Bread & Butter Tradeshow Berlin 2004 vom 16.-18. Januar 2004 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA - Tipps + Tests Mode + Design



AVIVA-BERLIN.de im Februar 2021 - Beitrag vom 08.01.2004


Bread & Butter Tradeshow Berlin 2004 vom 16.-18. Januar 2004
AVIVA-Redaktion

Berlins junge Designerszene startet mit einem internationalen Branchentreff ins neue Jahr. Die Tradeshow dient als Plattform für kleinere und jüngere Modelabel.




Die Berliner Tradeshow 2004 präsentiert sich mit erweitertem Konzept und doppelter Ausstellungsfläche. Berliner und überregionale ModedesignerInnen haben hier die Gelegenheit, ihre neuesten Kollektionen einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren.

Die Bread & Butter Berlin (BBB) versteht sich als Marketing- und Kommunikationsplattform.
Zur kommenden BBB sollen auf dem Veranstaltungsgelände Fashion Shows stattfinden. Vorgesehen sind kurze, klassisch inszenierte Catwalks, die Outfits einzelner AusstellerInnen zu diversen Themen wie Sportfashion, Jeans-, Mens- und Womenswear zeigen.
Darüber hinaus haben AusstellerInnen die Möglichkeit, ihre eigenen Solo-Shows zu präsentieren.
Die Bread & Butter Berlin trägt den Untertitel "Tradeshow for Selected Brands". Die Auswahl der Marken orientiert sich an den Bedürfnissen und Anforderungen des gehobenen, jungen Textilfachhandels sowie des "Independent Retailers".

Die Marken sollten folgenden Kriterien entsprechen:
Sie müssen für Originalität, Klarheit und Linientreue stehen, einen hohen Wiedererkennungswert haben sowie ein positives Image. Eigenständiges Design sollte einher gehen mit Hochwertigkeit und Qualität des Produkts.
Zielsetzung ist es, die BBB als Plattform für die junge, gehobene Bekleidungskultur international weiter auszubauen. Im Zuge der Osterweiterung der EU ist Berlin der ideale Standort in Europa.
Zur Veranstaltung im Januar 2004 wird das Freigelände als Winterlandschaft inszeniert:
Für die Standflächen sind Größen von 15 m² bis max. 250 m² vorgesehen. Die musikalische Untermalung werden die VeranstalterInnen zentral auswählen. Neben dem großzügig angelegten Gastrobereich werden auch Arbeitsplätze mit Internet-Anschluss zur Verfügung stehen.
Direkt im Anschluss an die Bread & Butter Berlin findet die Roadshow im Zeitraum eines Monats in acht Städten statt: Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, München, Leipzig und Berlin.

Die Positionierung und Weiterentwicklung individueller und internationaler Independent Label liegt Bread & Butter besonders am Herzen. Deshalb ist die Roadshow ein wichtiges Projekt, das für die kommende Saison fest eingeplant ist. TeilnehmerInnen haben die Chance, potenzielle EinkäuferInnen flächendeckend zu erreichen, bei vergleichsweise geringem Kosten- und Zeitaufwand.

Als "Tradeshow for Selected Brands" ist die Bread & Butter Berlin dem/der FachbesucherIn vorbehalten. Dazu zählen: internationale Einkäufer- und EinzelhändlerInnen, relevante nationale und internationale Medien wie Fachpresse, Mode- Lifestylemagazine sowie TV-Sender.
FachbesucherInnen haben die Möglichkeit, sich vorab über die Website zu akkreditieren. Nicht registrierte BesucherInnen können sich vor Ort akkreditieren. Jede/r BesucherInn erhält eine ID Card.
Auch diesen Winter wird es wieder einen Bread & Butter - Business Club geben. Am Freitag- und Samstagabend zwischen 17:00 und 23:00 lädt BBB die Mitglieder des Business Club ins Café Moskau ein.



Veranstaltungsort:
Historische Kabelwerke
Insel Gartenfeld
Gartenfelderstr. 14-28
13599 Berlin-Spandau
Dauer: 16. - 18. Januar 2004
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.breadandbutter.com



AVIVA - Tipps + Tests > Mode + Design

Beitrag vom 08.01.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter