Vernetzte Frauen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Buecher



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2021 - Beitrag vom 02.06.2004


Vernetzte Frauen
Denise Hoffmann

"Berufliche Frauennetzwerke, Frauenbildung und Frauenförderung" - Autorin Dr. phil. Antje Goy untersucht die Chancen und Möglichkeiten zur beruflichen Verbesserung von Frauen durch Kooperationen.




Netzwerke von und für Frauen haben eins gemein: Sie wollen die berufliche Situation von Frauen verbessern. Ansonsten sind Frauen-Netzwerke so vielschichtig, wie ihre Mitglieder.
In Deutschland gibt es zur Zeit mehrere Hundert solcher Frauen-Netzwerke.

Bisher wurde diesen Seilschaften wenig wissenschaftliches Interesse zuteil.
In ihrem Handbuch "Vernetzte Frauen" ist es das erklärte Ziel der Autorin Dr. phil. Antje Goy "anhand der theoretischen und empirischen Zusammenhänge erste systematische Erkenntnisse über Chancen und Möglichkeiten, Schwierigkeiten und Grenzen beruflicher Förderung von Frauen im Hinblick auf die Umsetzung beruflicher Interessen zu gewinnen und diese in den Zusammenhang der Frauenbildung zu stellen."

Das klingt vielversprechend, die Umsetzung ist dementsprechend wissenschaftlich - "eine empirische Untersuchung" - mit Statistiken, Grafiken und Tabellen.
Ein gutes Kompendium zum Thema.

Das Buch wirft folgende Fragen auf und gibt ausreichend Antworten:
"Wie sehen die Kontakte und Beziehungen aus, durch die sich diese Netzwerke strukturieren und funktionieren?", " Wie gestaltet sich in flexiblen Organisations- und Arbeitsformen das konkrete Miteinander?", "Gelingt es Frauen in diesen Netzwerkformen, eine nachhaltige berufliche Förderung zu erzeugen?", "Können von solchen Netzwerken produktive Impulse für Frauenförderung und Frauenbildung ausgehen?", "Welche Kooperationen und Projekte sind denkbar?" Befragt wurden dazu zahlreiche Frauen zwei verschiedener Seilschaften.

Zur Autorin:
Dr. phil. Antje Goy ist Diplompädagogin, Sozialpädagogin, Organisationsentwicklerin, therapeutische und interkulturelle Beraterin sowie Sozialökonomin.
Die Bereiche "Diversity-Management" mit geschlechts- und interkulturell-spezifischen Schwerpunkten sowie "Netzwerkaktivierung" und Frauen-Coaching sind die Hauptbereiche ihrer Arbeit. Sie doziert an der Fachhochschule in Frankfurt am Main.
Dr. phil. Antje Goy im Netz:
www.goyorga.de

AVIVA-Tipp: Frauen, die sich für Netzwerke interessieren und nicht von der wissenschaftlichen Untersuchung der Thematik abgeschreckt sind, ist das Buch wärmstens zu empfehlen. Allerdings kommt Dr. Antje zu dem ernüchternden Ergebnis, dass Frauen-Netzwerke zwar für über 90% der Mitglieder eine berufliche Förderung bringen, Gleichberechtigung bei immer noch deutlich männerdominierten Führungspositionen jedoch nur schwer zu erreichen ist. Die dargelegten Details ihrer Arbeit sind dennoch hilfreich und interessant.



Vernetzte Frauen - Netzwerke als Beitrag zur beruflichen Förderung von Frauen
Antje Goy

Verlag Soziale Theorie & Praxis
ISBN/EAN 3-89983-250-7
24,90 Euro
www.vstp.de




Buecher

Beitrag vom 02.06.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter