Fjarill - Pilgrim - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Music
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Frauensommer 2018 - Mythos 68 etage7
AVIVA-Berlin > Music AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 - Beitrag vom 08.04.2008

Fjarill - Pilgrim
Silvy Pommerenke

Das s├╝dafrikanisch-schwedische Duo verzaubert erneut durch eine Melange aus schwedischem Folk-Pop und Ethno-Kl├Ąngen, die eingebettet in sph├Ąrische T├Âne und transzendente Melodien sind.



Bereits vor zwei Jahren erschien das Debut "Stark" von Fjarill, das zu einem ├╝berraschenden KritikerInnen- und Publikumsliebling in der Musikszene avancierte. Das kleine aber feine Label RinTinTin Musik ging ein latentes Wagnis mit dieser unkonventionellen Musikproduktion ein und wurde f├╝r sein Engagement aufgrund dieser Resonanz belohnt.

Die in Hamburg lebende schwedische Pianistin und S├Ąngerin Aino L├Âwenmark, deren Name wie aus einem Astrid-Lindgren-Buch erscheint, und die S├╝dafrikanerin Hanmari Spiegel mit ihrer Geige, bezaubern durch eine schlichte Eleganz und intensiven Musikgenuss. Da macht es weiter gar nichts, dass die Texte auf Schwedisch sind, denn bereits die isl├Ąndische Band Sigur R├│s bewies, dass es manchmal nicht auf die textuellen Inhalte ankommt, sondern dass die Musik f├╝r sich allein steht. So auch auf dem neuen Album der beiden Musikerinnen, die tagtraumgleich von Song zu Song gleiten, und sich dabei von Bass, Cello, Fl├╝gelhorn und durchaus auch einer Steelguitar begleiten lassen. Dennoch gibt es f├╝r die neugierige H├ÂrerIn im Booklet die deutsche ├ťbersetzung zu den Texten und es ist zu erkennen, dass die Texterin vor allem Liebeslieder f├╝r ihre schwedische Heimat und Landschaft pr├Ąsentiert. Dies k├Ânnte nat├╝rlich auch als Metapher zu zwischenmenschlichen Beziehungen gesehen werden. Wie auch immer die Texte zu deuten sind, so steht in der Tat die musikalische Umsetzung im Vordergrund.

Diese ungew├Âhnliche Kollaboration entstand, als die S├╝dafrikanerin Hanmari w├Ąhrend eines Hamburg-Besuchs auf Aino traf, und es f├╝r beide Frauen so war, als h├Ątten sie ihre Seelenverwandte entdeckt. Auch wenn sich die s├╝dafrikanischen Elemente deutlich im Hintergrund halten und sich lediglich auf dem Song "Mormor" aufgrund des Gesangs von Audrey Motaung Bahn brechen und sich ansonsten die europ├Ąischen Einfl├╝sse durchsetzen, so tut dies der Musik keinen Abbruch. Nat├╝rlich k├Ânnte man aufgrund der Beteiligung von Hanmari Spiegels mehr Impulse des schwarzen Kontinents erwarten, aber die Orientierung scheint sich ganz auf den nordischen Elchstaat zu richten: Die Musik ist gleichsam einem Spaziergang durchs schwedische Unterholz in Richtung eines verlassenen Sees. Sie ist introvertiert, still, beruhigend und sorgt f├╝r innere Ausgeglichenheit. Alles Dinge, die man im beruflichen Alltagsstress immer wieder vermisst und nicht bekommt. Somit ist diese CD die ultimative Alternative zu langersehnten Wellness-Wochenenden, Kurztrips oder sogar Flitterwochen.

Selbst K├Ânigin Sylvia von Schweden konnte der behutsamen und stillen Musik Fjarills nicht entgehen und besuchte einen Auftritt von des Duos w├Ąhrend ihres Hamburg Aufenthaltes im Oktober 2006. Auch der MDR hielt sich mich Lobeshymnen nicht zur├╝ck und titelte: "Ihre Lieder sind der musikalische Beweis f├╝r die Sch├Ânheit des Einfachen", und von anderer Stelle hie├č es: Fjarell "ist ein weltmusikalisches Fundb├╝ro mit ethnischen Elementen aus Skandinavien und Afrika" ÔÇô wie wahr!

Fjarill im Netz: www.fjarill.de und auf MySpace

Weiterh├Âren: Joanna Newsom und Tuomi

AVIVA-Tipp: So Sie Alltagsstress nicht kompensieren k├Ânnen, haben Sie mit Fjarill die ultimative Antwort auf all Ihre N├Âte. Leise T├Âne, eingepackt in elfenhafte Melodien, sollten daf├╝r Sorge tragen, dass auch Sie am n├Ąchsten Montag wieder voll auf der Matte stehen. Mit Fjarill erhalten Sie sozusagen ein Wellness-Wochenende gratis. Sch├Ân!

Fjarill
Pilgrim

Label: Rintintin Music (Indigo), V├ľ April 2008

Music Beitrag vom 08.04.2008 Silvy Pommerenke 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken