Forum Atid-Zukunft - Neuer Israelisch-Deutscher Verein zur Förderung eines Interkulturellen Dialogs - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de 7/25/5781 - Beitrag vom 13.01.2010


Forum Atid-Zukunft - Neuer Israelisch-Deutscher Verein zur Förderung eines Interkulturellen Dialogs
AVIVA-Redaktion

Der Verein zur Förderung des Austauschs zwischen den beiden Ländern, Kulturen und Völkern wurde Anfang 2010 in Berlin gegründet. Die Initiative wurde durch junge, in Deutschland lebende Israelis...




... ins Leben gerufen und hat das Ziel, gegenseitiges Verständnis untereinander durch zwischenmenschliche Kontakte, Aktivitäten, Soziale Netzwerke und Neue Medien zu erweitern.

Auch wenn Israel und Deutschland schon lange eine besondere Beziehung und aktive Gespräche zwischen beiden Ländern und dessen Menschen pflegen, hat die Komplexität der Krise und der Entwicklungen im Nahen Osten in den letzten Jahrzehnten die Notwendigkeit adäquater Informationen und des Aufbaus von Verständnis, sowie von Förderung des Dialogs zwischen beiden Völkern, gezeigt.

Was wissen Menschen in Deutschland über die multikulturelle Gesellschaft und das tägliche Leben der Menschen in Israel? Wie verhalten sich Israelis gegenüber Deutschen und was ist ihre Vorstellung einer zukünftigen Beziehung mit den Menschen in Deutschland? Wie können Israelis und Deutsche gegenseitiges Verständnis und Dialoge fördern und den Austausch und die Kooperation unter Jugendlichen und Fachleuten verschiedenster Bereiche wie Bildung, Kultur, Medien und Tourismus in beiden Ländern ausweiten?

"Forum Atid möchte Israelis und Deutsche mit unterschiedlichem Alter und Hintergründen zusammenführen, Treffen und Workshops organisieren, Kommunikation über Blogs und soziale Medien fördern, interessante und alternative Informationen, Artikel und Sichtweisen in den Nachrichten oder dem Informationsportal www.DerBerliton.de anbieten und ein israelisch-deutsches Kulturzentrum eröffnen, welches all diese Ziele fördert", sagt der Vereinsvorsitzende Avi Efroni.

Das Forum Atid e.V. i.G. ist eine überparteiliche, überkonfessionelle Organisation. Ihre Ziele sind die Vermittlung einer weltoffenen internationalen Gesinnung und der Toleranz auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Zusammenlebens sowie des Völkerverständigungsgedankens durch Vernetzung, Projekte und Maßnahmen in Deutschland und Israel.

Der Aufbau und die Förderung von deutsch-israelischen Netzwerken sowie die Schaffung, Erweiterung und kontinuierliche Pflege von Foren und Sozialen Netzwerken im Internet hat dabei für die Organisation oberste Priorität. Darüber hinaus widmet sich das Forum Atid der Aufklärung der Öffentlichkeit über totalitäre, undemokratische und extremistische Bestrebungen und die Zusammenarbeit mit Organisationen des In- und Auslandes, die gleiche Zwecke verfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.forum-atid.org und www.derberliton.de


Jüdisches Leben

Beitrag vom 13.01.2010

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


Kooperationen

HentrichHentrich
Jewish Womens Archive
Jüdisches Museum Berlin
Hagalil
JVHS
Bet Debora