simdi now - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 07.08.2004

simdi now
AVIVA-Redaktion

Traditionelle und moderne Kunst, Konzerte, Ausstellungen, Tanz- und Theaterabende, Filme, Lesungen und Comedy Shows werden auf dem t├╝rkischen Festival vom 27.8. bis zum 4.9.04 zu erleben sein



Die kreative Synergie der T├╝rkei, der Austausch ├Âstlicher und westlicher Ideen sowie die Verbindung von Tradition mit Innovation, spiegelt sich in der Programmauswahl des Festivals simdi now (t├╝rkisch: jetzt - gesprochen: schimdi) wider:
Vom Pop- bis Klassikkonzert, von traditioneller bis Weltmusik, von ottomanischer bis zeitgen├Âssischer Kunst, von der traditionellen t├╝rkischen bis zur zeitgen├Âssischen modernen Geschichte und Kultur wird fast alles in ├╝ber 40 kulturellen Produktionen dargeboten.

Internationale, auch in Deutschland bekannte Stars werden erwartet: Tarkan, der als Pops├Ąnger schon etliche M├Ądchenherzen brach und Sertab Erener, die 2003 den Eurovision-Song Contest ├╝berraschend und dennoch eindeutig gewann.

Au├čerdem werden die jungen Zwillingsschwestern Ferhan und Ferzan ├ľnder sowie die um eine Generation reiferen Zwillingsschwestern G├╝her und S├╝her Pekinel am Piano begeistern.

Deutsch-t├╝rkische RapperInnen und Stand-up-Comedians transportieren das Lebensgef├╝hl der "Dritten Generation", darunter auch Cihangir G├╝m├╝st├╝rkmens "One G├Ârl Show".

Die Ausstellung "berlin . istanbul . vice versa" stellt K├╝nstlerInnen der beiden Metropolen gegen├╝ber.

Mit Emre Koyuncuogglus multimedialem "Home Sweet Home", sowie Pina Bauschs Choreographie "Nef├ęs" (Atem),die von der Istanbul Foundation for Culture and Arts koproduziert wird, werden moderne t├╝rkische Tanzprojekte gezeigt.

Der Jazz-Percussionist Burhan ├ľ├žal, der Filmemacher und Medienk├╝nstler Kutlug Ataman, ein deutsch-t├╝rkisches Symposium eine Filmreihe sowie vier AutorInnen aus der T├╝rkei runden das vielseitige Programm ab.

Die 20 Veranstaltungsorte sind nicht weniger prominent: die Volksb├╝hne, die Philharmonie, das Tempodrom, das Kino Arsenal, das Kulturforum, Schlo├č Neuhardenberg oder die Werkstatt der Kulturen.

Informationen, Veranstaltungskalender sowie Tickets unter:
www.simdi-now.info

Kultur Beitrag vom 07.08.2004 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken