Ausgelesen - Andrea Krug - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

WOHNE LIEBER UNGEW√ĖHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J√ľdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 31.12.2003

Ausgelesen - Andrea Krug
AVIVA-Redaktion

Anl√§sslich des 10j√§hrigen Verlags-Jubil√§ums von Krug & Schadenberg verr√§t uns Andrea Krug in unserer Interview-Serie "Ausgelesen" ihre pers√∂nlichen Lekt√ľre-Leidenschaften‚Ķ




Andrea Krug ist Verlegerin aus √úberzeugung und Leidenschaft und sagt von sich:
"Ich lese, esse und tanze viel und gern, reise am liebsten gar nicht und habe ein Faible f√ľr Frauen mit Charme, Esprit und Ambitionen."





Was lesen Sie zur Zeit und warum?

Ich lese gerade zwei B√ľcher: den Roman "Was ich liebte" von Siri Hustvedt, weil meine Lieblingsbuchh√§ndlerin ihn mir voller Begeisterung empfohlen hat und ich immer auf sie h√∂re, und das 2. Buch von Matthias Br√∂ckers/Andreas Hau√ü zur WTC-Katastrophe, weil immer noch so viele Fragen ungekl√§rt sind, denen sonst kaum jemand nachsp√ľrt.

Auf welche Neuerscheinung (welcher AutorIn) sind Sie besonders gespannt?

Auf den ersten Roman von Viola Roggenkamp, deren kluge und einf√ľhlsame Portr√§ts ich stets mit gro√üem Vergn√ľgen lese, und auf Kristina Messerschmidts "Unter den Sternen. Lesben und Astrologie", weil ich trotz Skepsis voller Neugier bin.

Welches Buch w√ľrden Sie niemals verborgen?

Mein signiertes Exemplar von "Tr√§ume in den erwachenden Morgen" von Leslie Feinberg, ein Roman, der f√ľr mich als Leserin und als Verlegerin von gro√üer Bedeutung ist.

Wer ist f√ľr Sie der absolute Shooting-Star in der Literatur-Branche ...

Na, Dieter nat√ľrlich. Obwohl Verona ihm den Rang mit ihrem Babybuch bald streitig machen wird. Oder der n√§chste Torwart. Oder Boxer. Oder so √§hnlich - geht an mir vor√ľber.

... und wen halten Sie f√ľr untersch√§tzt?

Ich w√ľrde generell vielen Autorinnen aus kleineren engagierten Verlagen mehr Publicity, mehr LeserInnen, mehr Aufmerksamkeit w√ľnschen, auch von seiten der Literaturkritik in den Medien (aviva-online selbstredend ausgenommen).

Stellen Sie sich vor, Sie bek√§men heute 1 Million Euro. Welches Projekt w√ľrden Sie sofort retten oder in¬īs Leben rufen?

Ich w√ľrde mit drei, vier Frauen ein ausgiebiges Wellness-Wochenende machen,bei dem wir √ľberlegen, wie wir die 1 Million Euro am besten vermehren und/oder einsetzen k√∂nnten, um betuchte Sponsorinnen zu gewinnen, die bereit w√§ren, in vielerlei Frauenprojekte zu investieren.




Zum zehnjährigen Krug & Schadenberg-Jubiläum...

...werden Leserinnen wie Autorinnen am 20. September 2003 zu kulinarischen wie schriftstellerischen Kostproben ins Schoko-Café geladen. Unter anderem präsentiert Katharina Herb "Erotische ErOPERungen - 400 Jahre Sex in der Oper".

Durch das Programm f√ľhrt Marion Schmidt von BEGINE-Kultur.
Zur leiblichen Stärkung wird ein Buffet angerichtet.
Ab 23 Uhr Tanz in die nächste Dekade - von Standard bis Disco.

Eintritt: 10 Euro/erm. 8 Euro
Kartenvorverkauf: Buchhandlung AnaKoluth, Schoko-Café, Frauen unterwegs, Verlag Krug & Schadenberg.

Infos:
Tel. 61 62 57 52 oder info@krugschadenberg.de oder www.krugschadenberg.de





Kultur Beitrag vom 31.12.2003 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken