MR. GAGA. Kinostart 12. Mai 2016 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH Frauensommer 2018 - Mythos 68 Ein Lied in Gottes Ohr
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2018 - Beitrag vom 26.04.2016

MR. GAGA. Kinostart 12. Mai 2016
AVIVA-Redaktion

Der bewegende Dokumentarfilm MR. GAGA über die Batsheva Dance Company feierte am 9. Mai seine Deutschlandpremiere in Anwesenheit des israelischen Regisseurs Tomer Heymann ("Paper Dolls", "I Shot My Love" und "Who´s Gonna Love Me Now?"). Unbedingt empfehlenswert!



Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibuzz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache: "Gaga". Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen, "Gaga" sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu brechen. Als Revolutionär des Modern Dance wird Ohad Naharin an international renommierte Häuser eingeladen, u.a. die Staatsoper Berlin, um seine Werke mit den jeweiligen Compagnien einzuarbeiten.

Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann ("Paper Dolls", "I Shot My Love" und "Who´s Gonna Love Me Now?") zeigt, welche harte Arbeit hinter den kraftvollen und atemberaubenden Auftritten der Batsheva Dance Company steckt, wie Naharin zu dem gefeierten Choreographen wurde und wer "Mr. Gaga" wirklich ist.

MR. GAGA gewährt intime Einblicke in das Leben und Arbeiten des Ausnahme-Choreographen Ohad Naharin. Der Film zeigt in kraftvollen Bildern die überwältigende Schönheit seines expressiven Tanzes und lässt die ZuschauerInnen exklusiv in den kreativen Prozess hinter den einzigartigen Performances der israelischen Compagnie eintauchen.

Regisseur Tomer Heymann erzählt die faszinierende Geschichte eines künstlerischen Genies, das die Sprache des Modern Dance neu definierte und mit "Gaga" eine unvergleichliche Bewegungssprache entwickelte. Neben atemberaubenden Tanzsequenzen nutzt Heymann bisher unveröffentlichte Probenaufnahmen sowie Archivmaterial, um die Person Ohad Naharin greifbar zu machen. Innerhalb von acht Jahren entstand so ein einzigartiger, kraftvoller und sinnlicher Film, der nicht nur Tanzfans begeistern wird.

BERLIN-AUFFÜHRUNGEN DES DOKUMENTARFILMS MR. GAGA IN ANWESENHEIT DES ISRAELISCHEN REGISSEURS TOMER HEYMANN
12. Mai 16:30 und 19:00 Uhr, 13. Mai 16:30 und 19:00 Uhr, 17. Mai 19:00 Uhr, und 18. Mai 2016, 16:30 und 19:00 Uhr

MR. GAGA
Regie: Tomer Heymann
mit Ohad Naharin u.a.
VERLEIH: farbfilm verleih
farbfilm verleih
KINOSTART: 12. Mai 2016

Weitere Infos zum Film: www.mrgaga-film.de und www.facebook.com


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:
"I shot my love" von Tomer Heymann



Quelle: farbfilm verleih

Kultur Beitrag vom 26.04.2016 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken