AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Exklusiv-Fahrschule
AVIVA-Berlin > Aviva - Home

   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2015


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Berliner Frauenpreis 2015

. . . . PR . . . .





Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-Berlin.de im April 2015:

Unsere aktuellen Top - Themen:




 


Buecher:


Niels Lehmann, Christoph Rauhut (Hg.) - Fragments of Metropolis. Berlin
Um 1920 sollte in Berlin der neue Mittelpunkt Europas entstehen. Dazu war eine zukunftsweisende Architektur gefragt, wobei dem Expressionismus eine heute häufig marginalisierte Schlüsselrolle...

mehr...




 


Kultur:


NIRGENDLAND (No Lullaby). Premiere in Berlin am 1. Mai im Moviemento
Der wichtige und erschütternde Dokumentarfilm von Regisseurin Helen Simon auf Kinotour, moderiertes Film-Nachgespräch im Anschluss an jede Vorführung. Schauspielerin Katy Karrenbauer, Schirmherrin..

mehr...




 


Veranstaltungen:


Women + Work - Veranstaltungen auf AVIVA-Berlin von April bis Juli 2015. Fortlaufend und tagesaktuell
Kongresse, Messen, Seminare und Workshops, TV-Tipps, Vernetzungstreffen, Diskussionsveranstaltungen, Konferenzen und Vorträge. Von Frauen für Frauen. In und um Berlin.

mehr...




 


Women + Work:


Phaenomenale 2015 lobt zwei Preise aus
Das Science & Art Festival Phaenomenale (17.-27. September 2015) lobt erstmals Preise in zwei Kategorien aus: "Human Interface Award" und "Social Media Art Award". Einsendeschluss: 13. Mai 2015

mehr...




 


Women + Work:


Keine Männerdomäne: Frauen bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015 vom 21.– 26. April 2015
Keynotes, Diskussionen, Workshops: Der Aktionstag "Womenize! Tech, Digital Business and Media" (23. April) widmet sich dem Thema Recruitment und Karrierebildung von Frauen in der Digitalwirtschaft

mehr...




 


Interviews:


Interview mit Maria Sharapova
Die Russin Maria Sharapova ist einer der absoluten Superstars des Frauentennis. Sie wurde 1987 im westsibirischen Njagan geboren und ging schon als Kind nach Florida, um die besten Bedingungen...

mehr...




 


Juedisches Leben:


21. Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam vom 10. - 20. Mai 2015. Save the date: Eröffnung im Potsdamer Hans Otto Theater am 10. Mai 2015
Zehn Tage lang zeigt das größte und traditionsreichste Forum für den jüdischen und israelischen Film in Deutschland in über 50 Vorstellungen in 11 Berliner und Potsdamer Kinos 35 Filme, darunter ...

mehr...




 


Buecher:


Inger-Maria Mahlke - Wie ihr wollt
Auge um Auge, Zahn um Zahn – nach diesem Prinzip funktioniert der elisabethanische Hof. Mary Grey, Urenkelin Heinrichs VII., hat ihr ganzes Leben als Bestandteil dieses komplizierten Machtgefüges...

mehr...




 


Buecher:


Rita Süssmuth - Das Gift des Politischen. Gedanken und Erinnerungen
Der Titel klingt zunächst ungewöhnlich für eine Autobiografie. Tatsächlich hat die Bundestagspräsidentin a.D. hier eine Reflexion ihrer damaligen Tätigkeit verfasst, die kritisch die Entwicklungen...

mehr...




 


Kultur:


A Girl Walks Home Alone At Night. Regie und Drehbuch Ana Lily Amirpour. Kinostart: 23.04.2015
An einer der vielen düsteren Ecken der staubigen Geisterstadt Bad City rollt ein Skateboard vorbei. Darauf eine junge Frau mit schwarzem, flatterndem Cape, eine Vampyrin im Tschador. Auch ein...

mehr...




 


Buecher:


Lydia Tschukowskaja - Untertauchen
Ein großartiger Roman über das stalinistische Russland: Die Handlung spielt 1947, Schauplatz ist ein Sanatorium für Schriftsteller_innen nahe Moskau. Großartig ist dieser Roman, weil er ohne jedes..

mehr...




 


Buecher:


Alissa Walser - Von den Tieren im Notieren
Vom Malen zum Schreiben, vom Reisen zum Ankommen: In 24 Kurzessays reflektiert Alissa Walser ihre Arbeit als Literatin - und präsentiert sich erneut als präzise Beobachterin ihrer Mitmenschen

mehr...




 


Buecher:


Amos Oz - Judas
In seinem neuen Roman widmet sich der renommierte israelische Schriftsteller ebenso nüchtern wie eindringlich dem berühmtesten Verrat der Geschichte: dem Verrat Judas´ an Jesu. Indem er das Motiv...

mehr...




 


Buecher:


André Herzberg - Alle Nähe fern
Der Sänger der legendären Rockband Pankow erzählt in seinem Generationenroman die Geschichte seiner jüdischen Familie. Mit psychologischem Feinsinn und sprachlicher Klarheit stellt der Autor...

mehr...




 


Buecher:


Kate Beaton - Obacht! Lumpenpack
Kate Beatons rasend komische Comics über AußenseiterInnen der Geschichtsschreibung klären auf über den schlechten Männergeschmack der Brontë-Schwestern oder Jules Vernes Fan-Briefe an E.A. Poe

mehr...




 


Buecher:


Magdalena M. Moeller (Hg.) - Fränzi und Marzella. Auf Spurensuche im Brücke-Museum
Spätere Generationen kennen Fränzi und Marzella nur als "Kinder-Modelle", die um 1910 für die Brücke-Künstler posierten. Doch wie verlief ihr (weiteres) Leben?

mehr...




 


Women + Work:


Nea Weissberg - Mein Interesse für Lene Schneider-Kainer. Präsentation des AVIVA-Recherche- und Dialogprojekts am 14. April 2015 im Rathaus Charlottenburg
Die Autorin und Verlegerin (Lichtig Verlag) ist schon seit einigen Jahren fasziniert von der jüdischen Malerin und Graphikerin, die vor ihrer Emigration im Berlin der zwanziger Jahre wirkte.

mehr...




 


Public Affairs:


EHRI - Online-Portal European Holocaust Research Infrastructure verbindet Holocaust-Archive weltweit
Das EHRI-Portal ermöglicht den Zugang zu Daten über Archivmaterial zum Holocaust von Institutionen in und außerhalb Europas. EHRI bündelt ein Verzeichnis von 1.829 Archiven aus 51 Ländern,...

mehr...




 


Kultur:


Shlomit Lehavi - Return/Partake - Episode 1. Ausstellung: 11.04. - 22.05.2015. Artist Talk am 09.05.2015
Die israelische Künstlerin Shlomit Lehavi präsentiert in der alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura erstmalig ihre Video-Performance, eine künstlerische Adaption der von Glenn Close in der ...

mehr...




 


Women + Work:


Charlotte Salomon – Eine Künstlerin zu Zeiten des Holocausts. Von Rachel Betteridge und Juana Wenning. Präsentation des AVIVA-Recherche- und Dialogprojekts am 14. April 2015 im Rathaus Charlottenburg
Rachel und Juana gehen in die 10. Klasse der Nelson-Mandela-Schule in Charlottenburg. Sie haben zum Leben der jüdischen Künstlerin Charlotte Salomon recherchiert, die ganz in der Nähe der Schule...

mehr...




 


Buecher:


Susan Neiman - Warum erwachsen werden? Eine philosophische Ermutigung
Das Peter-Pan-Syndrom ist weit verbreitet: Wer will schon erwachsen sein? Mit der Jugend verbinden die meisten Menschen Vorstellungen von Freiheit und Unabhängigkeit. Das Erwachsenenalter steht...

mehr...




 


Buecher:


Ruth Melcer, Ellen Presser - Ruths Kochbuch. Die wunderbaren Rezepte meiner jüdischen Familie
Köstliche Speisen, ein bewegendes Familienschicksal, kombiniert mit einer kräftigen Prise jüdischen Witzes: Das liebevoll illustrierte Kochbuch der aus Polen stammenden Münchnerin Ruth Melcer...

mehr...




 


Buecher:


Julia Friedrichs - Wir Erben. Was Geld mit Menschen macht. Jane Gleeson-White - Soll + Haben. Die doppelte Buchführung und die Entstehung des modernen Kapitalismus
Geld bestimmt in unserer heutigen Gesellschaft das Verhältnis des Menschen zur Welt, seine Wahrnehmung, sein Handeln – doch auch seine tatsächliche Lebensqualität? Mit unterschiedlicher...

mehr...




 


Music:


Karin Park - Apocalypse Pop
Düster ist es dort, wo Karin Park ihre Inspiration schöpft. Alte Kirchen, Schicksalsschläge und Drone-Synthies verarbeitet die Schwedin auf ihrem neuen Album "Apocalypse Pop". Karin Parks fünftes...

mehr...




 


Buecher:


Ingrid Galster - Simone de Beauvoir und der Feminismus
25 Jahre forschte die Romanistin zum Leben und Werk von Simone de Beauvoir. Ihre dabei entstandenen Aufsätze und Reden machen klar: Die Werke der französischen Feministin sind auch heute aktuell.

mehr...




 


Music:


Holler My Dear – Eat, drink and be merry
Jazzige Vocals, Harmonien und Balkan Beats verschmelzen bei der Berliner Band um Laura Winkler zum fröhlichen Tanzfest. Positiver Folk-Pop, der weder musikalische noch geographische Grenzen kennt.

mehr...




 


Buecher:


Anya Steiner - Mutter, Spender, Kind
Privater Spender, anonyme Samenbank oder Adoption? Die Berliner Autorin und Betreuerin des Internetforums für Singlefrauen mit Kinderwunsch porträtiert sechzehn Frauen, die eine Familie gründen.

mehr...




 


Kultur:


Jahrhundertzeichen: TEL AVIV Museum of Art visits BERLIN. Kunst der Moderne und Gegenwart. Vom 27. März bis 21. Juni 2015 im Martin-Gropius-Bau
Aus Anlass des 50. Jahrestages der Aufnahme der diplomatischen deutsch-israelischen Beziehungen entsendet das Tel Aviv Museum of Arts etwa 70 Meisterwerke erstmals nach Europa – nach Berlin.

mehr...




 


Buecher:


Karoline Hille - Hannah Höch. Die zwanziger Jahre: Kunst. Liebe. Freundschaft
Hannah Höch gilt als Hauptvertreterin des Dadaismus und emanzipierte sich doch bewusst von diesem. Der Bildband liefert einen Überblick über die Anfänge einer beispiellosen Frauenkarriere...

mehr...




 


Buecher:


Naomi Klein - Die Entscheidung. Kapitalismus vs. Klima
Die kanadische globalisierungskritische Aktivistin, Schriftstellerin und Journalistin fordert eine Entscheidung: ein konsumorientierter Lebensstil, der das Leben auf der Welt in naher Zukunft...

mehr...




 


Buecher:


Lizzie Doron - Who the Fuck Is Kafka?
Die israelische Schriftstellerin, die sich in ihren Werken wie "Ruhige Zeiten" und "Das Schweigen meiner Mutter" literarisch vor allem mit der Auseinandersetzung um die Traumata der Shoah..

mehr...




 


Buecher:


Birgit Schwarz - Auf Befehl des Führers. Hitler und der NS-Kunstraub
Nicht erst seit dem Fall Gurlitt ist bekannt, dass Deutschland unter dem NS-Regime Schauplatz des größten Kunstraubs der Geschichte war. Wie tief Hitler jedoch wirklich in das schmutzige Geschäft...

mehr...




 


Interviews:


Buika in interview
AVIVA met the outstanding and fascinating artist one day before her concert in the Haus der Kulturen der Welt in Berlin in March 2015, where she talked with us about the strenghts of women, her...

mehr...




 


Music:


LoneLady - Hinterland
Ganze fünf Jahre musste frau nach "Nerve Up" auf ein zweites Album von Julie Campbell alias LoneLady warten. Nun ist es da: "Hinterland" heißt es und kommt durchaus vertraut daher ...

mehr...




 


Buecher:


Jami Attenberg – Die Middlesteins
Mit Empathie und Humor erzählt die jüdisch-amerikanische Autorin und Journalistin von den Middlesteins, deren ganze Sorge ihrem Familienoberhaupt gilt. Die fettleibige Edie ist nämlich drauf und...

mehr...




 


Women + Work:


Sie haben versucht, uns umzubringen, wir haben überlebt, lasst uns essen. Gaby Steiner und Talin Bahcivanoglu und ihr jüdisch-armenisches Dialog-Koch-Projekt
Die Catering-Unternehmerin und die Politikwissenschaftlerin und angehende Ethnologin diskutieren darüber, was es heißt, Jüdin oder Armenierin zu sein in der Diaspora. "In der Emigration ...

mehr...




 


Buecher:


Anne Philippi - Giraffen
Die Dynamik der Metropole Berlin kann inspirieren, aber auch zerstören. Ein reiches, scheinbar sorgloses Paar erfährt es am eigenen Leib: Bei Drogentrips und Dauerparty, Krisen und Zusammenbrüchen.

mehr...




 


Buecher:


Laurie Penny - Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution
Schnoddrig wie gewohnt schreibt die Autorin von "Fleischmarkt" sich auch hier wieder ihre Wut vom Herzen. Ihren klaren Blick verliert sie dabei jedoch nie – auch nicht in Bezug auf vermeintliche...

mehr...




 


Music:


Irit Dekel und Eldad Zitrin - Last of Songs
Die israelische Sängerin Irit Dekel und Multi-Instrumentalist Eldad Zitrin laden mit "Last of Songs" auf eine musikalische Reise durch Zeit und Raum ein, mit Coverversionen von Blues bis Klezmer.

mehr...




 


Kultur:


Eine neue Freundin. Ein Film von Francois Ozon mit Anais Demoustier nach einer Kurzgeschichte der Krimiautorin Ruth Rendell. Kinostart: 26.03.2015
Schicke Villen, teure Handtaschen, gepflegte Menschen in glänzenden Sportwagen: Dieser Regisseur gibt sich nicht mit dem gemeinen Volk ab. All das Geglitzer dient aber niemals dazu, klaffende...

mehr...




 


Interviews:


Die unsichtbare Lesbe. Über das Verschwinden einer Identität – Dr. Birgit Bosold im Interview
Seit 2006 Vorstandsmitglied im Schwulen Museum* ist sie einzige Frau neben vier Männern. Am 21.3.2015 nahm sie anlässlich des "Month of Queer Women* and Femininities" an einer Podiumsdiskussion...

mehr...




 


Women + Work:


Kulturwerk des BBK Berlin schreibt neun Ateliers und Atelierwohnung aus. Bewerbungsschluss 9. April 2015. Nächste Ausschreibung Anfang Mai 2015
Das Angebot richtet sich an alle in Berlin lebenden professionellen KünstlerInnen mit einem Jahreseinkommen von unter16.055 € netto. Besichtigungen finden am 24. und 25. März 2015 statt.

mehr...




 


Music:


Jill Barber - Fool´s Gold
Die kanadische Sängerin Jill Barber setzt voll und ganz auf Nostalgie: Auf ihrem neuen Album "Fool´s Gold" schwelgt sie in bittersüßen Jazz- und Motown-Harmonien...

mehr...




 


Music:


Nneka - My Fairy Tales
Die in Afrika geborene Sängerin Nneka engagiert sich für KindersoldatInnen, sexuell missbrauchte Frauen, sie organisiert Charity-Aktionen – und produziert quasi nebenbei ein tolles neues Album

mehr...




 


Buecher:


Julia Jessen - Alles wird hell
Der bewegend-amüsante Debütroman der TV-Schauspielerin erzählt ein eigentlich ganz "normales" Frauenleben. Geprägt durch Ambitionen, Sorgen, Scheitern und Erfolge – und, ganz wesentlich, die Familie

mehr...




 


Buecher:


Jüdischer Almanach - Begegnungen. Herausgegeben von Gisela Dachs mit Fotografien von Vered Navon im Auftrag des Leo Baeck Instituts Jerusalem erschienen im Jüdischen Verlag im Suhrkamp Verlag
Jede von uns wird durch ihre Umgebung und die Menschen, denen sie täglich begegnet, geprägt. Das jüdische Jahrbuch, herausgegeben von den Leo Baeck Instituten, widmet sich dieser Vielfalt ...

mehr...




 


Buecher:


Cristina Perincioli - Berlin wird feministisch. Das Beste, was von der 68er Bewegung blieb
Was für eine Biografie! Cristina Perincioli kann die Entstehungsgeschichte der zweiten deutschen Frauenbewegung aus erster Hand erzählen, denn sie war von Anfang an dabei. Die Regisseurin hat den...

mehr...




 


Buecher:


Elisabeth Asbrink - Und im Wienerwald stehen noch immer die Bäume. Ein jüdisches Schicksal in Schweden
Für die Journalistin Elisabeth Asbrink beginnt die Geschichte mit einem IKEA-Karton. 500 Briefe enthält er, geschrieben von Josef und Elise Ullmann an ihren Sohn Otto in Schweden. Anfangs kommen...

mehr...




 


Buecher:


Vanessa da Mata - Blumentochter
Der Debütroman der brasilianischen Sängerin und Songwriterin. Giza, ein schüchternes Findelkind aus der brasilianischen Provinz, beschließt, die Welt zu erkunden. Und wird sich dabei nicht nur...

mehr...




 


Buecher:


Luc Jochimsen - Die Verteidigung der Träume
Die Fernsehjournalistin und ehemalige Abgeordnete der Linkspartei blickt auf ein bewegtes Leben zurück. In ihrer Autobiographie erzählt die 78-Jährige von großen Träumen und kleinen Niederlagen.

mehr...




 


Kultur:


Das Mädchen Hirut. Ein Film mit Meron Getnet und Tizita Hagere von Zeresenay Berhane Mehari. Filmstart: 12. März 2015
Zwei mutige Frauen gegen eine frauenfeindliche Tradition: Die 14jährige Hirut erhält Unterstützung von der Anwältin Meaza Ashenafi, als sie wegen Mordes an ihrem Vergewaltiger zum Tode ...

mehr...




 


Buecher:


Uwe Westphal - Ehrenfried & Cohn
Es ist der erste Roman, der sich der Modeindustrie und Konfektion Berlins während der 1930er Jahre und der systematischen Enteignung jüdischer Konfektionäre annimmt. Ein historischer Roman über ...

mehr...




 


Buecher:


Mercè Rodoreda - Der Garten über dem Meer
Die Grande Dame der katalanischen Literatur, Verfasserin des Romans "Auf der Plaça del Diamant", porträtiert die Jeunesse dorée im Spanien der 20er und 30er Jahre, kurz vor Beginn des Bürgerkriegs.

mehr...




 


Women + Work:


Senatorin Dilek Kolat ehrte Trägerinnen des Berliner Frauenpreises der Jahre 1987 bis 2014 am 6. März 2015 im Berliner Rathaus
Zum 25-jährigen Jubiläum gibt die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen die Broschüre "Berliner Frauenpreis 1987 – 2014. Die Preisträgerinnen" heraus, in der die Preisträgerinnen ...

mehr...




 


Women + Work:


Ausschreibung des Kunstpreises durch die Kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg. Einsendeschluss 29. Mai 2015
Zum 13. Mal wird am 27. August 2015 der Kunstpreis des HAUS am KLEISTPARK an eine/n in Berlin-Brandenburg tätige/n Künstler/in verliehen. Das Thema: "Autopoiesis". Die Auszeichnung ist verbunden...

mehr...




 


Buecher:


Roswitha Quadflieg - Neun Monate. Über das Sterben meiner Mutter
Neun Monate – die Zeit einer Schwangerschaft – läßt die Autorin vor uns ablaufen, es sind die Monate des Sterbens ihrer Mutter, "ein Werden und Vergehen" Es ist nicht das erste Buch der...

mehr...

BIG EYES

. . . . PR . . . .

BIG EYES
Tim Burton, Meister des visionären Kinos mit Faible für ungewöhnliche Stoffe, enthüllt das Bild eines faszinierenden KünstlerInnenpaares gespielt von Golden Globe Gewinnerin Amy Adams und Oscar-Preisträger Christoph Waltz und ihres außergewöhnlichen Kunstbetrugs im San Francisco der 60er Jahre
Kinostart: 23.04.2015
Mehr zum Film unter: www.bigeyes-film.de oder www.facebook.de/ARTHAUS


Unter den Lebenden - von Eyal Megged

. . . . PR . . . .

Unter den Lebenden
Der israelische Autor erzählt die ergreifende Geschichte einer Freundschaft von Hemingway´scher Größe und dem Versuch, Antworten zu finden, auf "die verfluchten Fragen" des Lebens.
Mehr zum Buch unter: www.berlinverlag.de


Büchernärrinnen

. . . . PR . . . .

Büchernärrinnen
Frauen, die verrückt nach Büchern sind – legendäre Verlegerinnen, Buchhändlerinnen und Schriftstellerinnen wie Margaret Anderson und Nancy Cunard, Sylvia Beach und Madge Jenison, Colette und Caroline Schlegel-Schelling. Ganz gleich ob sie lesen, schreiben, verlegen oder verkaufen, sie sind verrückt genug, ihre Leidenschaft für Bücher hingebungsvoll zu leben.
Mehr zum Buch unter:
www.ebersbach-simon.de


Schöne Berlinerinnen

. . . . PR . . . .

Schöne Berlinerinnen
Eine Auswahl der schönsten Frauenporträts des legendären Vertreters der modernen Metropolenliteratur Franz Hessel. Dieser Band, herausgegeben von Hessel-Kenner Manfred Flügge, ist die ideale Lektüre für alle Berlin-Flaneur_innen und Besucher_innen.
Mehr zum Buch unter:
www.ebersbach-simon.de


DAS BLAUE ZIMMER

. . . . PR . . . .

DAS BLAUE ZIMMER
Ein leidenschaftliches Liebespaar. Doch plötzlich wird er verhaftet. Was ist passiert? Wessen wird er eigentlich beschuldigt? Ein intensiver Film noir nach Georges Simenon.
Ab 2.4. im Kino
Mehr Infos unter:
www.arsenalfilm.de


Gila Lustiger - Die Schuld der anderen

. . . . PR . . . .

Gila Lustiger - Die Schuld der anderen
Französische Verhältnisse
Was als klassische Ermittlungsgeschichte beginnt, entpuppt sich als ein atmosphärisch dichter und mit souveräner Leichtigkeit erzählter Gesellschaftsroman über ein ganzes Land und unsere Gegenwart.
Mehr zum Buch unter: www.berlinverlag.de und in der AVIVA-Rezension


Laurie Penny: Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution

. . . . PR . . . .

Laurie Penny: Unsagbare Dinge
Laurie Penny fordert nichts weniger als Meuterei. Feminismus muss mutiger werden, um den Backlash gegen die Selbstbestimmung von Frauen und Männern aufhalten zu können. Es geht um Freiheit. Für alle.
Mehr zum Buch unter: www.edition-nautilus.de


Special Offer der BIO COMPANY im April 2015

. . . . PR . . . .

Special Offer der BIO COMPANY im April 2015


ZU ENDE IST ALLES ERST AM SCHLUSS

. . . . PR . . . .

ZU ENDE IST ALLES ERST AM SCHLUSS
Die sensible und liebenswerte französische Komödie erzählt die Geschichte der Familie Esnard, in der heilloses Chaos ausbricht, als die Großmutter aus dem Altersheim verschwindet.
Kinostart: 26. März 2015
Mehr zum Film auf:
www.zu-ende-ist-alles-erst-am-schluss.de


VERFEHLUNG

. . . . PR . . . .

VERFEHLUNG
erzählt von Freundschaft, Verantwortung, Glauben und Verrat und blickt dabei sowohl ins Innere des Systems Kirche als auch in menschliche Beziehungen.
Kinostart: 26. März 2015
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter: www.verfehlung-film.de


Werbung & Kooperationen
  Frauenreiseportal.de  
  
  FcF Institut  
  
  Akelei  
  
  Paula Panke  
  
  Goldnetz  
  
Ansprechpartnerinnen

Sind Sie eine VeranstalterIn und wollen gerne Ihren Event im Frauenonline-Magazin AVIVA-Berlin platzieren, dann senden Sie uns eine Mail mit der Presseinformation und einem Foto im Webformat an folgende Adresse: kultur@ oder event@.

Allgemeine Presseinformationen finden erhöhte Aufmerksamkeit unter:
presse@ oder info@.

Sie sind Unternehmer/in und möchten Ihre Dienstleistungen bekannt/er machen. Möchten Sie Informationen zu passgenauen Werbeflächen auf AVIVA-Berlin? Dann setzen Sie sich unter marketing@ mit uns in Verbindung.

Verlage, AutorInnen oder HerausgeberInnen finden kompetentes Gehör unter:
rezension@

Interesse an einem Praktikum bei AVIVA-Berlin? Mailen Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, kurze Arbeitsprobe, Zeugnisse) an: praktikum@.

(@aviva-berlin.de)



 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home