Begegnung und Workshop in Kooperation mit der Synagoge Oranienburger Straße - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de 8/8/5781 - Beitrag vom 28.11.2008


Begegnung und Workshop in Kooperation mit der Synagoge Oranienburger Straße
AVIVA-Redaktion

Im Rahmen des Programms "Germany Close Up - American Jews Meet Modern Germany" zwischen dem 02. und 12. Dezember 2008, werden sieben junge Rabbinerinnen, Rabbinatstudentinnen und Kantorinnen in...




... Berlin zu Gast sein.

Unter dem Motto "In the Footsteps of Regina Jonas" wird an die bemerkenswerte Frau erinnert, die als erste Rabbinerin der Welt in Berlin tätig war, bevor sie in Auschwitz ermordet wurde. In diesem Zusammenhang finden zwei Veranstaltungen statt: Die Begegnung mit den Teilnehmerinnen und ein Workshop zu Leben und Werk von Regina Jonas. Alle Veranstaltungen werden in englischer Sprache und in der Synagoge stattfinden.

Begegnung am 6.12.:, im Anschluss an den Schabbatgottesdienst (10:00 Uhr), der von den Teilnehmerinnen mitgestaltet wird, und einem Kiddusch, das heißt ab ca. 13:00 Uhr, werden die Teilnehmerinnen kurze Präsentationen über ihren Hintergrund und ihre Arbeit vorstellen.

Die Präsentationen am 6.12. im einzelnen:
"Congregational Education: Beyond Childhood Learning".
Rabbi Vered L. Harris
Congregation Beth Torah, Overland Park, KS

"The synthesis of Sepharic music with Western, Classical Music and Art Song"
Galit Dadoun Cohen,
Richmond Hill, NY

"International Jewish Communal Service: A Professional Perspective from Ukraine & Ethiopia"
Joy Sisisky
New York City

"The connection between Judaism and the situation in Darfur and different ways that we can encourage our congregants to act"
Rabbi Cookie Lea Olshein
Congregation Beth Israel, Austin, TX 78756

Im Workshop zum Leben und Werk der Regina Jonas am 7.12. von 10 – 15:00 Uhr mit anschließender Stadtführung erwartet Sie ein Programm, in dem sich die TeilnehmerInnen mit ihren Schriften selbst, aber auch mit der Frage nach weiblichen Pionieren in Synagoge, Kirche und Wissenschaft auseinandersetzen werden.

"Living Pluralism. The Academy for Jewish Religion"
Heidi Hoover,
Brooklyn, NY

"Regina Jonas - Leben und Werk"
Einführung und gemeinsames Textstudium
unter Leitung von Rabbinerin Gesa Ederberg

"Luise Meitner and her Colleagues – women scientist in Berlin between 1920 and 1940"
Dr. Annette Vogt

"Frauen in der Kirche in den 30er Jahren"
Pröbstin Friederike von Kirchbach

"Bet Debora - Rabbinerinnenkonferenzen in Europa"
Lara Dämmig
Im Anschluss, ab 15:00 Uhr, findet eine Stadtführung zu dem Thema Jewish Women in Social Work mit Iris Weiss statt.


Veranstaltungsort: Synagoge Oranienburger Straße
Centrum Judaicum
Oranienburger Straße 29
D-10117 Berlin

Anmeldung bis zum 3.12. unter: office@germanycloseup.de oder
kontakt@or-synagoge.de

Eine TeilnehmerInnengebühr gibt es nicht, für das Mittagessen wird ein Spendenkasten bereit stehen.

Weitere Infos finden Sie unter:
www.germanycloseup.de


Jüdisches Leben

Beitrag vom 28.11.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


Kooperationen

HentrichHentrich
Jewish Womens Archive
Jüdisches Museum Berlin
Bet Debora
Hagalil
JVHS