Das Projekt Sarah Hagar lädt zum Workshop 4 ein - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben



AVIVA-BERLIN.de 12/28/5781 - Beitrag vom 08.01.2004


Das Projekt Sarah Hagar lädt zum Workshop 4 ein
AVIVA-Redaktion

In der Werkstatt der Kulturen findet vom 23.01. - 25.01.2004 ein weiterer Workshop des interreligiösen Projektes Sarah Hagar statt




"Bilder und Bildung"
Das Verbot der bildlichen Darstellung findet sich sowohl im Judentum als auch im Islam und Christentum. Es wurde und wird jedoch in den einzelnen Religionen unterschiedlich interpretiert.

In dem Workshop geht es um die Auseinandersetzung mit Bildern und ihren Auswirkungen auf Politik, Verfassung und Alltagsleben. Untersucht werden sollen die Fragen nach der Einwirkung traditioneller Frauenbilder auf unsere heutigen Rollenkonzepte, dem Zusammenhang von Gottesbild, Geschlechterverfassung und Gesellschaftsordnung und die Beziehung von Wahrnehmung, Wahrgenommenem und Wahrnehmendem.

Eng verknüpft mit den Bildern ist der Prozess der Bildung. Die Vision eines "Interreligiösen Lernhauses" soll aufgegriffen und weiterentwickelt werden.
Mehr zum Workshop 4, dem Programm und der Anmeldung im Netz unter: www.sarah-hagar.de/workshop4.html
Der Workshop wurde ausgerichtet in Kooperation mit dem Fachbereich Kulturwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Sarah - Hagar ist ein Projekt der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin - Stadt der Frauen und wird finanziert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Die Teilnahme ist bei Anmeldung bis zum 20.01. kostenfrei. Eine Kinderbetreuung für Kind(er) ab 4 Jahren ist möglich und sollte vorab angemeldet werden.)
Die Anmeldung kann per E-Mail, Fax oder Post erfolgen.
Projekt Sarah - Hagar
Fax : 030 30 82 32 41
klingspor@sarah-hagar.de
www.sarah-hagar.de



Workshop 4
Bilder und Bildung

23.01.04 (ab 16.3o) - 25.01.04 (bis 14.oo)
Werkstatt der Kulturen
Wissmannstraße 32
12049 Berlin
Verkehrsverbindungen: U-Bhf. Hermannplatz - U7, U8, Bus 129, 144


Jüdisches Leben

Beitrag vom 08.01.2004

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Jüdisches Leben ist keine Provokation! Kundgebung gegen Antisemitismus in Berlin-Neukölln am 25. Juli 2021 ab 17 Uhr

. . . . PR . . . .

Jüdisches Leben ist keine Provokation
Mit einer Kundgebung vor dem Rathaus Neukölln will sich das Bündnis gegen Antisemitismus Neukölln gemeinsam mit Vertreter:innen aus Politik und Gesellschaft mit Jüdinnen und Juden solidarisch zeigen und Politik und Bürger:innen zum Handeln gegen Antisemitismus auffordern
Mehr Informationen zum unter: www.facebook.com/events

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


Kooperationen

HentrichHentrich
Jewish Womens Archive
Jüdisches Museum Berlin
Hagalil
JVHS
Bet Debora
Ohel Hachidusch