Projekte und Workshops. Jugendliche interviewen Zeitzeugen f├╝r Jugendliche - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Stiftung Zur├╝ckgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung f├╝r Politik, Kultur, Religion und J├╝disches Leben AVIVA_gegen_AFD
AVIVA-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 11/21/5778 - Beitrag vom 11.07.2003

Projekte und Workshops. Jugendliche interviewen Zeitzeugen f├╝r Jugendliche
AVIVA-Redaktion

In den Monaten Juli und August 2003 finden im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt ein Sommerferienprogramm f├╝r Jugendliche, ein Programm zur Langen Nacht der Museen sowie ├Âffentliche F├╝hrungen statt



Die ehemalige Blindenwerkstatt Otto Weidt ist heute eine Dependance des J├╝dischen Museums Berlin. Bis 1943 konnte der B├╝rsten- und Besenfabrikant Otto Weidt einige nichtj├╝dische und j├╝dische Geh├Ârlose und Blinde vor den Nationalsozialisten sch├╝tzen, indem er ihnen Arbeit gab und sie im Untergrund unterst├╝tzte. Seine Werkstatt lag inmitten von Orten j├╝dischen Lebens und Leidens. Mit der Ausstellung "Blindes Vertrauen - Versteckt am Hackeschen Markt 1941-1943" werden die Schicksale dokumentiert.

In den Monaten Juli und August finden im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt ein Sommerferienprogramm f├╝r Jugendliche, ein Programm zur Langen Nacht der Museen sowie ├Âffentliche F├╝hrungen statt:

Zum Programm:

Sommerferienprogramm
Das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt bietet dieses Jahr erstmalig Workshops f├╝r Jugendliche w├Ąhrend der Sommerferien an.
Die Ergebnisse der drei Workshops werden im Rahmen der Langen Nacht der Museen am 30. August ├Âffentlich pr├Ąsentiert.
Leben mit dem Judenstern
Biografien von Berliner Juden 1933 bis 1945
F├╝r 10 Teilnehmer von 12 bis 14 Jahren
Die Schicksale verfolgter Juden in Berlin konnten sehr unterschiedlich verlaufen. Anhand von originalen Fotos, Dokumenten und Berichten besch├Ąftigen sich die Teilnehmer in diesem Workshop mit dem Leben von vier j├╝dischen Berlinern und ihrem "arischen" Helfer Otto Weidt. Die Ergebnisse werden in Collagen zu den einzelnen Personen festgehalten.
Wann: 17. Juli 2003 von 9 bis 16 Uhr
Wo: Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt
Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung: im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt

"...doch mit der Hoffnung w├Ąchst der Mut!"
Herstellung eines Bilderbuches ├╝ber das Leben der Alice Licht
F├╝r 12 Teilnehmer von 12 bis 14 Jahren
Alice Licht wurde als Berliner J├╝din von den Nazis verfolgt. Seit 1941 arbeitete sie in der Blindenwerkstatt Otto Weidt. Sie ├╝berlebte Auschwitz und andere Konzentrationslager. In einem zweit├Ągigen Workshop n├Ąhern sich die Workshop-Teilnehmer der Lebensgeschichte von Alice Licht an und erstellen ein Bilderbuch f├╝r Kinder und Erwachsene.
Wann: 21. und 22. Juli 2003, jeweils 9 bis 17 Uhr
Wo: Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt
Anmeldung: bis 6. Juli nur ├╝ber den Superferienpass des Jugendkulturservice, www.jugendkulturservice.de. Weitere Informationen zum Superferienpass unter der Tel-Nr.: 235562-0.

Verfolgung und Widerstand in Berlin-Mitte 1933 bis 1945
Eine Spurensuche rund um den Hackeschen Markt
F├╝r 12 Teilnehmer von 14 bis 16 Jahren
Die Werkstatt Otto Weidt┬┤s lag inmitten von Orten j├╝dischen Lebens und Leidens. Diese Orte werden gemeinsam aufgesucht und ihre Rolle damals und heute erforscht.
Wann: 24. Juli 2003 von 10 bis 16.30 Uhr
Wo: Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt
Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung: im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt

Lange Nacht der Museen am 30. August 2003
W├Ąhrend der Langen Nacht der Museen werden im Museum
Blindenwerkstatt Otto Weidt die Ergebnisse aus dem Sommerferienprogramm mit den jugendlichen Workshop-Teilnehmern pr├Ąsentiert. Ab 21 Uhr wird der Film "Ein Ort der Menschlichkeit - Die Blindenwerkstatt Otto Weidt in Berlin" gezeigt, eine TV-Dokumentation von Barbara von der L├╝he und Studenten des Studiengangs Medienberatung der TU Berlin in Kooperation mit dem Offenen Kanal Berlin.
Die Blindenanstalt Berlin-Kreuzberg bietet an diesem Abend an einem Verkaufsstand Designer-B├╝rsten und -Besen an.
Pr├Ąsentation des Sommerferienprogramms:
Wann: 30. August, 18 Uhr
Wo: Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt

Filmvorf├╝hrung: "Ein Ort der Menschlichkeit - Die Blindenwerkstatt Otto Weidt in Berlin"
Wann: 30. August, 21 Uhr
Wo: Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt

Eintritt zu allen Veranstaltungen w├Ąhrend der Langen Nacht der Museen mit dem Kombiticket der Langen Nacht der Museen: 12 EUR, erm├Ą├čigt 8 EUR (Eintritt frei f├╝r Kinder bis 12 Jahre)
├ľffentliche F├╝hrung des Museums Blindenwerkstatt Otto Weidt
"Verfolgung und Widerstand in Berlin-Mitte 1933-1945" - F├╝hrung immer sonntags 14 Uhr, kostenlos f├╝r Kinder bis 14 Jahre
Bei der F├╝hrung begleiten die Museums-Referenten Sie zun├Ąchst durch die Blindenwerkstatt und dann bei einem Au├čenrundgang durch die Spandauer Vorstadt zu Orten, die mit der Geschichte der Blindenwerkstatt verwoben sind, so z.B. zu dem ehemaligen Altersheim der J├╝dischen Gemeinde in der Gro├čen Hamburger Stra├če, das 1942 als Sammellager f├╝r den Transport nach Auschwitz diente und aus dem Otto Weidt seine Arbeiter wieder herausholen konnte.
Wann: sonntags, 14 Uhr
Treffpunkt: Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt



Anmeldungen und Allgemeine Infos:
Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt
Rosenthaler Str. 39
10178 Berlin (Zweite Hofdurchfahrt, linker Aufgang)
Tel.: 030/28 5994 07
www.blindes-vertrauen.de
├ľffnungszeiten:
Montags bis Freitags: 12 bis 20 Uhr
Samstag und Sonntag: 11 bis 20 Uhr
Eintritt: 1,50 EUR

Jüdisches Leben Beitrag vom 11.07.2003 AVIVA-Redaktion 





  © AVIVA-Berlin 2018 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum datenschutz home Seite weiterempfehlenSeite drucken