Wait here for further instructions - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kultur
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 WOHNE LIEBER UNGEW├ľHNLICH
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 08.02.2006

Wait here for further instructions
AVIVA-Redaktion

Das B├╝ro f├╝r Zeit und Raum pr├Ąsentiert ein Theaterst├╝ck ├╝ber das Warten. Vier SchauspielerInnen gehen der Frage nach: "Worauf warten Sie?" Die Urauff├╝hrung findet am 11. Februar 2006 statt.



Warten... Ein allgegenw├Ąrtiges Ph├Ąnomen. Doch worauf warten?

Auf den Bus.
Die Post.
Die Revolution.
Aufs Schwangerwerden.
Ein Spenderorgan.
Darauf, dass das alles endlich irgendwann mal vorbei ist.
Auf den Lottogewinn.
Auf Arbeit.
Auf bessere Zeiten.
Auf den Tod.

Gewappnet mit Stoppuhren und Schlafs├Ącken st├╝rzen sich vier SchauspielerInnen auf ihre wartenden Mitmenschen. Sie ├╝berqueren Ampeln in Zeitlupe, suchen am Automaten minutenlang nach Kleingeld und bringen Flugg├Ąsten das Stricken bei.

Den Skurillit├Ąten des Alltags stellen sie sich ohne viel Worte und mit gro├čer k├Ârperlicher Pr├Ąsenz. Fragen ├╝ber Fragen pflastern dabei ihren Weg: Macht Warten dumm? Wann f├Ąhrt der Bus nach Mombasa? K├Ânnen nerv├Âse Zuckungen eine Stra├čenbahn beschleunigen? Wie wartet man nicht? Warum muss man sich am Telefon die kleine Nachtmusik anh├Âren? Und: Worauf wartest Du eigentlich?

Regisseurin und Schauspielerin Anne Hirth (*1974) ist nach ihrer Schauspielausbildung in der italienischen Schweiz Assistentin der Choreographen Luc Dunberry und Sasha Waltz und Gastdramaturgin am Theater Neumarkt, Z├╝rich. Ihr Regiestudium an der Hochschule f├╝r Schauspielkunst "Ernst Busch" schlie├čt sie im vergangenen Jahr erfolgreich mit der Inszenierung von Dea Lohers "Blaubart. Hoffnung der Frauen" ab. Sie arbeitet mit den SchauspielerInnen und T├ĄnzerInnen im Kollektiv und verbindet dabei Schauspiel, Tanztheater, Klangperformance und Objektkunst miteinander.

Regie und Produktion: Anne Hirth
Schauspiel: Blandine Costaz, Daniel Meininghaus, J├╝rg Pl├╝ss, Ellen Schie├č
B├╝hne und Kost├╝me: Silvia Albarella
Licht: Arnaud Poumarat

Urauff├╝hrung: 11. Februar 2006 um 20.30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 12., 13., 17., 18. und 19. Februar 2006 jeweils um 20.30 Uhr
Ort: Theater Zerbrochene Fenster
Theatereingang: Schwiebusserstra├če 16, 10965 Berlin
Kartenvorbestellung: 030 - 691 29 32
Eintritt: 8,- / 12,- Euro

Weitere Informationen unter: www.tzf-berlin.de

Ausschnitte des St├╝ckes sind im Rahmen von 100 Berlin - das 3. lange Wochenende des Freien Theaters zu sehen:
Datum: 3. Februar um 18.00 Uhr, Ort: Sophiens├Žle Festsaal
Eintritt: 15,- / 10,- Euro / Festivalpass 40,- / 25,- Euro
www.sophiensaele.com

Kultur Beitrag vom 08.02.2006 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken