Fliesen der Unruhe. Kunst von L├╝tfiye G├╝zel - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 25.06.2008

Fliesen der Unruhe. Kunst von L├╝tfiye G├╝zel
AVIVA-Redaktion

Vom 04.-25. Juli 2008 stellt das Tee- und Kunsthaus Tschaikowsky Arbeiten der Duisburger K├╝nstlerin L├╝tfiye G├╝zel aus, die sich f├╝r ihre Arbeiten von Autor Fernando Pessoa inspirieren lie├č.



...die Kunst besteht darin, andere f├╝hlen zu machen, was wir f├╝hlen, sie von sich selbst zu befreien und ihnen als besondere Befreiung unsere Pers├Ânlichkeit anzubieten...was ich aber in meinem innersten f├╝hle, ist absolut unvermittelbar.
F. Pessoa ("Das Buch der Unruhe")

L├╝tfiye G├╝zel ├╝ber sich und die G├╝zel-Kunst: "Ich habe angefangen mit der Kunst, um der Angst und der Langeweile die Stirn zu bieten. Ich habe angefangen, weil ich mit allem anderen aufgeh├Ârt habe. Fernando Pessoas "Das Buch der Unruhe" ist eines von drei B├╝chern, die mir das Leben gerettet haben. Und als kleines "obrigado" entstanden die "Fliesen der Unruhe".

Die G├╝zel-Kunst ist eine Stimmung. Sie ist nicht wasserdicht, nicht gemacht f├╝r klare Antworten. Es gibt einfach kein Wort f├╝r dieses "Ding". Irgend ein Impuls gibt der Idee eine Farbe, eine Fliese, eine Obstkiste, eine Tapete...und L├╝tfiye G├╝zel h├Ąlt fest. Setzt um. H├Ąngt auf. H├Ąngt ab. Bis die Langeweile verschwindet. Die Angst. Und sie wiederkehren.

Zur K├╝nstlerin: L├╝tfiye G├╝zel, geb.1972 ist freie Autorin und K├╝nstlerin und lebt in Duisburg. Neben den "Fliesen der Unruhe" werden zwei weitere Projekte mit den Titeln "Gast-Arbeiten - Farbauftr├Ąge auf Migrationshintergr├╝nden" (Kunst in Obstkisten), und "Hable conmigo, Pedro (Almodovar)! - Kontaktwunsch auf Tapete" in K├╝rze in Berlin ausgestellt.

L├╝tfyie G├╝zel ÔÇô Fliesen der Unruhe
04.-25.07.2008
Vernissage am 04.07.2008, 20 Uhr
Tee- und Kunsthaus Tschaikowsky
K├Ąthe-Niederkirchner Str. 15
10407 Berlin

Kultur Beitrag vom 25.06.2008 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken