Lunette-Menstruationskappen - ab sofort auch in Berlin erhältlich - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA - Tipps + Tests



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 23.11.2012


Lunette-Menstruationskappen - ab sofort auch in Berlin erhältlich
AVIVA-Redaktion

Auf dem "Berliner Heldenmarkt", der jährlichen Messe für nachhaltigen Konsum, präsentierte die Finnin Heli Kurjanen (Lune Group) ihr frauenfreundliches Produkt erstmals auch einem deutschen...




... Publikum. Jetzt gibt es die praktische Alternative zu Tampons und Binden endlich auch in Berliner Apotheken zu kaufen.

Menstruationskappen - eine gesunde und ökologische Alternative

Die Lunette-Menstruationskappe aus medizinischem, hypoallergenem Silikon, hat die Form eines kleinen Bechers und wird wie ein Tampon eingesetzt, muss jedoch nur alle acht bis zwölf Stunden entleert werden. Im Gegensatz zu Tampons trocknen Menstruationskappen die Scheidenflora nicht aus und sind somit gesünder und angenehmer zu tragen als Tampons. "Obwohl Menstruationskappen bereits seit den 1930er Jahren existieren, sind sie vielen Frauen noch völlig unbekannt. Dies liegt mitunter an unserer Wegwerfgesellschaft, die wieder verwendbare Produkte oft marginalisiert," erklärt Heli Kurjanen, die Gründerin und Erfinderin von Lunette.

10.000 Tampons = eine Lunette

Während sich in Finnland und Großbritannien die Vorteile von Menstruationskappen bereits herumgesprochen haben, wissen vergleichsweise wenige deutsche Frauen von der Existenz dieser praktischen Alternative zu Tampons und Binden. "Das wollten wir ändern! Mit einer großangelegten Kampagne rund um den Heldenmarkt klärten wir Mitte November zahlreiche Frauen in Berlin über nachhaltige Monatshygiene auf. Die meisten kannten noch keine Menstruationskappen und wussten gar nicht, dass sie sich dadurch jedes Monat nicht nur bares Geld, sondern auch einen enormen Tamponmüllberg ersparen können.", so Heli Kurjanen. Wie ein Informationsvideo demonstriert, informierte die Lune Group Berliner Frauen im Rahmen einer humorvollen Kampagne über die Handhabung der kleinen Becher.



Eine Frau benötigt in ihrem Leben im Durchschnitt zwischen 10.000 und 17.000 Tampons oder Binden. Weltweit ergibt das alljährlich einen Müllberg von rund 45 Milliarden Frauenhygieneprodukten. Problematisch sind dabei die Inhaltsstoffe. Aufgrund des Kunststoffanteils in konventionellen Tampons und Binden sind diese Produkte nicht biologisch abbaubar und verursachen zum Beispiel in England 75 Prozent der verstopften Toilettenabflüsse. Chemikalien, Kunst- und Duftstoffe die nach wie vor in vielen Produkten zum Einsatz kommen, stellen nicht nur ein ökologisches, sondern auch ein gesundheitliches Problem dar. Eine Lunette hält dagegen bei guter Pflege viele Jahre und kann somit Tausende von Tampons ersetzen. Sie ist leicht einzusetzen und verursacht praktisch keinen Müll. Eine Kappe kostet rund 30,- Euro, in der Regel rechnet sich diese Investition bereits innerhalb von sechs Monaten.

Seit November 2012 sind die Lunette-Produkte – Menstruationskappen und Reinigungsmittel – nun auch in Berliner Apotheken erhältlich. "Das Produkt ist noch für viele Frauen unbekannt und es ist wichtig, dass sie bei Bedarf persönliche Beratung bekommen", sagt Kurjanen. "In Apotheken ist dies möglich."

Das Unternehmen und die Frau dahinter

Lune Group Oy Ltd. wurde im Jahre 2005 von Heli Kurjanen in Finnland gegründet. Die Lunette-Menstruationskappe wird in einer finnischen Fabrik aus medizinischem Silikon hergestellt, das von der FDA (Food and Drug Administration) für medizinische Verwendung genehmigt ist. Mittlerweile ist die Lune Group Oy Lt. ist in über 20 Ländern vertreten. In Deutschland ist die Lunette in zwei Größen in Apotheken sowie in ausgewählten Bio-Läden und Onlineshops erhältlich. Die Idee zur Lunette wurde im Herbst 2004 geboren, als Kurjanen eine Menstruationskappe per Internet bestellte. Diese erwies sich als guter Monatsschutz, aber es gab einige Anwendungsschwierigkeiten. Also entschloss sich Kurjanen, ein verbessertes Produkt zu entwickeln. Im Unterschied zu allen anderen Menstruationskappen ist die Innenseite der Lunette vollkommen glatt und kann daher leicht gereinigt werden. Da der Stiel der Kappe flach ist, können sich dort keine Bakterien ansammeln.




Weitere Informationen finden Sie unter:

www.lunette.com

Die Lunette auf Facebook,

auf YouTube

und auf Twitter




AVIVA - Tipps + Tests

Beitrag vom 23.11.2012

AVIVA-Redaktion