Schlüssel zum Frieden - Jerusalem in neun Tagen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de 7/25/5781 - Beitrag vom 17.06.2008


Schlüssel zum Frieden - Jerusalem in neun Tagen
AVIVA-Redaktion

Die Bundeszentrale für politische Bildung lädt JournalistInnen und MultiplikatorInnen zu einer Reise nach Jerusalem ein. Dabei soll die geteilte Stadt auf ihr Friedenspotential untersucht werden.




Seit biblischen Zeiten übt Jerusalem eine ungeheure Faszination auf die Menschen aus. Kaum eine Stadt erlebte so viele Eroberungen und Herrscher unterschiedlichster Provenienz. Heute ist Jerusalem nicht nur Zentrum der großen monotheistischen Religionen sondern ebenso geprägt durch eine bunte multiethnische und multikulturelle Bevölkerung. Vieles, was Israel ausmacht, spiegelt sich im Jerusalemer Mikrokosmos und macht die Stadt damit zu einem überaus spannenden Objekt für die BetrachterInnen.

Zugleich stellt der Status Jerusalems in politischer und religiöser Hinsicht eines der Kernprobleme im israelisch-palästinensischen Konflikt dar. Pläne zu einer Aufteilung der Stadt in eine israelische und eine palästinensische Sphäre im Falle einer Friedenslösung wurden bereits mehrfach publik. Das größte Konfliktpotential liegt jedoch - so die Einschätzung von ExpertInnen - in dem lediglich ca. 1 km² großen Areal, das für Juden der Tempelberg und für Muslime der Haram esh-Sharif ist. Die Frage, ob Jerusalem zukünftig eher der Schlüssel oder ein Hindernis zum Frieden sein wird, bleibt daher relevant.

Begegnungen, Gespräche und Exkursionen werden Gelegenheit bieten, die unterschiedlichen politischen, religiösen und gesellschaftlichen Facetten der Stadt und ihrer Umgebung wie den Alltag der Menschen kennen zu lernen.

Für:
MultiplikatorInnen der politischen Bildung sowie JournalistInnen aus Print, TV, Hörfunk und Online-Medien. Insbesondere für Teilnehmende, die das Land bereits besucht haben und ihre Kenntnisse vertiefen möchten.

Vorbereitungstreffen:
24. Oktober 2008

Termin:
25. Oktober bis 02. November 2008

Teilnahmebeitrag:
800 Euro
Die Bewerbung sollte bis spätestens drei Monate vor Reisebeginn erfolgen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.bpb.de


Jüdisches Leben

Beitrag vom 17.06.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


Kooperationen

HentrichHentrich
Jewish Womens Archive
Jüdisches Museum Berlin
Hagalil
JVHS
Bet Debora