M√§nner im Wasser - Ein Film von M√•ns Herngren und Jane Magnusson - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEW√ĖHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J√ľdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 10.08.2010

Männer im Wasser - Ein Film von Måns Herngren und Jane Magnusson
Elina Ioschpa

Acht knallharte Hockeyspieler stecken mitten in der Midlife-Crisis. In dieser neuen Lebensphase entdecken sie ihre feminine Seite und lassen sich von einer toughen 16-jährigen Sportlerin zu...



... Synchronschwimm-Ballerinas ausbilden.

Er ist √ľber 40, hat seinen Job hingeschmissen, seine Frau hat ihn schon vor Langem verlassen und als Vater macht er auch keine besonders gute Figur. Nur beim w√∂chentlichen Unihockeytraining mit seinen Freunden ist Frederik der Held des Teams. Doch pl√∂tzlich soll auch damit Schluss sein. Einer Frauenmannschaft wird vom Sportverband die Trainingszeit zugesprochen und Frederik muss f√ľr sein Team eine neue Halle suchen. Und als ob das nicht schon schlimm genug w√§re, zieht auch noch seine 16-j√§hrige Tochter Sara bei ihm ein. Denn seine Ex-Frau geht nach London, um dort Karriere zu machen. Als alleinerziehender Vater ist Frederik mit seinen neuen Pflichten v√∂llig √ľberfordert. Seine Tochter f√ľhlt sich von ihm zu Recht unverstanden. Er nimmt weder sie noch ihre Leidenschaft f√ľr das Synchronschwimmen ernst:

Frederik: Schade, dass ich dich nie f√ľr Sport begeistern konnte. Das h√§tte dir Spa√ü gemacht.
Sara: Wie bitte, ich mache keinen Sport?
Frederik: Nein, nein… ich meine Wettkampfsport?
Sara: Wir haben heute Abend einen Wettkampf!

Als Frederik Sara eines Abends vom Training abholt, l√§sst er sich unverhofft von der grazilen K√ľr der Synchronschwimmerinnen inspirieren und hat die perfekte Idee f√ľr den Junggesellenabschied seines Freundes. Er und sein Hockeyteam verkleiden sich als Kunstschwimmerinnen und feiern im Hallenbad eine ausgelassene Party. Das Video der wilden Sause wird auf der Hochzeitsfeier aufgef√ľhrt und heizt die Stimmung der G√§ste an. Kaum jemand kann sich vor Lachen halten, als die M√§nner sich grazil einer nach dem anderen vom Beckenrand ins Wasser fallen lassen. Klar, dass eine gut betuchte Lady die Jungs als auch f√ľr ihre Pool-Party bucht. Das weckt Frederiks sportlichen Ehrgeiz. Er kommandiert seine Jungs zum Training und will bei dem Auftritt mit einer einstudierten Choreografie gl√§nzen. Und obwohl der gew√ľnschte Erfolg bei dem Auftritt ausbleibt und das eher gutb√ľrgerliche Publikum mit Entsetzen reagiert, wittert Frederik eine neue sportliche Herausforderung.

Gemeinsam mit seinen Jungs will er auf das Siegertreppchen bei der ersten Synchronschwimm-WM f√ľr M√§nner. Mit viel √úberredungsgeschick kann Frederik seine Hockey-Freunde √ľberzeugen das erste m√§nnliche Synchronschwimm-Team Schwedens zu werden. Mit Filmaufnahmen professioneller Synchronschwimmer will Frederik die Mittvierziger zu Spitzensportlern trainieren. Sara ist von dem Interesse ihres Vaters am Synchronschwimmen √ľberrascht. Doch die gemeinsame Leidenschaft bringt die beiden einander wieder n√§her. Von Frederiks sportlichem Kampfgeist l√§sst sie sich mitrei√üen und will ihrem Vater helfen aus den rauen Hockey-Jungs grazile Kunst-Schwimmer zu machen.

In wundersch√∂nen Bildern zeigen die RegisseurInnen, wie es Sara mit viel Charakterst√§rke gelingt, erwachsene M√§nner in einen Zustand kindlicher Schwerelosigkeit zu versetzten. Mit langen Kamerafahrten wird die aufwendig inszenierte Synchronschwimm-Choreografie begleitet. Dank der Musik der schwedischen Indie-Band "The Soundtrack of Our Lives" kommt Schwimmhallenromantik auf. Das Zusammenspiel von Musik, Kameraf√ľhrung und gut inszenierten Gags machen den Film zu einem unterhaltsamen Kino-Erlebnis jenseits vom √ľblichen Hollywood-Kitsch.

Zu den RegisseurInnen:

Jane Magnusson
wurde am 06. April 1968 in G√∂teborg, Schweden geboren. Sie absolvierte ihren Bachelor of Arts in Modern Culture & Media in den USA mit Auszeichnung. Seit 1992 lebt und arbeitet sie in Stockholm als Journalistin und Filmkritikerin f√ľr das staatliche Fernsehen, f√ľr Radio und Zeitung. Im Zuge des Trainings mit "Stockholm Konstsim Herr" produzierte und inszenierte sie seit 2003 verschiedene Dokumentationen √ľber ihr Synchronschwimmteam, bis es 2008 zur Zusammenarbeit mit M√•ns Herngren f√ľr "M√§nner im Wasser" kam. Ihre Dokumentation √ľber den schwedischen Politiker Ebbe Carlsson "Ebbe ‚Äď the movie", bei der Jane als Autorin und Regisseurin fungierte, wurde 2009 mit dem Guldbaggen, dem schwedischen Oscar, ausgezeichnet. Dar√ľber hinaus erhielt sie den Stora Journalistpriset, das schwedische √Ąquivalent zum Pulitzer-Preis. Und wenig verwunderlich ‚Äď Jane ist mit einem Synchronschwimmer verheiratet.

M√•ns Herngren wurde am 20. April 1965 in Stockholm, Schweden geboren. Im Alter von 10 Jahren war er Darsteller im schwedischen Fernsehen, wo er mit 17 Jahren w√§hrend der Arbeit f√ľr eine Jugendsendung Hannes Holm kennen lernte. Obwohl beide weder eine klassische Filmausbildung noch grundlegende Erfahrungen hatten, kam es zu einer inspirierenden Zusammenarbeit als Autoren- und Regieteam, die mittlerweile seit √ľber 25 Jahren besteht. Sich gegenseitig unterst√ľtzend, entwickelten sie von 1983‚Äď1993 verschiedene TV-Serien. Dann wagten sie den Schritt zum Kinoformat und gaben 1995 mit der in Schweden erfolgreichen Kom√∂die "One in a million" ihr Spielfilmdeb√ľt. Darauf folgte 1997 der Kassenschlager und international vermarktete Festivalhit "Adam & Eva".

AVIVA-Tipp: Wer auf eine glaubw√ľrdige Story verzichten kann, sollte sich den Weg des liebenswerten M√§nnerteams zum WM-Gold nicht entgehen lassen.
Ohne gro√üe Effekte aber mit subtilem Humor und wunderbaren SchauspielerInnen ist den RegisseurInnen mit "M√§nner im Wasser" eine intelligente und unterhaltsame Kom√∂die gelungen, die mit viel Feingef√ľhl √ľber eine kritische Lebensphase erz√§hlt.

Männer im Wasser
Originaltitel: Allt flyter
Schweden/Deutschland 2008
Buch und Regie: Måns Herngren, Jane Magnusson
DarstellerInnen: Jonas Inde, Amanda Davin, Benny Haag, Jimmy Lindström, Kalle Westerdahl, Andreas Rothlin Svensson u.a.
Verleih: Pandora Filmverleih
Lauflänge: 100 Minuten
Kinostart: 19. August 2010

Weitere Informationen finden Sie unter: www.maenner-im-wasser.pandorafilm.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Hin und Her - Chaos im Doppelpack", ein Film mit Amanda Davin

Kultur Beitrag vom 10.08.2010 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken