Surfend hebräisch lernen - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben Ein Lied in Gottes Ohr
AVIVA-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 12/22/5778 - Beitrag vom 22.06.2003

Surfend hebräisch lernen
Ilka Fleischer

Unter den dekorativen Mousepads des Jüdischen Museums Berlin gibt es auch einen Alphabetisierungs-Helfer...




Was heißt Mousepad auf Hebräisch?

Viele Museums-Mitbringsel verstauben schon nach wenigen Wochen im unüberschaubaren Berg der zahl- und wahllos angesammelten "Erinnerungsstücke" . Eine originelle Ausnahme bilden hierbei die praktischen Mousepads des Jüdischen Museums Berlin.

Nicht nur, dass zwei der wohl-designten Surf-Unterlagen mit der Außen- bzw. Innenansicht des JMB dekoriert sind. Den innovativsten Mehrwert bietet das Motiv "Hebräisches Alphabet", das für all diejenigen, denen die fremde Schrift (noch) nicht frei aus Feder oder Tastatur fließt, eine enorme Lernhilfe darstellt.

Und für jene, die beim rasanten Surfen das Lernen vergessen: Vielleicht geht das praktische Zellgummi bei der nächsten Prüfung ja als "Spickzettel" durch...




Bestellmöglichkeit
Verkaufspreis: 9,90 Euro/Stück
service@cedon.de oder
unter www.cedon.de












Jüdisches Leben Beitrag vom 22.06.2003 Ilka Fleischer 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken