So verstehen wir uns - Ein Elternratgeber von Klaus Fritz - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Girls + Boys Elternsite



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 09.12.2003


So verstehen wir uns - Ein Elternratgeber von Klaus Fritz
Iris Wegener

Wer als Kind den Verdacht hatte, im falschen Nest gelandet zu sein - wer als Elternteil das Gefühl kennt, das eigene Kind nicht wirklich zu verstehen, dem sei diese Lektüre ans Herz gelegt.




"Die Psychographie, bewahrt sie davor, den Fehler zu machen, von sich auf Andere zu schließen. Dadurch werden Missverständnisse mit ihrem Kind oder anderen Menschen mehr und mehr abgebaut. Jetzt können Sie nämlich wissentlich nachvollziehen, was Jeden tatsächlich bewegt." schreibt der Autor und verspricht an anderer Stelle: "dann lassen sich mit dem Wort Erziehung die Begriffe Erkennen, Ermutigen und Erlauben verbinden."

"Psychographie" meint die Beschreibung dreier Persönlichkeitstypen, die von Dietmar Friedmann entwickelt wurde. Der Autor bezieht sich auf diese Theorie und entwickelt sie lösungsorientiert weiter.

Folgende Skizze stellt die drei Persönlichkeitstypen dar, auf die sich der Autor bezieht:

Andre Schirmer, lowlight network, Leipzig


BT steht für Beziehungstyp, ST für Sachtyp und HT für den Handlungstypen.
Wichtig zu wissen: Die drei Persönlichkeitstypen werden jeweils in weitere drei Kategorien unterteilt. Kurt Fritz bietet somit insgesamt neun Möglichkeiten einer Grundtypenbestimmung. Zunächst scheint es, als würde man kategorisiert und nicht in seiner ganzen Persönlichkeit respektiert und erkannt. Doch der Autor geht von einer Art Persönlichkeitsursprung aus. Dieser kann und soll beliebig erweitert werden.

"Mit der Entfaltung der Schlüsselfähigkeiten gewinnen die Zielbereiche der Persönlichkeitstypen neue Qualitäten." Die Schlüsselfähigkeiten liegen, laut Fritz, im Bereich der nächstliegenden Persönlichkeitsstruktur.(Im Uhrzeigersinn betrachtet) Der Zielbereich ist demnach der Bereich, welcher das Dreieck schließt.

Der Qualitätsgewinn liegt beispielsweise für den Beziehungstypen in den Kompetenzen des Sachtyps. Dieser ist eher ein/e Denker/in. Das Kind mit einer sehr stark emotional ausgeprägten Wahrnehmung, sollte sich in seiner Emotionalität ernst genommen fühlen und dann ermuntert werden, das Erlebte in einem größeren Zusammenhang zu sehen. Das gefühlsbetonte Kind erfährt dabei die Akzeptanz der eigenen Wahrnehmung und die Freude am Durchdenken einer Situation, welches Erlebnisse relativiert. Klaus Fritz untermauert diese These anhand vieler Beispiele.
Gleich zu Anfang des Buches bietet der Autor einen kleinen Typbestimmungstest für Sie und Ihr Kind.
Zusätzlich enthält das Buch Vorlesegeschichten. Damit macht sich Fritz nicht nur den erwachsenen LeserInnen verständlich, sondern verpackt seine Thesen auch auf märchenhafte Weise, für kleine ZuhörerInnen.
"So verstehen wir uns" von Klaus Fritz gibt neue Impulse, seine Mitmenschen in einem anderen, positiveren Licht zu sehen.



So verstehen wir uns
Klaus Fritz

dtv:Taschenbuch
ISBN: 3-423-34023-1
9,50 Euro


Girls + Boys > Elternsite

Beitrag vom 09.12.2003

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter