Politisches im Juli, August und September 2018 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 
 



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2018 - Beitrag vom 22.07.2018

Politisches im Juli, August und September 2018
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Stammtische, Workshops, Netzwerktreffen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Theaterstücke



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


Terminsuche: 2018

  • Donnerstag, 19. Juli 2018, 19.00 Uhr, Donnerstag, 26. Juli 2018, 19.00 Uhr
    Jeden Donnerstag.

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 09. August 2018, 18.30 Uhr
    Jeden 2. Do im Monat

    Feminismus wagen!
    Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE e.V.-Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    www.begine.de

  • Donnerstag, 09. August 2018, 19.00 Uhr, Donnerstag, 16. August 2018, 19.00 Uhr, Donnerstag, 23. August 2018, 19.00 Uhr, Donnerstag, 30. August 2018, 19.00 Uhr
    Jeden Donnerstag

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Freitag, 10. August 2018, 18.00 Uhr
    Jeden 2. Freitag im Monat

    Offener Stammtisch von ADEFRA e.V. Schwarze Frauen in Deutschland
    "Wir stellen uns einen Raum vor, der von allen gefüllt wird. Die ´Füllung’ kann bestehen aus Vernetzung, Austausch von Veranstaltungen, Reflexion, Diskussion, Vorstellung eigener Projekte und Vorhaben (künstlerischer, journalistischer, akademischer, etc. Art), Anknüpfungen suchen und finden und vieles mehr. Unser Treffen ist offen für Schwarze Frauen. Unsere POC-Schwestern sind uns wie immer auch willkommen."
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 30. August 2018, 17.00 Uhr
    Bodyshaming
    Gemeinsam möchten wir über präsente Körperbilder und deren gesellschaftliche und individuelle Auswirkungen diskutieren. Hierfür sehen wir uns nach der Begrüßung durch die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (Tempelhof-Schöneberg) gemeinsam den Film "Embrace – Du bist schön" an und diskutieren im Anschluss mit Magda Albrecht. Albrecht ist queer-feministische Bloggerin und schreibt insbesondere zum Thema Körpernormen.
    Eine Veranstaltung der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten von Tempelhof-Schöneberg
    Eintritt frei
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Freitag, 31. August bis Samstag, 01. September 2018 in Berlin
    Workshopzeiten: 31. August 2018: 17 - 20 Uhr. 01. September 2018: 10 - 17 Uhr

    Sexismus und der schöne Alltag. Ein Workshop zum Ausprobieren von Handlungsstrategien
    Mal ganz offensiv oder ganz unterschwellig und leise - Sexismus ist Alltag. Wie kann er identifiziert werden? Worin besteht der Unterschied zwischen einem schlechten Witz, sexueller Freiheit, persönlichem Geschmack und Sexismus?
    Der Wochenendworkshop bietet Raum, die eigenen Wahrnehmungen und Erfahrungen zu reflektieren und sich darüber auszutauschen. Anhand von Beispielen aus Arbeit, Alltag oder Werbung wird sich direkt mit dem Thema auseinander gesetzt. Ziel ist es, im Spiel stärkende Argumentations- und Handlungsstrategien zu entwickeln. Dabei nutzen wir die Kraft der Gruppe und üben unbeschwert Ja zum Nein-sagen.
    10 bis 13 Teilnehmerinnen
    Seminarleitung: Grit Leutzsch, Tanz- und Bewegungspädagogin, Shiatsu-Praktikerin, Mitglied im Arbeitskreis Frauenpolitische Bildung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
    Sebastianstr. 21
    10179 Berlin
    Teilnahmekosten: Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung wegen der begrenzten Teilnehmer*innenzahl wird gebeten.
    Anmeldung unter: calendar.boell.de
    Veranstaltet vom Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

  • 15. September 2018
    Feministische Sommeruni 2018
    In über 60 Vorträgen, Workshops, Lesungen und Diskussionen geht es um bewegte und bewegende Frauen- und Lesbengeschichte

    Auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts bleiben feministische Positionen unverzichtbar: vom Tomatenwurf bis zum Cyberfeminismus, von der #metoo-Bewegung bis zur Reform des Sexualstrafrechts. Was sind aktuelle politische Forderungen der Frauen- und Lesbenbewegungen? Wo liegen Verbindungen, aber auch Unterschiede? Frauenpolitische Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Kultur kommen dazu miteinander ins Gespräch.
    Ausgangspunkt dieses feministischen Events bilden die Archive, Bibliotheken, Dokumentationsstellen der Frauen- und Lesbenbewegungen, die sich im i.d.a.-Dachverband organisieren und Teile ihrer Bestände ab dem 13. September 2018 auch online über das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) zugänglich machen unter: www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de.
    Infos zur Anmeldung sowie das gesamte, stetig aktualisierte Programm unter: www.feministische-sommeruni.de.
    Die Teilnahme ist kostenfrei
    Veranstaltungsort: Humboldt-Universität zu Berlin

  • Donnerstag, 27. September 2018, 9.30 bis 17.30 Uhr
    4. Gender Studies Tagung des DIW Berlin in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) Forum Politik und Gesellschaft
    (Un)gleich besser?! - Die Dimension Geschlecht in der aktuellen Ungleichheitsdebatte

    Inmitten politischer Brüche sind in den letzten Jahren Debatten um Ungleichheit und Klassenverhältnisse wieder en vogue und in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Jedoch wird in den Diskussionen um die zunehmende Einkommens- und Vermögensungleichheit eine intersektionale Perspektive, welche die Kategorien Klasse und Geschlecht miteinander in Beziehung setzt, oft vernachlässigt.
    Im Rahmen der 4. Gender Studies Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Friedrich-Ebert-Stiftung wollen die Veranstalter*innen die Diskussionen über die wachsende Ungleichheit um die Dimension Geschlecht erweitern, vorangegangene gleichstellungspolitische Maßnahmen kritisch reflektieren und Impulse für die weitere Debatte setzen. Sie gehen unter anderem den Fragen nach: Wem nützen die gleichstellungspolitischen Neuerungen des letzten Jahrzehnts und aktuelle Vorhaben? Wer profitiert etwa von Elterngeld und Frauenquote? Nur eine erfolgreiche karriereorientierte Mittelschicht - oder auch Menschen, insbesondere Frauen, mit geringem Einkommen?
    Die Veranstalter*innen möchten Sie sehr herzlich dazu einladen, sich zu informieren und diese Fragen mit ihnen zu diskutieren.
    Eine Kinderbetreuung während der Veranstaltung ist auf Anfrage möglich. Fragen zur Anmeldung, Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung zur Kinderbetreuung: Christiane Zschech, DIW Berlin Tel. 030 8978 9181. E-Mail: czschech@diw.de
    Anmeldung per eMail: Gendertagung-DIW@fes.de
    Eine Teilnahme der Tagung kann nur durch die durch die Veranstalter*innen versendete Bestätigung ermöglicht werden.
    Die Veranstaltung wird über www.sagwas.net per Livestream übertragen.
    Bitte beachten Sie: Es handelt sich um eine Fachtagung, daher ist die Anzahl der Teilnehmer_innen begrenzt. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach einer von uns versendeten Bestätigung möglich.
    Das Programm der Veranstaltung finden Sie unter: www.fes.de
    Tagungswebsite: www.diw.de/gendertagung2018
    Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin
    Hiroshimastr 17
    10785 Berlin

    Suche nach Datum:
    Juli
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1
    2 3 4567 8
    910 11 12 131415
    1617 18 19202122
    2324252627 2829
    3031
    Heute: 22.07.2018 Morgen: 23.07.2018

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 22.07.2018 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2018 
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken