen Jungen, der früh gelernt hat Verantwortung zu übernehmen. Am Ende überrascht er uns mit einer Entscheidung, die uns mit ihrem Mut den Spiegel vorhält.
IM WETTBEWERB DER BERLINALE 2014!
Kinostart : 9. Oktober 2014 im Camino Filmverleih
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.camino-film.com


Werbung & Kooperationen
  Fembooks  
  
  Finanzkontor  
  
  FcF Institut  
  
  Frauenkreise  
  
  Akelei  
  
  Paula Panke  
  
  Goldnetz  
  
Ansprechpartnerinnen

Sind Sie eine VeranstalterIn und wollen gerne Ihren Event im Frauenonline-Magazin AVIVA-Berlin platzieren, dann senden Sie uns eine Mail mit der Presseinformation und einem Foto im Webformat an folgende Adresse: kultur@ oder event@.

Allgemeine Presseinformationen finden erhöhte Aufmerksamkeit unter:
presse@ oder info@.

Sie sind Unternehmer/in und möchten Ihre Dienstleistungen bekannt/er machen. Möchten Sie Informationen zu passgenauen Werbeflächen auf AVIVA-Berlin? Dann setzen Sie sich unter marketing@ mit uns in Verbindung.

Verlage, AutorInnen oder HerausgeberInnen finden kompetentes Gehör unter:
rezension@

Interesse an einem Praktikum bei AVIVA-Berlin? Mailen Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, kurze Arbeitsprobe, Zeugnisse) an: praktikum@.

(@aviva-berlin.de)



 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home