Kultur, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Die andere Seite von allem. Ein Film von Mila Turajlić Lebenszeichen – Jüdischsein in Berlin #FEMALE PLEASURE
AVIVA-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-BERLIN.de im November 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Cold War - DER BREITENGRAD DER LIEBE. Kinostart 22. November 2018

mehr...


Oscar®-Preisträger Paweł Pawlikowski (IDA) erzählt in seinem neuen filmischen Meisterwerk von einer gleichsam wilden wie tragischen Liebe vor dem Hintergrund des Kalten Krieges. In magischen wie sinnlichen Schwarz-Weiß-Bildern berührt der mehrfach international ausgezeichnete Kinofilm um Zula (Joanna Kulig) und Wiktor (Tomasz Kot), und deren zerrissene, intensive Liebesgeschichte zwischen Ost und West. AVIVA verlost 1 x 2 Kinokarten



 


Die andere Seite von allem - Ein Film von Mila Turajlić (Cinema Komunisto). Kinostart: 15. November 2018, Berliner Preview am 14. November um 20.00 Uhr im Soho House. Kinokarten-Verlosung

mehr...


Hauptschauplatz des preisgekrönten Dokumentarfilms der serbischen Filmemacherin und ersten Präsidentin von DokSerbia, der von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet wurde, ist die Belgrader Wohnung ihrer politisch engagierten Mutter Srbijanka, die im Jahre 2000 als Mitglied der "Otpor!"-Bewegung maßgeblich am Sturz von Slobodan Milošević beteiligt war. Geschickt gelingt es Mila Turajlić, die eigene Familien- und Landesgeschichte bis hin zum Rechtsruck in ganz Europa und auf die Verantwortung, die jede Generation trägt, zu erweitern. AVIVA verlost 2x2 Kinokarten



 


A WOMAN CAPTURED - eine gefangene Frau. Dokumentarfilm. Kinostart 11. Oktober 2018

mehr...


Weltweit ist in keinem Land die Sklaverei offiziell erlaubt und doch gibt es sie – auch in Europa. Bernadett Tuza-Ritter begleitet in ihrem Dokumentarfilm eine dieser modernen Arbeitssklavinnen, die der Demütigung und Gewalt durch ihre Peiniger schutzlos ausgesetzt ist – mitten in einer europäischen Metropole.



 


3 Tage in Quiberon. Ab 20. September 2018, zum 80. Geburtstag von Romy Schneider, als limitierte Special Edition DoppelDVD, Blu-ray und Video on Demand

mehr...


Sie interessiere sich für Frauen in Krisenmomenten, sagt Regisseurin und Drehbuchautorin Emily Atef ("Das Fremde in mir", "Töte mich"). Entsprechend aufmerksam verfilmte sie Romy Schneiders letztes großes Interview, das die Schauspielerin im Frühjahr 1981 dem Magazin "Stern" gab. Seine Weltpremiere hatte der Film auf der Berlinale 2018



 


Styx – Ein Film mit Susanne Wolff und Gedion Oduor Wekesa. Kinostart: 13.09.2018

mehr...


Auf der Berlinale 2018 mit dem Heiner-Carow-Preis sowie dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet, verlegt dieser Spielfilm den inneren Konflikt der Notärztin Rike, die während ihrer genauestens geplanten Traumreise als Einhandseglerin auf ein überfülltes Flüchtlingsboot trifft,...



 


FANNYS REISE. Ab 7. September 2018 auf DVD-, Blu-ray- und VoD

mehr...


Fanny Ben-Ami, 1930 in Baden-Baden als Fanny Eil geboren, rettete als 13 Jährige auf der Flucht durch Frankreich und Italien in die Schweiz 28 Kinder vor der Deportation, darunter ihre zwei jüngeren Schwestern, Erika und Georgette. Der Spielfilm von Lola Doillon basiert auf den im Buch "Le Journal de Fanny" veröffentlichten bewegenden Erinnerungen der heute in Israel lebenden Autorin und Künstlerin.



 


Silvana. Dokumentarfilm über die schwedische Rapperin und Feministin Silvana Imam. Kinostart: 23.08.2018

mehr...


Ab ihrem Karrierebeginn 2014 begleitete das weibliche Regie-Kollektiv Mika Gustafson, Olivia Kastebring und Christina Tsiobanelis die Aktivistin drei Jahre lang. Der mit künstlerischem, wie auch politischem Anspruch gedrehte Debütfilm zeigt die private Seite der lesbischen Musikerin in ihrem Engagement gegen Rassismus und Homophobie, wie auch in ihrer Liebesbeziehung zur Popsängerin Beatrice Eli. Ausgezeichnet mit dem Guldbagge Award for Best Documentary Feature.



 


Lebenszeichen - Jüdischsein in Berlin. Ein Film von Alexa Karolinski. Kinostart: 23.8.2018

mehr...


Nach "Oma & Bella" (2012), dem berührenden Doppelporträt über ihre Großmutter Regina Karolinski und deren beste Freundin Bella Katz, begibt sich die in Berlin geborene und in Los Angeles lebende Filmemacherin in ihrem neuen Dokumentarfilm erneut auf Spurensuche. Entstanden ist ein dichtes und authentisches Bild über Alltagsmomente und Realitäten im Leben von Jüdinnen und Juden in Deutschland heute.



 


Molly´s Game - Alles auf eine Karte. Ein Film von Aaron Sorkin mit Golden Globe-Gewinnerin Jessica Chastain. Kamera: Charlotte Bruus Christensen. Ab 27.7.2018 auf DVD, Blu-ray und VoD

mehr...


Das stylische Filmdebüt des renommierten Drehbuchautors Aaron Sorkin ("The Social Network", "Steve Jobs") versetzt die Zuschauer_innen in die Welt der illegalen Gambling-Szene von Hollywood, die neben Geld und Luxus auch ihre rigorose Kehrseite offenbart. Der wahre Fokus der Geschichte liegt allerdings auf ihrer charakterstarken Titelheldin Molly Bloom, die trotz ihrer illegalen Machenschaften heute als Vorbild für junge, ambitionierte Frauen fungiert. AVIVA verlost 2x DVD und 1x Buch



 


Korczak

mehr...


Am 22. Juli 2018 jährte sich der 140. Geburtstag von Janusz Korczak, der 1879 als Henryk Goldszmit in Warschau geboren wurde. Der Film von Andrzej Wajda nach dem Drehbuch von Agnieszka Holland aus dem Jahr 1990 setzt dem großen Arzt, Pädagogen, Psychologen, Literaten und Humanisten ein Denkmal.



 


NICO, 1988. Der mehrfach preisgekrönte Film von Susanna Nicchiarelli mit Trine Dyrholm in der Hauptrolle. Kinostart: 18. Juli 2018 - Nicos 30. Todestag

mehr...


Das düster-melancholische Biopic basiert auf dem Leben des deutschen Supermodels Christa Päffgen alias Nico, die später auch als Schauspielerin und Sängerin durchstartete und es ab den 1950er Jahren zu beachtlichem, internationalem Erfolg brachte. Interessanterweise wird hier allerdings nicht die schillernde Glanzzeit der Andy Warhol-Muse und Velvet Underground-Vokalistin beleuchtet, sondern ihr Leben nach dem großen Ruhm. Im Vordergrund stehen nicht Beliebtheit und Prominenz, sondern die Musik selbst und ihre wahre Liebe: ihr Sohn.



 


DIE VERLEGERIN. Originaltitel: The Post. DVD- und Blu-ray-Start: 28. Juni 2018

mehr...


Der Spielfilm von Steven Spielberg nach dem Drehbuch von Liz Hannah und Josh Singer über die erste weibliche Zeitungsverlegerin der USA, Katharine "Kay" Graham ist heute so aktuell wie damals. Er lenkt den Blick auf die Einflussnahme korrupter Politiker auf die Pressefreiheit, und macht einen der größten Politskandale sichtbar: Die Veröffentlichung der Top-Secret "Pentagon-Papiere", die bewiesen, wie das Weiße Haus jahrelang über den Krieg in Vietnam gelogen und Regierungsgeheimnisse gehütet hat. Erzählt wird aber auch die Entwicklungsgeschichte einer Frau, die sich mutig über das gesellschaftlich-politische Establishment stellte und damit ein großes Risiko einging – für sich selbst und alle JournalistInnen ihres Blatts, der Washington Post. Meryl Streep in einer Paraderolle.



 


Manifesto. Ein Film des Film- und Videokünstlers Julian Rosefeldt mit der zweifachen Oscar®-Gewinnerin Cate Blanchett. Ab 25. Mai 2018 auf DVD

mehr...


Die australische Schauspielerin und zweifache Oscar-Gewinnerin ("Aviator", "Blue Jasmine") ist in diesem außergewöhnlichen Werk in zwölf großartigen Episoden zu sehen, die allesamt diverse, zeitlose Manifeste verschiedener Kunstströmungen des vergangenen Jahrhunderts behandeln. Vom Obdachlosen bis zur Brokerin, von der Pop-Art bis hin zu Dogma 95 überzeugt Cate Blanchett mit chamäleonhaft schauspielerischem Können.



 


DIE UNSICHTBAREN - WIR WOLLEN LEBEN. Ab 27. April 2018 auf DVD und Blu-ray

mehr...


Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat Berlin offiziell für "judenrein" erklärt. Doch einigen Juden und Jüdinnen gelingt das Undenkbare. Sie beschließen zu "flitzen" und gehen in den Untergrund. Das Dokudrama erzählt stellvertretend für 7.000 Untergetauchte die Geschichte von vier jungen Berliner Jüdinnen und Juden, die sich für die Gestapo unsichtbar machen und durch pures Glück und in immer wechselnden Verstecken der Deportation entkommen können: Cioma Samson Schönhaus, Hanni Lévy, geb. Hannelore Weissenberg, Ruth Gumpel, geb. Arndt, Eugen Herman-Friede.



 


La Mélodie. Der Klang von Paris. Drehbuch: Rachid Hami, Valérie Zenatti, Guy Laurent. Ab 26. April 2018 auf DVD und Blu-ray sowie als VoD

mehr...


Mit melancholischen Klängen richtet sich das Langfilmdebut des algerischen Regisseurs und Schauspielers Rachid Hami, das bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig 2017 Weltpremiere feierte, gegen den sozialen Determinismus des Lebens. Ein berührendes Plädoyer für die Kraft der Musik, mit deren Hilfe Grenzen überwunden und Menschen miteinander verbunden werden.



 


achtung berlin – new berlin film award - Der AVIVA-Rückblick

mehr...


Am Ende einer Woche turbulenten Filmfestivals (11. bis 18. April 2018), auf dem nicht nur Filme zu sehen waren, stehen nun die PreisträgerInnen fest. Ganz großer Abräumer war die Tragikomödie von Lucia Chiarla "Reise nach Jerusalem", der als bester Spielfilm ausgezeichnet wurde. Eva Löbau wurde für ihre Darstellung der Alice als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Mehr zum Festival, den RegisseurInnen und PreisträgerInnen auf AVIVA-Berlin.



 


Radiance. Ein Film von Naomi Kawase. Ab 22. März als DVD, Blu-ray und digital

mehr...


Die japanische Regisseurin ("Still the Water", "Kirschblüten und rote Bohnen") erzählt die Geschichte zweier Menschen, die gemeinsam versuchen, ihr Schicksal zu bewältigen: Eine junge Frau, die Audiodeskriptionen für Sehbehinderte schreibt, verliebt sich in einen Fotografen, der sein Augenlicht verliert. Im Fokus ihrer Beziehung stehen die Liebe zum Kino und die Magie der Sprache.



 


DIE BESTE ALLER WELTEN. Ein Film von Adrian Goiginger. Nach einer wahren Geschichte. Ab 9. März 2018 auf DVD und VOD

mehr...


Der mehrfach preisgekrönte Film mit Jeremy Miliker und Verena Altenberger, ausgezeichnet von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat besonders wertvoll, thematisiert die innere Zerrissenheit der heroinsüchtigen Helga, die trotz ihrer Abhängigkeit die bestmöglichste Mutter sein will für ihren 7-jährigen Sohn, den sie abgöttisch liebt.



 


Einsteins Nichten - EINE GESCHICHTE VON VERLUST UND ÜBERLEBEN. Ein Dokumentarfilm von Friedemann Fromm. Ab 27. Februar 2018 auf DVD als Video-on-Demand und als digitaler Download

mehr...


Wie kann das Weiterleben nach dem Überleben gelingen? Die Zwillinge Lorenza und Paola Mazzetti kehren zurück an den Ort, an dem vor über 70 Jahren ihre Adoptiveltern und wichtigsten Bezugspersonen, die Familie Einstein, von Wehrmachtsoldaten umgebracht wurden. Ein wichtiges Portrait einer Konfrontation mit der Vergangenheit voller Schmerz, Stärke und Zuversicht.



 


Das war die 68. Berlinale - Zum 6. Mal erhält eine Regisseurin den Goldenen Bären - die AVIVA-Auswahl der Gewinner*innen und mehr

mehr...


Die Berlinale bot auch dieses Jahr eine Vielzahl an beeindruckenden Filmen von engagierten Regisseur*innen, die auf ein neugieriges und kritisches Publikum trafen. Mit "Touch Me Not", gewann ein beim Publikum wie auch bei den Kritiker*innen kontrovers diskutierter Film den Goldenen Bären 2018. Mit diesem Regiedebüt der rumänischen Regisseurin Adina Pintilie...



 


Maudie. Ein Film von Aisling Walsh mit Sally Hawkins und Ethan Hawke. Ab 27. Februar 2018 auf DVD, Blu-ray & Video-on-Demand

mehr...


Das Portrait der Künstlerin Maud Lewis, die trotz ihrer körperlichen Einschränkungen zu einer Pionierin der kanadischen Folk Art avancierte und deren Gemälde heute in Kunstsammlungen weltweit zu sehen sind. Regisseurin Aisling Walsh erzählt deren Geschichte.



 


Das Löwenmädchen. Ein Film von Regisseurin Vibeke Idsøe nach dem Roman von Erik Fosnes Hansen mit einem großartigen Schauspielerinnenensemble. DVD Release & Video-on-Demand: 27. Februar 2018

mehr...


Von der verstoßenen Außenseiterin zur angesehenen Wissenschaftlerin: das gefühlvolle Portrait einer starken Frau, die ihres ungewöhnlichen Aussehens zum Trotz mit unbeirrter Willenskraft ihr Leben meistert.



 


EIN SACK VOLL MURMELN. Ab 26. Januar 2018 auf Blu-ray, DVD und digital

mehr...


Basierend auf der 1973 verfassten Lebensgeschichte des Holocaustüberlebenden Joseph Joffo schildert EIN SACK VOLL MURMELN von Regisseur Christian Duguay Judenverfolgung und die Besatzung Frankreichs aus der Sicht zweier Kinder.



 


SHOAH FORTSCHREIBUNGEN. Vier Filme von Claude Lanzmann. Eine der radikalsten und umfassendsten Filmarbeiten über die Vernichtung des europäischen Judentums im Nationalsozialismus

mehr...


EIN LEBENDER GEHT VORBEI (1999). SOBIBOR, 14. OKTOBER 1943, 16 UHR (2001). DER KARSKI-BERICHT (2010). DER LETZTE DER UNGERECHTEN (2013). 12 Jahre Dreharbeiten, 350 Stunden Material, 9 1/2 Stunden Film gegen das Vergessen. Nach SHOAH entstanden – basierend auf unveröffentlichten Interviews – vier eigenständige Fortschreibungen, die im Frühjahr 2017 erstmals in einer Ausgabe erscheinen, ergänzt um ausführliche PDF Materialien.



 


1789 - Ein Film nach der Theaterinszenierung von Ariane Mnouchkine aus dem Jahr 1974. Ab 14. Juli 2017 erstmals auf DVD

mehr...


Die mehrfach ausgezeichnete Theaterregisseurin und Gründerin des Théâtre du Soleil, Ariane Mnouchkine ("Abenteuer in Rio", 1964, und "Molière", 1978), Grande Dame des französischen Theaters, wird am 28. August 2017 mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Am Jahrestag des Sturms auf die Bastille erscheint ihr Meisterwerk "1789", ein Filmmitschnitt ihres Stücks über die Französische Revolution.



 


Überschrift: Where to, Miss? Eine Frau kämpft für ihren Traum. Eine filmische Langzeitbeobachtung von Manuela Bastian. Ab 21. Juli 2017 auf DVD & als VoD

mehr...


Devki hat einen Traum: Sie möchte ihren Führerschein machen und Taxifahrerin werden. Was für die meisten Europäerinnen nahezu banal klingt, ist für die junge Frau mit einem langen, zähen Kampf verbunden. Die Inderin Devki lebt in Delhi ...



 


Cahier Africain. Ein Dokumentarfilm von Heidi Specogna. Ab 19. Mai 2017 auf DVD

mehr...


Ein zentralafrikanisches Dorf, in dem die durch den letzten Bürgerkrieg zugefügten Wunden noch tief sitzen, wird erneut von gewaltsamen Konflikten heimgesucht. Regisseurin Heidi Specogna ("Carte Blanche") begleitet in ihrem preisgekrönten Film...



 


4x Paris Paula Modersohn-Becker. Ein Film von Corinna Belz

mehr...


Paris, das Mekka der Kunst, war ihre große Liebe. In der pulsierenden Stadt strömte der Duft der Liberalität, Inspiration und Austausch. Viermal, zwischen 1900 und 1906, reiste Paula Modersohn-Becker nach Paris. Hier konnte die Künstlerin ihre persönlichen und künstlerischen Freiheiten entfalten, malen und studieren. Der Film entstand anlässslich einer Retrospektive zu Paula Modersohn-Beckers Werk im Musée d´art Moderne de la Ville de Paris.



 


DIE HÄLFTE DER STADT. Ab 21.04.2017 auf DVD

mehr...


Anhand der Geschichte und den Fotografien des jüdischen Gemeindefotografen Chaim Berman rekonstruiert der Dokumentarfilm von Pawel Siczek die Geschichte des kleinen polnischen Städtchens Kozienice, in dem bis zum 2. Weltkrieg Polen, Juden und Deutsche gemeinsam lebten.



 


Paula - Mein Leben soll ein Fest sein. DVD & Blu-ray Release am 26. Mai 2017

mehr...


Das Biopic über Paula Modersohn-Becker erzählt die Lebensgeschichte einer der bedeutendsten Malerinnen des Expressionismus. Sie gehörte zu den wenigen, die in ihrer Zeit ein selbstbestimmtes künstlerisches Leben führte.



 


ATOMIC FALAFEL. Ab 28. April 2017 auf DVD

mehr...


Die 15-jährige Nofar hilft ihrer Mutter in deren Food Truck mitten in der Wüste Israels, doch eines Tages liegt statt Falafel plötzlich der Weltfrieden in ihren Händen.
Regisseur Dror Shaul ("Sweet Mud", "Operation Grandma", "The Witch") erzählt eine herrlich groteske und leichtfüßige Komödie zum Thema Frieden.



 


Embrace - Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt mit Nora Tschirner. Ab 18. Mai 2017 auf DVD und Video on Demand

mehr...


Nur sehr selten bekommen wir in der Medienwelt Fotos von Frauenkörpern zu sehen, die nicht den vorherrschenden Idealen entsprechen. Gleichzeitig ist eine große Mehrheit der Frauen mit ihrem Körper unzufrieden. Diesen Status Quo hinterfragt...



 


HAYMATLOZ - EXIL IN DER TÜRKEI. Ab 28.04.2017 auf DVD

mehr...


In ihrem sensiblen und politischen Dokumentarfilm begleitet Eren Önsöz fünf heute erwachsene Kinder deutsch-jüdischer AkademikerInnen, die vor den Nazis in die Türkei geflüchtet waren, an Schauplätze ihrer Kindheit und Gegenwart in der Schweiz, Deutschland und in der Türkei.



 


Sonita. Ein Dokumentarfilm von Rokhsareh Ghaem Maghami. DVD-Start: 10. März 2017

mehr...


Vor den Taliban geflüchtet, rappt die 18 Jährige Afghanin in Teheran gegen den Verkauf von Mädchen an den meistbietenden Freier. Ihr freies Leben steht vor einem jähen Ende, als ihre Familie die Zwangsheirat plant.



 


Warum Frauen Berge besteigen sollten - Eine Reise durch das Leben und Werk von Dr. Gerda Lerner. Regie: Renata Keller. Ab September 2016 auf DVD bei absolut Medien

mehr...


Im Alter von 92 Jahren stimmte die 1920 als Gerda Hedwig Kronstein geborene Historikerin Gerda Lerner doch noch zu, einen Dokumentarfilm über sich drehen zu lassen. Sichtbar wird darin eine kraftvolle Persönlichkeit, die als politisch wirkende Frau...



 


Grüsse aus Fukushima - Drehbuch und Regie Doris Dörrie. DVD, Blu-Ray und VoD ab 8. September 2016, Filmmusik von Ulrike Haage auf CD

mehr...


Fünf Jahre nach der Dreifachkatastrophe von Fukushima nähert sich Doris Dörrie mit ihrem Spielfilm den dort noch heute in Notunterkünften lebenden Menschen. Zwei willensstarke Frauen, die...



 


PEGGY GUGGENHEIM. Ein Leben für die Kunst. Ab 8. September auf DVD erschienen und als VoD/EST abrufbar

mehr...


Lisa Immordino Vreeland zeichnet in ihrem Dokumentarfilm ein facettenreiches Bild der Kunst-Ikone, eine der einflussreichsten und extravagantesten Frauen der Kunstszene des 20. Jahrhunderts.



 


VALIE EXPORT - Ikone und Rebellin. Ein Film von Claudia Müller. Ab April 2016 auf DVD

mehr...


In der feministischen Aktionskunst gilt die Professorin, Medien- und Performancekünstlerin sowie Filmemacherin spätestens seit 1968 als mutige Pionierin, ihre Performances sind immer noch hochaktuell. Die Portraitfilmerin Claudia Müller rückt in ihrem filmischen Essay auch...



 


Ich will Dich. Begegnungen mit Hilde Domin

mehr...


Die Filmemacherin Anna Ditges besuchte die große deutsche Lyrikerin über zwei Jahre hinweg und zeichnete die Begegnungen mit der Kamera auf. Das zwiespältige Ergebnis ist jetzt zu begutachten.



Archiv Kultur anzeigen



  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home