Führungsprogramm und pädagogisches Programm des Jüdischen Museums Berlin im Januar und Februar 2010 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de 11/23/5781 - Beitrag vom 30.12.2009


Führungsprogramm und pädagogisches Programm des Jüdischen Museums Berlin im Januar und Februar 2010
AVIVA-Redaktion

Das Frühjahrsprogramm 2010 widmet sich den Themen "Essen und Religion". Dabei sollen öffentliche Führungen für Kinder und Erwachsene sowie Workshops für die kleineren BesucherInnen die...




... unterschiedlichen Essensregeln und Speisegesetze erläutern.

Im Fokus des pädagogischen Programms steht im Frühjahr 2010 die Sonderausstellung "Koscher & Co. Über Essen und Religion": Dazu bietet das Museum für Eltern, die zusammen mit ihren Kindern jüdische Traditionen auf spielerische Weise kennen lernen wollen, die Führungen "Was ich glaube, was ich esse" und "Jüdisches Leben, jüdische Traditionen" sowie verschiedene Workshops an, in denen sich Kinder und SchülerInnen mit den unterschiedlichen Essensregeln und Speisegesetzen der verschiedenen Religionen beschäftigen werden.

Das Programm im Überblick:

Öffentliche Führungen für Erwachsene
An den folgenden Tagen finden im November und Dezember jeweils öffentliche Führungen statt:

Samstags
11.00: Jüdisches Leben, jüdische Traditionen
15.00: Mit Siebenmeilenstiefeln durchs Museum

Sonntags
11.00: Jüdisches Leben, jüdische Traditionen
15.00: Mit Siebenmeilenstiefeln durchs Museum
16.00: Was ich glaube, was ich esse
Und die Führung durch die Sonderausstellung "Koscher & Co."

Montags
18.00: Was ich glaube, was ich esse
Und die Führung durch die Sonderausstellung "Koscher & Co"

Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 3 Euro zzgl. Eintritt (5 Euro, erm. 2,50 Euro; Sonderausstellung: 4 Euro, erm. 2 Euro)
Treffpunkt: "Meeting Point" im Foyer, Altbau EG

Öffentliche Führungen für Kinder

Halacha und Hefezopf - Was kommt in den Schabbattopf?
Kinderführung durch die Dauerausstellung

Wie lebte eine jüdische Händlerin vor 300 Jahren? Was musste sie in den Koffer packen, wenn sie auf Reisen ging? Ein Gebetbuch, Reisekleidung oder gar ein Handy? Jüdische Traditionen im Wandel der Jahrhunderte werden für ganz junge MuseumsbesucherInnen anschaulich und spielerisch präsentiert. Die Kinder erfahren, wie sich eine Kippa auf dem Kopf anfühlt, sehen eine echte Schriftrolle und können ihre Nasen in die Gewürze der Bessamim-Büchse stecken.
Wann: Sonntag, 3. Januar und 7. Februar 2010 jeweils um 11:00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde

Das ver-rückte Haus. Daniel Libeskind für Kinder
Warum sind die Wände im Jüdischen Museum Berlin schräg? Warum endet eine Treppe im Nichts? Warum blühen im Garten keine Blumen? Die jungen BesucherInnen werden entsprechend ihres Alters spielerisch an die Architektur von Daniel Libeskind herangeführt. Danach gibt es Gelegenheit, aus Pappe, Knete und anderen Bastelmaterialien das eigene verrückte Traumhaus zu gestalten.
Wann: Sonntag, 17. Januar und 21. Februar 2010 jeweils um 11 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden

Ich fü(h)r dich - Geschichten von Essen und Religion von Kindern für Kinder
Führungen für Kinder durch die Sonderausstellung "Koscher & Co."

Was fasziniert Kinder an einer Ausstellung über Essen und Religion? In einem Pilotprojekt mit der Freien Waldorfschule Kreuzberg haben Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse Führungen entwickelt. Als ausgebildete "Kinderguides" führen sie andere Kinder und erklären Objekte und deren Hintergründe aus ihrer ganz persönlichen Perspektive.
Wann: Sonntag, 7., 14., 21. und 28. Februar, jeweils um 15:00 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde

Für alle öffentlichen Kinderführungen gilt:
Preis: 3 Euro inkl. Eintritt und Bastelmaterial
Treffpunkt: "Meeting Point" im Foyer, Altbau EG


Pädagogisches Begleitprogramm zur Sonderausstellung "Koscher & Co"

Alles koscher? Führungen für Kitagruppen
Rind, Giraffe, Heuschrecke und Adler - ob das wohl koschere Tiere sind? Nach einer Einführung in die Ausstellung setzen sich die TeilnehmerInnen in einem lustigen Legespiel mit Fragen zu Essensregeln und Tischmanieren auseinander.
Wann: Termine nach Vereinbarung
Preis: 2,75 Euro
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Ich fü(h)r dich - Geschichten von Essen und Religion von Kindern für Kinder
Führungen für SchülerInnen der Klassenstufen 1 bis 7

Was fasziniert Kinder an einer Ausstellung über Essen und Religion? In einem Pilotprojekt mit der Freien Waldorfschule Kreuzberg haben Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse Führungen entwickelt. Als ausgebildete "Kinderguides" führen sie andere Kinder und erklären Objekte und deren Hintergründe aus ihrer ganz persönlichen Perspektive.
Wann: Termine nach Vereinbarung
Preis: 2,75 Euro
Dauer: ca. 1 Stunde

Tausendundeine Festtagsspeise
Knetworkshop für Grundschulklassen

Es gibt mehr oder weniger bekannte Essensregeln, wie zum Beispiel, dass man sich vor dem Essen die Hände wäscht. Weniger bekannt ist vielleicht, dass viele Menschen kein Schweinefleisch essen und andere wiederum auf Rindfleisch verzichten. In diesem Workshop wird vorgestellt, woher die verschiedenen Speisegesetze und Regeln kommen. Anschließend wählt die Gruppe ihren Lieblingstisch aus und gestaltet mit Knete ihr eigenes Festessen.
Wann: Termin nach Vereinbarung
Preis: 3 Euro
Dauer: ca. 3 Stunden

Halal, koscher, vegetarisch - Was ist für dich wichtig?
Workshop für SchülerInnen ab der 5. Klassenstufe

Nach einer Einführung in das Thema "Essen und Religion" beschäftigen sich die TeilnehmerInnen in Kleingruppen mit verschiedenen Nahrungsmittelgruppen: Anhand von Brot, Wein, Fleisch und Früchten arbeiten sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Religionen heraus. Die abschließende Präsentation der Ergebnisse bezieht aktuelle kulturelle Entwicklungen des Essens mit ein und fragt nach den sozialen, politischen und religiösen Dimensionen eines jeden Mahls.
Wann: Termin nach Vereinbarung
Preis: 3 Euro
Dauer: ca. 2 Stunden

Was ich glaube, was ich esse
Führung für Erwachsene und SchülerInnen ab der 9. Klassenstufe

Dieser Rundgang durch die Ausstellung stellt verschiedene Speisegesetze und Rituale in den Weltreligionen vor und fragt nach Sinn und Identität, die religiöse und kulturelle kulinarische Praktiken stiften.
Wann: Termin nach Vereinbarung
Preis: 2,75 Euro pro Person inkl. Eintritt
Dauer: ca. 1 Stunde

2 für 1 - Biblische Naturkunde im Jüdischen Museum Berlin und im Museum für Naturkunde
Workshop für SchülerInnen ab der 7. Klassenstufe

Huftiere und Insekten in einer Ausstellung über Religion? Nach welchen Merkmalen werden Tiere in der Tora kategorisiert, und nach welchen in der modernen naturwissenschaftlichen Forschung? Schülerinnen und Schüler können Antworten auf diese Fragen sowohl im Jüdischen Museum Berlin als auch im Museum für Naturkunde finden. Sie erkennen, dass Religion andere Ziele hat und andere Bedürfnisse bedient als Naturwissenschaft, und beides natürlich seine Berechtigung und seinen Sinn hat. Die TeilnehmerInnen erarbeiten in beiden Ausstellungen ein Museumsjournal.
Wann: Termin nach Vereinbarung
Preis: 8 Euro pro Person inkl. Eintritt in beide Museen
Dauer: ca. 2 Stunden


Kinderprogramm zur Langen Nacht der Museen

18 bis 24 Uhr
Big Draw - Zeichne dein Dinner
Zeichenaktion mit der Künstlerin Eva Randelzhofer

18 bis 24 Uhr
Tausendundeine Festtagsspeise
Knetworkshop für Kinder und Erwachsene

18 und 19 Uhr
Ich fü(h)r Dich - Geschichten von Essen und Religion von Kindern für Kinder
Führung für Kinder durch die Sonderausstellung

Wann: Samstag, 30. Januar
Wo: Foyer EG
Preis: mit dem Ticket der Langen Nacht der Museen (15 Euro, erm. 10 Euro)


Winterferienprogramm

Alles koscher?
Rind, Giraffe, Heuschrecke und Adler - ob das wohl koschere Tiere sind? Nach einer Einführung in die Ausstellung setzen sich die TeilnehmerInnen in einem lustigen Legespiel mit Fragen zu Essensregeln und Tischmanieren auseinander.
Wann: Montag, 1. Februar, und Samstag, 6. Februar, jeweils um 11:00 Uhr
Preis: 3 Euro inkl. Eintritt
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Ich fü(h)r dich - Geschichten von Essen und Religion von Kindern für Kinder
Was fasziniert Kinder an einer Ausstellung über Essen und Religion? In einem Pilotprojekt mit der Freien Waldorfschule Kreuzberg haben Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse Führungen entwickelt. Als ausgebildete "Kinderguides" führen sie andere Kinder und erklären Objekte und deren Hintergründe aus ihrer ganz persönlichen Perspektive.
Wann: Dienstag, 2. Februar, und Donnerstag, 4. Februar, jeweils 11:00 Uhr
Preis: 3 Euro inkl. Eintritt
Dauer: ca. 1 Stunde

Tausendundeine Festtagsspeise
Knetworkshop

Es gibt mehr oder weniger bekannte Essensregeln, wie zum Beispiel, dass man sich vor dem Essen die Hände wäscht. Weniger bekannt ist vielleicht, dass viele Menschen kein Schweinefleisch essen und andere wiederum auf Rindfleisch verzichten. In diesem Workshop wird vorgestellt, woher die verschiedenen Speisegesetze und Regeln kommen. Anschließend wählt die Gruppe ihren Lieblingstisch aus und gestaltet mit Knete ihr eigenes Festessen.
Wann: Mittwoch, 3. Februar um 10 Uhr
Eintritt: 3 Euro inkl. Eintritt
Dauer: ca. 3 Stunden


Alle Veranstaltungen finden statt im: Jüdischen Museum Berlin
Lindenstraße 9 – 14
10969 Berlin

Weitere Informationen finden Sie unter: www.jmberlin.de

Anmeldung und Rückfragen zu Führungen unter Tel. 030 - 25993 305 oder fuehrungen@jmberlin.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Koscher und Co. - Über Essen und Religion, Herausgegeben von Michal Friedlander und Cilly Kugelmann


Jüdisches Leben

Beitrag vom 30.12.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


Kooperationen

HentrichHentrich
Jewish Womens Archive
Jüdisches Museum Berlin
JVHS
Bet Debora
Hagalil
Ohel Hachidusch