Literatur, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Literatur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J√ľdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   J√ľdisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Linn Ullmann - Die Unruhigen

mehr...


In ihrem sechsten Roman erkundet die mehrfach ausgezeichnete norwegische Schriftstellerin Linn Ullmann das Erinnern. Wie fragil und flie√üend sind die √úberg√§nge zwischen Dichtung und Wahrheit, Getr√§umtem und Geschehenem? Ihr literarischer und poetischer Text entf√ľhrt die Leserin in eine fiktive und wahre Familiengeschichte.



 


P√©n√©lope Bagieu - Die Unerschrockenen 2. F√ľnfzehn Portr√§ts au√üergew√∂hnlicher Frauen

mehr...


Der zweite Band der Unerschrockenen ist erschienen! Ob Tierdolmetscherin, Banditenk√∂nigin oder Vulkanologin: die begnadete Cartoonistin und Comic-K√ľnstlerin P√©n√©lope Bagieu ("California Dreamin¬ī - Cass Elliot and The Mamas & the Papas") zeichnet auch hier wieder ein breites Spektrum abenteuerlichster Frauen, die voller Mut, Eigensinn und Klugheit lebten.



 


Monika Sznajderman - Die Pfefferfälscher. Geschichte einer Familie

mehr...


Das Buch der promovierten Kulturanthropologin und Leiterin des renommierten Verlags Czarne ist eine komplexe Recherche der Vergangenheit im famili√§ren und kollektiven Ged√§chtnis im von NS-Deutschen besetzten Polen. West-Polen geriet im September 1939 unter deutsche Okkupation, Ost-Polen im Juli 1941. In "Die Pfefferf√§lscher Geschichte einer Familie" zieht sich ein Erz√§hlstrang durch das gesamte facettenreiche Buch, indem Monika Sznajderman den Lebensweg ihres j√ľdischen Vaters Marek Sznajderman dessen Stationen Schritt f√ľr Schritt nachgeht, und, soweit es noch m√∂glich ist, minuti√∂s erforscht und historisch belegt.



 


Edith Wharton - Die verborgene Leidenschaft der Lily Bart

mehr...


Edith Wharton gewann 1920 als erste Frau den Pulitzer Preis f√ľr The Age of Innocence und war dreimal f√ľr den Literaturnobelpreis nominiert. In ihrer gl√§nzenden Gesellschaftssatire portr√§tiert die 1862 in New York City geborene amerikanische Schriftstellerin Edith Wharton die Upper Class zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Geld, Oberfl√§chlichkeit und Intrigen bestimmen den Alltag jener, zu denen Lily Bart unbedingt geh√∂ren m√∂chte. Doch zu welchem Preis?



 


Ahima Beerlage. Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte. Buchpr√§sentationen am 16. Juni 2018 im Aquarium und am 28. Juni bei Sigrid Grajek in ihrem Salon Wundert√ľte im Barbische

mehr...


Aufgewachsen in einem streng katholischen Elternhaus war ihr Coming out alles andere als einfach. In ihren Erinnerungen schildert die Aktivistin, Moderatorin, Queer-Party-Veranstalterin, Autorin und Redakteurin den Prozess vom befreienden Moment im Jahr 1980 √ľber alle Metamorphosen und unterschiedlichste Stationen in ihrem Leben bis heute. Ihr Buch stellt ein individuelles wie gesellschaftlich wertvolles Zeitdokument der Lesbengeschichte aus pers√∂nlichster Perspektive dar. Im Interview mit AVIVA spricht Ahima √ľber Etiketten bzw. Label-Schubladen, ihre Motivation, dieses Buch geschrieben zu haben und Visionen f√ľr eine gemeinsame, f√ľr eine freiere Gesellschaft, in der Ausgrenzungen auch innerhalb der Community endg√ľltig ad acta gelegt werden.



 


Das Tagebuch der Anne Frank - eine Graphic Novel von Ari Folman und David Polonsky

mehr...


Anne Frank w√§re am 12. Juni 2018 neunundachtzig Jahre alt geworden. Zum bundesweiten Anne Frank Tag am 12. Juni 2018 und dem 70. Jahrestag der Erstver√∂ffentlichung ihres ber√ľhmt gewordenen Tagebuchs macht AVIVA auf die wunderbar gestaltete gleichnamige Graphic Novel von Ari Folman und David Polonsky aufmerksam. Mit dieser k√ľnstlerischen Interpretation des Tagebuchs des am 15. Februar 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen von den Nazis ermordeten 16 j√§hrigen M√§dchens haben die Macher des mehrfach ausgezeichneten Films und Buchs "Waltz with Bashir" ein weiteres St√ľck schmerzhafte Geschichte beeindruckend aufs Papier gebracht.



 


Von Berlin nach Los Angeles - die Musikwissenschaftlerin Anneliese Landau. Herausgegeben von Daniela Reinhold im Auftrag der Akademie der K√ľnste

mehr...


In ihren autobiographischen Aufzeichnungen berichtet die Musikwissenschaftlerin Anneliese Landau im Alter von 84 Jahren von ihrer gro√üen Karriere in Deutschland, die mit der Macht√ľbernahme der Nationalsozialisten j√§h beendet wurde. Ein Neubeginn in den Vereinigten Staaten gestaltete sich schwer ‚Äď als J√ľdin, und als Frau.



 


Magda Albrecht - Fa(t)shonista. Rund und gl√ľcklich durchs Leben. Buchvorstellung und Diskussion am 22. Juni 2018 im Buchladen Eisenherz

mehr...


"Mein Fett ist politisch" bringt es die Aktivistin, Journalistin und Bloggerin auf den Punkt. Im Blog "M√§dchenmannschaft" meldet sie sich scharfz√ľngig und klar zu Fatshaming und fetter Selbstbestimmung zu Wort, h√§lt Vortr√§ge und gibt Workshops zu Queer-Feminismus und K√∂rpernormen. F√ľr AVIVA-Berlin hat sie 2015 die Studie bzw. das Buch von Eva Barl√∂sius ‚Äď "Dicksein. Wenn der K√∂rper das Verh√§ltnis zur Gesellschaft bestimmt" rezensiert. Jetzt durchleuchtet sie in ihrem Buch neben eigenen Erfahrungen auch Di√§tmythen, Gesundheitszw√§nge und Modew√ľsten, die den Alltag von Dicken verd√ľstern und bietet fette Lebenslust als Gegenrezept.



 


Gabriel Berger - Der Kutscher und der Gestapo-Mann. Berichte j√ľdischer Augenzeugen der NS-Herrschaft im besetzten Polen in der Region Tarn√≥w

mehr...


Gabriel Berger hat sich der Aufgabe gestellt, unmittelbar nach Kriegsende entstandene ZeugInnenberichte in polnischen Archiven zu sichten und ins Deutsche zu √ľbersetzen. Eine ergreifende Dokumentation √ľber die Vernichtung polnischer Juden und J√ľdinnen in der Stadt Tarn√≥w, einst die drittgr√∂√üte j√ľdische Gemeinschaft im ostpolnischen Galizien, und ihrer Umgebung. Diese AugenzeugInnenberichte werden zum ersten Mal ver√∂ffentlicht und sind angesichts der Kontroverse um das neue polnische "Holocaust-Gesetz" ein brisantes Thema.



 


Emily Ruskovich - Idaho

mehr...


Ein Wald im Nordwesten der USA. Ein Elternpaar bel√§dt seinen Pickup mit Holz f√ľr den Winter. Ihre beiden T√∂chter spielen im Wald. Kurze Zeit sp√§ter ist die √§ltere der beiden verschwunden, die j√ľngere von ihrer Mutter mit einer Axt erschlagen. Dieses Buch einen Krimi zu nennen, w√§re tiefstes Understatement.



 


Verena Boos - Kirchberg

mehr...


Jedes Jahr am 10. Mai wird mit dem "Tag gegen den Schlaganfall" an eine Krankheit erinnert, der die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin, Historikerin und freie Redakteurin Verena Boos ("Blutorangen") ihren zweiten Roman gewidmet hat. Anhand des Bruchs in der Lebensplanung der Wissenschaftlerin Hanna erz√§hlt sie einf√ľhlsam und schn√∂rkellos...



 


Anna Hess - Briefe einer j√ľdischen Hamburgerin an ihre Tochter in Buenos Aires von 1937 bis 1943. Herausgegeben von Madelaine Linden, der Urenkelin der in Theresienstadt ermordeten Anna Hess

mehr...


Das Trauma lastet schwer auf der Familie: w√§hrend die Tochter mit Mann und Kindern nach Argentinien emigriert, bleibt die j√ľdische Mutter in Deutschland zur√ľck. Ihre Briefe berichten vom Alltag in einer sie immer schwerer belastenden und bedrohenden Gesellschaft.



 


Dava Sobel - Das Glas-Universum. Wie die Frauen die Sterne entdeckten

mehr...


"Langperiodische Ver√§nderliche", "Spektralserie", "Pekuliarobjekte", "Cepheiden" oder "Wasserstofflinienalphabet" sind f√ľr Sie Fremdw√∂rter? Nach der Lekt√ľre von "Glas-Universum" der Wissenschaftsredakteurin der New York Times, Dava Sobel, nicht mehr!



 


Barbara Hammer - Evidentiary Bodies

mehr...


Die Retrospektive im Leslie-Lohman Museum of Gay and Lesbian zeigte vom 7. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 bekannte sowie bislang unbekannte Arbeiten der vielfach preisgekr√∂nten, feministischen K√ľnstlerin Barbara Hammer, die als eine der Pionierinnen des lesbischen Dokumentar- und Experimentalfilms gilt. Auch der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung bildet die enorme Bandbreite ihrer Arbeiten ab und macht ihre eminente Bedeutung f√ľr die queere K√ľnstler_innenszene in Wort und Bild deutlich.



 


Thomas Sparr. Grunewald im Orient. Das deutsch-j√ľdische Jerusalem

mehr...


Rechavia. Ein kleiner Stadtteil in Jerusalem, in dem sich vor allem deutsche Juden und J√ľdinnen aus Berlin ab den 1920er Jahren ansiedelten und das fortf√ľhrten, was sie in Deutschland nicht mehr wollten und sp√§ter nicht mehr durften. In dem neuen Viertel entstand...



 


Alma M. Karlin - Ein Mensch wird. Auf dem Weg zur Weltreisenden

mehr...


Eine Frau, die mehr als zehn Sprachen spricht, eine Frau, die die ber√ľhmteste Reiseschriftstellerin zwischen den beiden Weltkriegen wird. Eine Frau, die halbseitig gel√§hmt auf die Welt kommt und ein Leben in Einsamkeit lernt. In ihrer schonungslosen Autobiographie ihrer ersten 30 Jahre nimmt uns Alma Karlin mit auf eine harte Lebensreise.



 


Carry Ulreich - Nachts träum ich vom Frieden. Tagebuch 1941 bis 1945

mehr...


Das bewegende Zeugnis einer j√ľdischen Heranwachsenden, die den Krieg zusammen mit ihrer √§lteren Schwester und den Eltern in einem Versteck in Rotterdam √ľberlebte, weil sie eine befreundete katholische Familie sch√ľtzte. Das junge M√§dchen schildert in ihrem Tagebuch den Alltag dieser Zeit, beschreibt die Beziehungen zwischen den Versteckten und denen, die sie aufnahmen. Ihr √úberleben f√ľhrte sie 1946 nach Jerusalem. Heute lebt sie mit ihrer vielk√∂pfigen Familie in Tel Aviv. Familie Zijlmans wurde in der Holocaust-Gedenkst√§tte Yad Vashem als "Gerechte unter den V√∂lkern" geehrt.



 


Celeste Ng - Kleine Feuer √ľberall

mehr...


In ihrem zweiten Roman nimmt die chinesisch-amerikanische Schriftstellerin Celeste Ng ("Was ich euch nicht erzählte") das Leben in Shaker Heights in den Blickpunkt, einer exakt geplanten und geregelten Gemeinde in Ohio. Ein Feuer zerstört das Haus einer Familie und beleuchtet alle darunter liegenden Konflikte.



 


Barbara L√ľdde und Judit Vetter - Our Piece of Punk. Ein queer_feministischer Blick auf den Kuchen

mehr...


Vor mehr als 25 Jahren erschien "Riot Grrrl Revisited‚ÄĚ, das Manifest der feministischen Bewegung, die aus Punk entstanden war und die m√§nnliche Dominanz in der Szene aufbrechen wollte ‚Äď was ist heutzutage und hierzulande aus den Riot Girls geworden?



 


P√©n√©lope Bagieu - Unerschrocken. F√ľnfzehn Portr√§ts au√üergew√∂hnlicher Frauen

mehr...


In einem hinrei√üenden Comic-Buch stellt uns die franz√∂sische Cartoonistin, Comick√ľnstlerin und Illustratorin P√©n√©lope Bagieu 15 unerschrockene Frauen vor. Mit viel Humor und treffenden Zeichnungen zaubert sie auf wenigen Seiten das Leben und die erstaunlichen Taten sehr unterschiedlicher Frauen aufs Papier.



 


Ella Blix - Der Schein

mehr...


Fast 500 Seiten Hochspannung erzeugt der Roman des Autorinnenduos Tania Witte und Antje Wagner. Ella Blix, so das Pseudonym der beiden, hat einen atemlosen, geheimnisvollen und sensiblen Jugendroman mit tollen Ingredienzien geschrieben: eine eingeschworene Clique in einem Internat, eine Ostseeinsel und ein dunkles Schiff am Horizont.



 


Sasha Marianna Salzmann - Außer sich

mehr...


Der Debutroman von Sasha Marianna Salzmann, Theaterautorin, Essayistin und Dramaturgin, gefeierte Hausautorin des Berliner Maxim-Gorki Theaters, hat autobiographische Z√ľge. Ihre Hauptfigur Ali/Alissa/Anton sucht nach ihrer Identit√§t auf allen Ebenen, u.a. Herkunft, Heimat, Geschlecht.



 


Emma Glass - Peach. Buchrezension und Impressionen der Lesung am 20. März 2018 in der Kulturbrauerei Berlin

mehr...


Peach ist etwas Unausprechliches zugesto√üen. In ihrer packenden Novelle findet die Deb√ľtantin Emma Glass Worte f√ľr den gewaltsamen √úbergriff, der Peach widerfahren ist. In starker und brutaler Sprache werden Bilder √ľber das schmerzhafte Danach erschreckend greifbar erzeugt und lassen die Leserin nicht mehr los...



 


Elena Passarello - Ber√ľhmte Tiere der Menschheitsgeschichte

mehr...


Die US-amerikanische Schriftstellerin und Schauspielerin Elena Passarello stellt in ihrer neuen Essaysammlung ein Bestiarium im besten Sinne des Wortes zusammen: eine Tierdichtung voller Klugheit und √ľberbordender Phantasie, die unglaublich akkurat recherchiert wurde.



 


Carol Rifka Brunt - Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

mehr...


Im New York Times Bestseller der Schriftstellerin Carol Rifka Brunt wird ein vierzehnj√§hriges M√§dchen mit dem Sterben ihres geliebten Onkels konfrontiert. Es sind die 80ger Jahre ‚Äď die Krankheit AIDS ist in den USA auf dem Vormarsch. Ausgezeichnet vom "Wall Street Journal" als einer der besten Romane des Jahres und mit dem "Alex Award for Realistic Fiction".



 


Emma Cline ‚Äď The Girls

mehr...


Der endlich, im Februar 2018, als Taschenbuch herausgegebene Roman "The Girls" der mit dem Granta¬īs Best Young American Novelist ausgezeichneten amerikanischen Essayistin und Schriftstellerin Emma Cline geht zur√ľck auf die entsetzlichen Taten der Charles Manson "Family" und ist doch so viel mehr ‚Äď die Geschichte eines M√§dchens, das "einfach nur dazu geh√∂ren m√∂chte".



 


Hannah Arendt: Wie ich einmal ohne Dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen. Briefwechsel mit den Freundinnen Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil und Helen Wolff

mehr...


Die beiden langj√§hrigen Arendt-Forscherinnen Ingeborg Nordmann und Ursula Ludz haben einen weiteren Band mit Briefen von und an Hannah Arendt herausgegeben. Diesmal geht es um f√ľnf Freundinnen, denen Arendt auf unterschiedliche Art nahe stand: Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fr√§nkel, Anne Weil und Helen Wolff



 


Catherine Millet - Traumhafte Kindheit

mehr...


2001 erlangte Catherine Millet mit ihrem autobiographischen Buch "Das sexuelle Leben der Catherine M." einen weltweiten Skandalerfolg. Seitdem ist es um die renommierte französische Kunstkritikerin nicht stiller geworden - gerade erst polarisierte sie in der #Metoo-Debatte, als sie es bedauerte, …



 


Toni Morrison - Die Herkunft der Anderen. √úber Rasse, Rassismus und Literatur

mehr...


Aktueller denn je präsentieren sich die Essays der afroamerikanischen Schriftstellerin Toni Morrison. Ausgrenzung und das Definieren von Anderssein sind Themen, die nicht nur in den USA eine gefährliche Brisanz haben. Wer gehört dazu und wer nicht? Warum scheint der Mensch das Konzept der "anderen" zu brauchen?



 


Bittere Bonbons - Georgische Geschichten. Erzählungen

mehr...


Die Herausgeberin Rachel Gratzfeld gibt die B√ľhne frei f√ľr 13 georgische Autorinnen der j√ľngeren Generation, die es unbedingt zu entdecken gilt! Ihre Kurzgeschichten sind in manchen F√§llen bereits bestehenden (und zum Teil erfolgreichen) Romanen entnommen, oder sind eigens f√ľr diese Sammlung entstanden ...



 


The Green Lie - Die gr√ľne L√ľge. Buch Kathrin Hartmann, Dokumentarfilm Werner Boote unter Beteiligung von Kathrin Hartmann, Kinostart: 22. M√§rz 2018

mehr...


Dem Greenwashing der gro√üen Konzerne, die Nachhaltigkeit versprechen und dabei Menschenrechte verletzen, gehen Autorin Kathrin Hartmann und Regisseur Werner Boote gemeinsam auf den Grund. Der Dokumentarfilm √ľber falsche Produktversprechen und unt√§tige Politiker*innen hatte auf der 68. Berlinale seine Welturauff√ľhrung. Inhaltlich...



 


Gertrude Pressburger und Marlene Groihofer - Gelebt, erlebt, √ľberlebt

mehr...


Sie hat Auschwitz √ľberlebt ‚Äď als einzige ihrer Familie kehrte Gertrude Pressburger 1947 nach Wien zur√ľck. Im Alter von 90 Jahren erz√§hlte die Zeitzeugin erstmals in einem Radio-Interview von ihrem Schicksal und appelliert mit ihrem YouTube Video "Meine letzte Bundestagswahl" insbesondere an die Jugend, sich politisch zu bilden und Rechtsextremismus entschieden entgegenzutreten.



 


Sandra Richter - Eine Weltgeschichte der deutschsprachigen Literatur

mehr...


Sandra Richter, Professorin f√ľr deutsche Literatur, verspricht in ihrem Kompendium eine Darstellung von eintausend Jahren Literaturgeschichte. Aber gelingt ihr auch dieses gro√üe Unterfangen? Auf dem Umschlagbild des dicken W√§lzers sind siebzehn Pers√∂nlichkeiten bzw. literarische Figuren abgebildet (zuz√ľglich des Eisb√§ren Knut), wovon gerade einmal vier Frauen sind (Nelly Sachs, Bettina von Arnim, Herta M√ľller und Lotte aus Goethes Werther). "Im Land von Goethe & Schiller" wird also immer noch...



 


Anne Philipe - Nur einen Seufzer lang. Le Temps d¬īun soupir

mehr...


Ohne den Tod zu romantisieren, beschreibt dieses Werk den Verlust eines geliebten Menschen auf wunderbar ehrliche Weise. F√ľr ihre literarische Traueraufarbeitung erhielt die 1917 geborene, belgisch-franz√∂sische Schriftstellerin, Journalistin und Ethnografin 1964 den renommierten "Prix de l¬īUnanimit√©" der Jury des franz√∂sischen SchriftstellerInnenverbandes.



 


Margret Greiner - Margaret Stonborough-Wittgenstein. Grande Dame der Wiener Moderne

mehr...


Die Germanistin, Schriftstellerin und Publizistin Margret Greiner schrieb neben ihrer Biographie √ľber Charlotte Salomon ("Es ist mein ganzes Leben") bereits √ľber eine weitere prominente "Dame" der Wiener Gesellschaft um 1900, die Roman-Biographie "Auf Freiheit zugeschnitten. Emilie Fl√∂ge. Modesch√∂pferin und Gef√§hrtin Gustav Klimts". Im M√§rz 2018 ver√∂ffentlichte sie nun ein Buch √ľber eine weitere Wiener "Dame": Margaret Stonborough, geborene Wittgenstein.



 


Wirf deine Angst in die Luft - Die Poesie der Rose Ausländer

mehr...


Das H√∂rbuch, eine Symbiose aus Lyrik und Musik, gelesen von Alicia Fassel und mit Musik von Jan Rohlfing, wird erg√§nzt durch seltene Original-Aufnahmen Rose Ausl√§nders selbst. Aufgenommen wurden sie 1976 und 1977 in ihrem Refugium im Nelly-Sachs-Haus in D√ľsseldorf. Ein 20seitiges Booklet liefert in chronologischer Auflistung die Eckdaten zu der 1901 in Czernowitz geborenen j√ľdischen Poetin, f√ľr die "Schreiben Leben war, √úberleben".



 


Johanna Romberg - Federnlesen. Vom Gl√ľck, V√∂gel zu beobachten

mehr...


"Birding" ist das neue V√∂gelbeobachten! In ihrem spannenden, faszinierenden und ansteckenden Buch unternimmt die mehrfach ausgezeichnete Journalistin Johanna Romberg Streifz√ľge durch die heimische Vogelwelt und durch ihre Kindheit. Neben dem Staunen steht das Erschrecken dar√ľber, was die Menschheit der Umwelt und damit den Tieren antut.



 


Mira Mag√©n ‚Äď Zuversicht. Lesung/ Gespr√§ch mit Mira Mag√©n am 11.04.2018 im Rahmen der Deutsch-israelischen Literaturtage 2018

mehr...


Mira Magéns Vorrat an Geschichten ist unerschöpflich und ihre Kunst als Erzählerin uneinholbar, wenn es darum geht, die Fähigkeit des Menschen zu beschreiben, sich seiner Kräfte zu besinnen und immer weiter zu leben. In ihrem Roman "Zuversicht" sucht eine 39 Jahre alte Witwe Zuflucht im Altenheim.



 


Ruth Kl√ľger - Gegenwind. Gedichte und Interpretationen

mehr...


In ihrem 2014 erschienenen Band "Zerrei√üproben. Kommentierte Gedichte" kommentierte und interpretierte die Lyrikerin und Literaturwissenschaftlerin, gefeierte Autorin, Feministin, Mutter, Gro√ümutter, und √úberlebende der Shoa Ruth Kl√ľger ihre eigenen Verse √ľber Gespenster, die sie heimsuchen. In "Gegenwind" deutete sie jeweils ein Gedicht √§lterer und moderner AutorInnen, von Adelbert von Chamisso bis Jane Hirshfield.



 


Claire Horst - Alle Geschichten (er)zählen - Aktivierendes kreatives Schreiben gegen Diskriminierung

mehr...


Facetten- und kenntnisreich zeigt Claire Horst in ihrem neuen Buch, wie kreatives Schreiben und diskriminierungssensible Bildungsarbeit verbunden werden kann. Mit einer Vielzahl an √úbungen f√ľr die Praxis wendet sich die freie Bildungsreferentin, Schreibtrainerin, DAF-Lehrerin und Autorin informativ, kritisch und kurzweilig an Trainer*innen und Dozent*innen...



Archiv Literatur anzeigen



  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home