Surfend hebräisch lernen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de 7/29/5781 - Beitrag vom 22.06.2003


Surfend hebräisch lernen
Ilka Fleischer

Unter den dekorativen Mousepads des Jüdischen Museums Berlin gibt es auch einen Alphabetisierungs-Helfer...





Was heißt Mousepad auf Hebräisch?

Viele Museums-Mitbringsel verstauben schon nach wenigen Wochen im unüberschaubaren Berg der zahl- und wahllos angesammelten "Erinnerungsstücke" . Eine originelle Ausnahme bilden hierbei die praktischen Mousepads des Jüdischen Museums Berlin.

Nicht nur, dass zwei der wohl-designten Surf-Unterlagen mit der Außen- bzw. Innenansicht des JMB dekoriert sind. Den innovativsten Mehrwert bietet das Motiv "Hebräisches Alphabet", das für all diejenigen, denen die fremde Schrift (noch) nicht frei aus Feder oder Tastatur fließt, eine enorme Lernhilfe darstellt.

Und für jene, die beim rasanten Surfen das Lernen vergessen: Vielleicht geht das praktische Zellgummi bei der nächsten Prüfung ja als "Spickzettel" durch...




Bestellmöglichkeit
Verkaufspreis: 9,90 Euro/Stück
service@cedon.de oder
unter www.cedon.de













Jüdisches Leben

Beitrag vom 22.06.2003

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


Kooperationen

HentrichHentrich
Jewish Womens Archive
Jüdisches Museum Berlin
Hagalil
JVHS
Bet Debora