Kongress 2004 des Netzwerkes j├╝discher Frauen e.V.i.Gr. - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zur├╝ckgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung f├╝r Politik, Kultur, Religion und J├╝disches Leben
AVIVA-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 11/18/5778 - Beitrag vom 21.04.2004

Kongress 2004 des Netzwerkes j├╝discher Frauen e.V.i.Gr.
Denise Hoffmann

Das Thema "J├╝dische Frauen: Selbstbild, Fremdbild, Identit├Ąt" lockt am 16./17. Mai 2004 namhafte Referentinnen und interessierte J├╝dinnen zur Tagung nach M├╝nchen



Das Netzwerk j├╝discher Frauen e.V.i.Gr. veranstaltet am 16./17. Mai 2004 seinen zweiten bundesweiten Kongress in der Israelitischen Kultusgemeinde in M├╝nchen. J├╝dische Frauen jeden Alters mit jeglicher politischer und religi├Âser Ausrichtung, die Interesse an einem konstruktiven Austausch haben und sich f├╝r ein vielf├Ąltiges Leben j├╝discher Frauen in Deutschland engagieren wollen, sind eingeladen.

Unter dem Thema "J├╝dische Frauen: Selbstbild, Fremdbild, Identit├Ąt" werden Vortr├Ąge internationaler Referentinnen in die Materie einf├╝hren, in Workshops soll das Geh├Ârte praktisch vertieft und in Diskussionsrunden weitergehend er├Ârtert werden. Erg├Ąnzt wird dies durch ein vielf├Ąltiges kulturelles Rahmenprogramm.

Dabei sollen Bilder j├╝discher Frauen in der Geschichte und heute, in Kunst, Literatur, Film, in den Medien und in der ├ľffentlichkeit aber auch in den eigenen K├Âpfen reflektiert werden.
Das Abschlusspodium dieses Kongresses - "Perspektiven weiblicher j├╝discher Identit├Ąt" - wird die Aussichten und M├Âglichkeiten auf eine weiblich-j├╝dische Lobby in der ├ľffentlichkeit diskutieren.

Referentinnen sind unter anderem Dr. Alice Brauner, Journalistin und Autorin aus Berlin, Prof. Dr. Paula Hyman, eine der Begr├╝nderinnen der Jewish Gender Forschung in den Vereinigten Staaten aus Yale (New Haven), Prof. Dr. Tal Ilan, aus Tel Aviv, derzeit als Professorin der Judaistik an der Freien Universit├Ąt Berlin, Elisa Klapheck, Rabbinerin, Berlin, Charlotte Knobloch, Vizepr├Ąsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland und Pr├Ąsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde M├╝nchen und Oberbayern, Prof. Dr. Anne Lapidus Lerner, Jewish Theological Seminary, New York, Ellen Presser, Autorin aus M├╝nchen, Viola Roggenkamp, Autorin aus Hamburg.

"Dem Judentum in Deutschland ein facettenreiches weibliches Gesicht zu verleihen" - dieses erkl├Ąrte Ziel scheinen die Veranstalterinnen nicht zuletzt auch dank namhafter, sehr unterschiedlicher Referentinnen seit dem Gr├╝ndungskongress in Berlin 2002 erreicht zu haben.

Neben dem vielf├Ąltigen Veranstaltungsprogramm soll aber auch der Netzwerkgedanke, die vielen Begegnungen und Gespr├Ąche am Rande, der Austausch von Visitenkarten und der gesellig-gesellschaftliche Aspekt der Veranstaltung j├╝dische Frauen nach M├╝nchen locken.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch, Englisch und Russisch (Simultan├╝bersetzung).

Zeit:Veranstaltungsbeginn:
Sonntag, 16.Mai 2004, 9.30 Uhr - 21.30 Uhr
Veranstaltungsende:
Montag, 17. Mai 2004, 9.30 - 16.15 Uhr

Ort:
Israelitische Kultusgemeinde M├╝nchen

Teilnehmerinnenbeitrag:
120,00 Euro/70,00 Euro erm├Ą├čigt (nur gegen Vorlage eines Studentenausweises oder Best├Ątigung ├╝ber Sozialhilfebezug, aus rechtlichen Gr├╝nden k├Ânnen die Veranstalterinnen keine Ausnahmen machen), inkl. Verpflegung

Anmeldung und Information:
Netzwerk j├╝discher Frauen e.V.i.Gr.
Fon: 030 / 61 62 57 61
Fax: 030 / 61 62 57 62
njfkongress2004@mediados.de
www.netzwerk-juedischer-frauen.de
Pers├Ânlich sind die Veranstalterinnen t├Ąglich au├čer Freitags von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr zu erreichen


Jüdisches Leben Beitrag vom 21.04.2004 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken