Race for the Cure 2005 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA - Tipps + Tests



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 19.09.2005


Race for the Cure 2005
Brigita Bosotin

Komen Deutschland e.V. und Prominente setzen sich für die Heilung von Brustkrebs ein. Am 25. September 2005 findet das Benefizrennen am Museumsufer in Frankfurt am Main statt. Start ist 10:45 Uhr.




Im Kampf um die Heilung von Brustkrebs stehen auch ehemalige LeistungssportlerInnen in vorderster Front. Denn selbst als Sportlerin ist man nicht davor gefeit, an Krebs zu erkranken. Auch Helga Arendt, die zwölffache deutsche Meisterin im 400 Meter Lauf, wurde durch die Diagnose Brustkrebs in einen Schockzustand versetzt. Anfänglich orientierungslos, sah sie die Dringlichkeit, ihre ganze Disziplin, die sie über die vielen Jahre im Leistungssport erworben hat, einzusetzen und gezielt zu portionieren. Insgesamt überstand sie acht Chemotherapien und kann sich mittlerweile wieder als geheilt betrachten. Sie möchte durch ihr Engagement bei "Race for the Cure" zeigen, wie wichtig es ist, sich nicht aufzugeben und am Ball zu bleiben.

"Bei großen internationalen Meetings habe ich mir im Vorlauf gesagt, du musst den Zwischenlauf erreichen, erst danach kommt das Finale", sagt Helga Arendt. Den Krebs besiegt frau nicht an einem Tag, es ist viel mehr eine Prozess, der sich über viele Wochen und Monate, manchmal Jahre zieht. Ihr Kampfgeist wurde häufig durch Hoffnungslosigkeit und Orientierungslosigkeit herausgefordert. Aber letztendlich hat sie es geschafft.

Auch Helga Arendts ehemalige Rivalin und Nationalmannschaftskollegin Heike Drechsler setzt sich als Botschafterin für den "Komen Deutschland" Verein ein. Sie möchte mit ihrer Unterstützung eine breite Öffentlichkeit für dieses Thema sensibilisieren. Bei dem diesjährigen Lauf wird sie den LäuferInnen zur Seite stehen und den Startschuss geben. Im Mittelpunkt stehen vor allem die Frauen, die den Krebs überwunden haben. Mitmachen können JoggerInnen und WalkerInnen, die sich über die Internetseite anmelden können.

Zum Rennen haben sich auch Prominente angemeldet, darunter Susanne Fröhlich die Bestseller Autorin ("Moppel-Ich", "Familienpackung"), die ZDF-Ansagerin Heike Maurer und die Weltklasse-TriathletInnen Nicole und Lothar Leder aus Darmstadt.

Komen e.V. setzt sich weltweit für die Erforschung, die Früherkennung und Therapie der lebensbedrohlichen Krankheit ein
und finanziert internationale Aufklärungskampagnen. Mittlerweile erkrankt in Deutschland beinahe jede neunte Frau an Brustkrebs. Im internationalen Vergleich ist die Sterblichkeitsrate bei Brustkrebs am höchsten. Grund dafür ist die späte Diagnose. Im fortgeschrittenem Stadium ist der Brustkrebs nicht mehr so gut behandelbar. Um diesem Missstand entgegen zu wirken, klärt der Verein Frauen bundesweit auf, rechtzeitig zur Früherkennung zu gehen.

Diesen Wohltätigkeitslauf veranstaltet Komen Deutschland e.V. europaweit und auch in den USA beteiligen sich 112 Städte. Mittlerweile haben bei diesem Lauf ca. 1,5 Mio. Menschen mitgemacht. Veranstaltungsort des zum sechsten Mal stattfindenden Rennens ist das Museumsufer in Frankfurt am Main. Der Starschuss fällt um 10:45 Uhr. Zielsetzung und erste Priorität des Wettbewerbs liegt auf dem karitativen Aspekt des Events. In Teams sollen viele Spenden akquiriert werden, die der Erforschung und zur Aufklärung der Krankheit zugute kommen sollen.

Spendenkonto:
Komen Deutschland e.V.
Commerzbank
BLZ: 500 400 00
Konto 3750 452 00

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.komen.de
www.raceforthecure.de


AVIVA - Tipps + Tests

Beitrag vom 19.09.2005

AVIVA-Redaktion