About us Presserundschau - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > About us > Presserundschau AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Impressum
   Datenschutz
   Mitarbeiterinnen
   Rechtliche Hinweise
   Presserundschau
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2018 -

Frauenzeitschrift aus Berlin erscheint nur im Internet


DIE WELT, 28.02 2000, Seite 39,
Rubrik: Berlin Wirtschaft



Was trägt die Frau von heute? Auf welchen Partys muss sie sich sehen lassen, und wie geht's auf der Karriereleiter nach oben? Eine neue Berliner Frauenzeitschrift widmet sich diesen brennenden Fragen. Das Besondere: "Avivaberlin" gibt es nicht am Kiosk, sondern nur im Internet. "Avivaberlin macht Frauen glücklich", verspricht die Homepage, dann geht es ab in die verschiedenen Rubriken: Veranstaltungen, Recht, Weiterbildung und Mode. "Wir richten uns vor allem an berufstätige Frauen mit Kindern, sagt die Herausgeberin Sharon Wølk. Schon seit Jahren hat die ausgebildete Fotografin von einer eigenen Zeitschrift oder der Eröffnung eines Kinos geträumt. Nach der Geburt ihrer Tochter qualifizierte sie sich als Computergrafikerin. Dabei fand sie am Internet als neuem Medium Geschmack und wagte sich als Existenzgründerin ins Geschäft mit dem Netz. Mit einer befreundeten Programmiererin bastelte sie drei Monate lang an den Zeitschriftenseiten - am 1. Februar ging das Duo online." Bisher läuft das Projekt nur mit Eigenkapital. "Weil Frauen nicht so stark mit ihren Fähigkeiten prahlen, haben sie bei Kreditanträgen schlechtere Karten", sagt die Aviva-Chefin. 10 000 Mark Ersparnisse hat sie in die Entwicklung der Seiten investiert. Ihr eigentliches Kapital ist aber ein Netzwerk von sieben Frauen, die an der Zeitschrift mitarbeiten. Ihre Geschäftspartnerin Susanne Appelt hat die Software für Avivaberlin programmiert. Künftig sollen die Seiten auch ins Englische und weitere Fremdsprachen übersetzt werden. Aktualisiert wird täglich, jeden Monat kommt eine neue Ausgabe heraus. Die Zeitschrift soll sich durch Werbeanzeigen finanzieren. Darüber hinaus können sich Firmen auf ganzen Seiten vorstellen. Dank der Werbeeinnahmen wollen die Frauen schon in drei Monaten schwarze Zahlen schreiben. [suzi]

About us > Presserundschau





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home