Kinderschutzpreis für Cabuwazi - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Girls + Boys Elternsite



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2021 - Beitrag vom 07.02.2006


Kinderschutzpreis für Cabuwazi
Stefanie König

Engagement zahlt sich aus. Eva Luise Köhler übergibt den mit 20.000 Euro dotierten HanseMerkur Preis an den Berliner Circus Cabuwazi. Belohnt wird seine Arbeit mit Kindern in Marzahn.




Der mit 50.000 Euro dotierte Preis für Kinderschutz 2005 geht an vier Initiativen aus Berlin, Hamburg und Essen.
Den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis bekam der Berliner Circus Cabuwazi
für sein Projekt "Unsere Zukunft in Marzahn".
Auch einer der drei mit jeweils 10.000 Euro dotierten Anerkennungspreise
ging nach Berlin, an das Internetportal www.loewenkind.de, für sein Projekt "Zwischenstation". Des weiteren erhielten das Familien-Betreuungsprojekt
"wellcome - Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt" in Hamburg und die Schülerschule in Essen einen Anerkennungspreis.

Circus Cabuwazi fördert die Eigenverantwortung von Kindern und Jugendlichen, und regt sie an, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen.
"Wir möchten den Kindern, aber auch ihren Familien, den Besuchern unserer
Veranstaltungen und der Öffentlichkeit zeigen, dass es sich lohnt, selbst aktiv zu
werden und sich einzusetzen. Und wir wollen dem sozialen Abstieg des Bezirkes
und den damit verbundenen schwerwiegenden Folgen für Kinder und Jugendliche etwas entgegensetzen. Besonders in sozialen Brennpunkten brauchen die Mädchen und Jungen sinnvolle Freizeitangebote und pädagogische Betreuung. Mit der unvergleichlichen Atmosphäre unserer Zelte kann Circus Cabuwazi Orte bieten,
die für viele junge Menschen attraktiv sind. Wer hier mitmacht, will nicht mehr auf
der Straße herumhängen, stundenlang Video spielen oder Fernsehen"

sagt Karl Köckenberger, Gründer und Vorstand von Circus Cabuwazi.

Das Training bei Europas größtem Kinder- und Jugendzirkus, der dauerhaft
fünf Zelte in Berlin betreibt, ist kostenlos, damit alle mitmachen können.
Für seinen Standort in Marzahn, ist der gemeinnützige Verein Cabuwazi
besonders auf Hilfe angewiesen, denn dort wurden aufgrund der dramatischen Haushaltslage die Bezirksmittel für Kinder- und Jugendprojekte
nahezu gänzlich eingestellt.
Cabuwazi "Springling" Marzahn bekommt - wie auch die Mehrzahl der anderen Marzahner Kinder- und Jugendprojekte - seit 2003 keinerlei Förderung
mehr aus der Jugendhilfe. Nur mithilfe vieler UnterstützerInnen und SpenderInnen kann Cabuwazi die Betreuung der Mädchen und Jungen durch professionelle
ArtistInnen und PädagogInnen finanzieren.
"Die Auszeichnung mit dem Kinderschutzpreis ist eine tolle Bestätigung
für unsere Arbeit. Das Preisgeld ist eine große Hilfe, damit wir unsere Arbeit fortsetzen können"
, freut sich Harald Lindner, ehemaliger Berufsartist und
Leiter des Cabuwazi-Zeltes in Marzahn.

Unter 100 Initiativen wählte eine hochkarätige Jury Circus Cabuwazis
Marzahner Projekt "Springling" für den Kinderschutzpreis aus.

Unter den Jurymitgliedern sind die Ehefrau des Bundespräsiden Eva Luise Köhler,
Schirmherrin der Allianz Chronisch Seltener Erkrankungen und Deutsches
Komitee für UNICEF, Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen
Kinderschutzbundes (DKSB) und Barbara Stolterfoht,
Vorsitzende des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.
Die HanseMerkur Versicherungsgruppe verleiht den Preis seit 1980 jährlich.

Bis zum 31. März 2006 läuft die Ausschreibung für den Kinderschutzpreis 2006. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, Initiativen und Gruppen in Deutschland,
die sich in ganz besonderer Weise um das Wohl von Kindern kümmern.
Infos und Bewerbungsunterlagen unter:
www.hansemerkur.de

Circus Cabuwazi im Netz:
www.cabuwazi.de


Girls + Boys > Elternsite

Beitrag vom 07.02.2006

AVIVA-Redaktion