real Berlin Marathon am 25. September 2005 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA - Tipps + Tests



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 25.07.2005


real Berlin Marathon am 25. September 2005
AVIVA-Redaktion

Die OrganisatorInnen des im September stattfindenden Marathons verkünden einen spektakulären Neuzugang. Die japanische Olympionikin Mizuki Noguchi läuft beim diesjährigen Lauf mit.




NEWS Luminita Zaituc wird beim real,- 32. Berlin Marathon am 25. September an den Start gehen. Die für die LG Braunschweig startende Luminita Zaituc ist die zurzeit beste deutsche Marathonläuferin. Die 36-Jährige hatte auf einen Start bei der WM verzichtet.
Damit stehen nunmehr bereits drei Topläuferinnen für den real,- Berlin Marathon fest. Neben der Olympiasiegerin Mizuki Noguchi (Japan) wird auch die irische Weltklasseläuferin Sonia O´Sullivan den Start gehen


Die 1,50 Meter kleine und 41 Kilogramm leichte Läuferin wird in Berlin debütieren, ist aber in der Laufszene bereits eine Koryphäe. 2004 hat sie die Olympischen Spiele in Athen für sich entscheiden können. Schon am Tokioter Flughafen gab sie der Presse den Start in Berlin bekannt.

Mark Milde (Race-Director) freute sich darüber, den japanischen Laufstar für den real,- Berlin Marathon gewonnen zu haben. Durch die Präsenz eines solchen Superstars der Sportszene beim Marathon wird einmal mehr die internationale Presse auf den Teppich gerufen.

Der real,- Berlin Marathon wird für Mizuki Noguchi, seit ihrem Olympiasieg,
das erste Rennen über 42,195 km sein. Die Japanerin ist ehrgeizig und möchte ihre Bestzeit von 2:21:18 Stunden und den japanischen Rekord von 2:19:41 Stunden unterbieten. Sie freut sich, auf einer flachen und ebenen Strecke zu laufen.
Zuletzt haben Japans Frauen fünfmal in Folge den real- Berlin Marathon gewonnen. Höhepunkt war dabei der Sieg von Naoko Takahashi, die 2001 als erste Frau weltweit unter 2:20 Stunden lief und den Weltrekord auf 2:19:46 Stunden verbesserte. Im vergangenen Jahr steigerte Yoko Shibui den Streckenrekord auf 2:19:41. Mizuki Noguchi ist nach Naoko Takahashi die zweite amtierende Olympiasiegerin, die in der Geschichte des real- Berlin Marathon an den Start geht.

Der Anmeldeschluss ist vorbei und die Wartezeit bis zum 25. September 2005 noch lang. Bis dahin trainieren die TeilnehmerInnen und natürlich auch die Japanerin fleißig. Sie reiste kürzlich nach St. Moritz, wo sie im Höhenlager ihre Kondition schulen möchte.

Neben der Japanerin werden auch weitere SpitzenläuferInnen zur diesjährigen Veranstaltung erwartet.

Weitere Informationen im Internet unter: www.berlin-marathon.com


AVIVA - Tipps + Tests

Beitrag vom 25.07.2005

AVIVA-Redaktion