In tierischer Mission - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Girls + Boys Film



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 17.03.2004


In tierischer Mission
Anne Winkel

"Stell dir vor, du wachst auf und dein Hund spricht mit dir..." Die Geschichte eines Jungen, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich ein festes Heim zu haben. Kinostart: 1. April 2004




Der 12-jährige Owen Baker (Liam Aiken) hat keine Freunde - aus dem einfachen Grund, weil seine Eltern (Molly Shannon und Kevin Nealon) ständig umziehen. Bevor Owen Freundschaften schließen kann, wartet auch schon das nächste Traumhaus auf die dreiköpfige Familie. Owen hat ein Abkommen mit seiner Mutter geschlossen: Wenn er es schafft, einen ganzen Sommer lang täglich die Hunde der Nachbarschaft verantwortungsvoll zu betreuen, bekommt er einen eigenen Hund.

Am Ende des Sommers ist es soweit. Owen darf sich einen Vierbeiner aus dem Tierheim aussuchen. Seine Wahl fällt auf einen struppigen Borderterrier, den er Hubble tauft.
Als Owen seinen neuen tierischen Freund abrichten will, ist er schnell überzeugt von Hubbles überragender Intelligenz (auch wenn sein Vater ihn zu beschwichtigen versucht, da es schließlich in der Natur eines Hundebesitzers liege, das eigene Tier für das klügste zu halten).

Doch schon in der nächsten Nacht stellt sich heraus, dass Owen gar nicht so Unrecht hatte. Er folgt seinem Haustier auf einem nächtlichen Streifzug und sieht Hubble vor einem hellen Lichtstrahl. Plötzlich gibt es einen Knall, das Licht wird gleißend hell und Owen liegt wieder wohlbehütet im Bett seines Kinderzimmers.

Der Junge glaubt, geträumt zu haben, hört dann aber eine unbekannte Stimme.
Und tatsächlich - sein Hund Hubble spricht! (deutsche Stimme: Thomas Gottschalk). Hubble heißt eigentlich 3942 und kommt vom "Hundeplaneten Sirius". 3942 hat eine Aufgabe zu erfüllen. Das Oberhaupt von Sirius, eine deutsche Dogge, fordert den Nachweis, dass auch auf der Erde die Hunde das Sagen haben. Wird Hubble die Herrschaft der Vierbeiner über den Menschen belegen können? Zur Seite steht dem Terrier neben Owen das Nachbarsmädchen Connie (Brittany Moldowan).

John Hoffman hat mit seinem Kinodebüt eine liebenswerte Komödie für die ganze Familie geschaffen. Den Kinosaal erfüllte sowohl Kinder- als auch Erwachsenenlachen. Besonderer Erwähnung bedarf die Szene, in der Klein-Hubble shakespearegleich den Befehl "Stell dich tot" theatralisch zu inszenieren weiß. Auch eine meditierende Hunderunde oder Versuche der sehr unterschiedlichen Menschenfreunde (von weißer Pudeldame bis zum Boxer sind alle vertreten) wie ihr Idol Hubble zu fliegen, zerrt an den Lachmuskeln. Ein Hund steigt auf das Sprungbrett eines Swimming-Pools, ein anderer springt so lange wild in die Luft, bis er nur noch mit der Schnauze aus einem Lampenschirm herausschnüffeln kann.

Zwar war nicht allen Kindern am Ende des Films klar, warum der Hund letztlich auf die Erde gekommen ist. Der Unterhaltungswert bleibt dennoch ungebrochen, denn Hubble stammt schließlich "aus dem Weltall", wie einige Kinder mit ehrfürchtig geweiteten Augen erklären. Auch die Umstände, die Hunde hier plötzlich sprechen lassen, bzw. wieso Owen sie hören kann, sind nicht allen jüngeren ZuschauerInnen gleichermaßen begreiflich. Während ein Kind einfach sagt "na der Hund hat gesprochen und dann ist der Junge aus dem Bett gefallen", weiß ein anderer Zweitklässler, dass es unbedingt "mit diesem ganz Hellen" zu tun hat.

AVIVA-Tipp: "In tierischer Mission" ist ein Spaß für die ganze Familie. Eine einerseits komische, andererseits rührende Ode an die Freundschaft. Und als Erwachsener bekommt man doch Zweifel, wer hier eigentlich über wen bestimmt. Mensch über Tier oder doch umgekehrt?

Der 13-jährige Hauptdarsteller Liam Aiken kann bereits auf eine Liste von Kinofilmen und Fernseh- und Theaterauftritten zurückblicken. Er spielte unter anderem neben Julia Roberts in "Seite an Seite"(1998), sowie mit Charlize Theron und Keanu Reeves in "Sweet November".



In tierischer Mission
Originaltitel: Good Boy!

USA 2003, Länge 88 Minuten
Regie und Drehbuch: John Hoffman
DarstellerInnen: Liam Aiken, Molly Shannon, Kevin Nealon, Brittany Moldovan
Kinostart: 1. April 2004
Deutschland (FSK): Keine Altersbeschränkung
www.in-tierischer-mission.de




Girls + Boys > Film

Beitrag vom 17.03.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter