Sommerferienprogramm im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Girls + Boys



AVIVA-BERLIN.de im August 2021 - Beitrag vom 21.06.2004


Sommerferienprogramm im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt
AVIVA-Redaktion

Kinder und Jugendliche können in einem Workshop ihre eine eigene Bürste basteln. In einem 2tägigen Workshop soll durch die Beschäftigung mit dem "Überleben im Versteck" ein Bilderbuch entstehen.




Das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt, eine Dependance des Jüdischen Museums Berlin, bietet in diesen Sommerferien wieder Workshops für Kinder und Jugendliche an.

Bürstenbastelworkshop
Wie bekommt man die vielen Haare in die winzigen Löcher einer Bürste? In dem Workshop wird erklärt, wie eine Bürste entsteht und warum die besten Haare dafür von Pferdeschwänzen stammen. Unter Anleitung von Bürstenmacher Volker Schröder können Kinder zwischen 9 und 12 Jahren ihre eigenen Bürsten herstellen.
Freitag, 2. Juli, 10 - 16 Uhr

"Überleben im Versteck"
Hans Israelowicz wurde als Jude von den Nazis verfolgt. Er arbeitete als Bürstenmacher in der Werkstatt von Otto Weidt, wo er Hilfe und Unterstützung fand. Seine nichtjüdische Mutter versteckte ihn in einer Wohnung, damit er nicht verhaftet und in ein Konzentrationslager verschleppt wurde. Hans Israelowicz überlebte das Ende der Nazi-Diktatur in Berlin.
Bei der Beschäftigung mit der Lebensgeschichte von Hans Israelowicz in diesem 2tägiger Workshop für Jugendliche zwischen 12 - 14 soll ein Bilderbuch entstehen, das im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" am 28. August 2004 öffentlich präsentiert wird.
Mo., 12. Juli 9 - 14 Uhr und
Di., 13. Juli, 9 - 14 Uhr

Wegen der begrenzten TeilnehmerInnenzahl ist eine Anmeldung für die Workshops unter Tel.: 030-28599407 erforderlich.



Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt

Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin
(Zweite Hofdurchfahrt, linker Aufgang)



Girls + Boys

Beitrag vom 21.06.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter