10. Limmud.de Festival - in diesem Jahr an der Nordsee - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Juedisches Leben Veranstaltungen



AVIVA-BERLIN.de 8/6/5781 - Beitrag vom 08.05.2017


10. Limmud.de Festival - in diesem Jahr an der Nordsee
AVIVA-Redaktion

Das nunmehr 10. Limmud.de Festival findet vom 25. - 28.05.2017 im DJH Resort Neuharlingersiel statt. Das Limmud.de Festival ist eine viertägige Großveranstaltung mit rund 120 Beiträgen zu unterschiedlichen jüdischen Themen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat dabei die Möglichkeit, das Programm mitzugestalten und selbst etwas anzubieten, durch …




... Anmeldung eines Beitrags oder Workshops zu einem Thema. Beiträge im Programm können in den Sprachen deutsch, englisch, russisch und hebräisch angeboten werden.

Die Veranstaltung wird von enthusiastischen Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit monatelang organisiert und gelingt doch nur dank der aktiven Mitwirkung all seiner Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Jede/r Teilnehmer/in kann Freiwilliger sein; jede/r Freiwillige ist auf jeden Fall auch Teilnehmer/in. Das Limmud.de Festival ist keine Konferenz im klassischen Sinne, sondern eine gemeinsam gestaltete Veranstaltung, bei der jede/r Lernender ist und Lehrer/in sein kann.

Dazu das Organisations-Team:

"Liebe Limmudniks,

dieses Jahr feiern wir das 10. Limmud.de Festival. Das sind 10 Jahre unabhängiges, ehrenamtliches Engagement und zehn Jahre Lernen in all seiner Vielfalt – ohne Altersbegrenzung, in respektvoller Offenheit gegenüber allen jüdischen Ausrichtungen und (Selbst)Definitionen, denn: Wer ist weise? Der von jedem lernt! (Pirke Avot 4,1)"


Zehn Jahre Limmud – das sind zehn Generationen Limmudniks. Diejenigen, die schon einmal an einer Limmud-Veranstaltung teilgenommen haben, sind die besten Botschafterinnen und Botschafter der Limmud-Idee. Limmud existiert nur dank Unterstützung und Begeisterung vieler. Das Team von Freiwilligen bereitet die Rahmenbedingungen, dass Limmudniks sich treffen, das Programm gestalten und von- und miteinander lernen und feiern können.

Die OrganisatorInnen von "Limmud.de" achten darauf, dass das angebotene Programm so vielfältig wie möglich ist. Der Entwurf stammt aus London, wo vor über dreißig Jahren Jüdinnen und Juden die Tradition des gemeinschaftlichen jüdischen Studiums erneuern wollten. Heute ist daraus ein weltweites demokratisches Konglomerat aus verschiedensten Sprachen und Kulturen geworden, das als tolerante Gemeinschaft auftritt.

Zehn Jahre Limmud – das ist keine Selbstverständlichkeit. Die OrganisatorInnen wissen, dass Limmud zu den höherpreisigen jüdischen Veranstaltungen in Deutschland gehört. Die Teilnahmegebühren decken trotzdem nicht die tatsächlichen Kosten ihres unabhängigen Festivals und das Team von Freiwilligen bemüht sich jedes Jahr um Sponsorinnen und Sponsoren, um die Differenz zu finanzieren und möglichst vielen die Teilnahme durch individuelle Rabatte zu ermöglichen.

Aufruf zur Unterstützung

Das Programm des diesjähriges Festivals steht, die Finanzierung noch nicht. Limmud benötigt weitere finanzielle Unterstützung. Helft Limmud und den Limmudniks durch:

  • eure Teilnahme
  • Werbung weiterer Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Es gibt noch 100 freie Plätze.
  • eure Spenden
  • Kontakte zu potentiellen Sponsoren und Sponsorinnen

    Jeder Cent geht in die Finanzierung des Festivals – nicht in Honorare oder Gehälter, denn Limmud ist ehrenamtliches Engagement auf allen Ebenen.

    Angebot für Kurzentschlossene: Ab acht Personen gibt es 15 % Rabatt auf den Teilnahmepreis. Acht Personen – das sind zwei Suiten mit vier Zimmern und zwei Bädern.

    Das Essen während der gesamten Veranstaltung ist koscher.
    Es wird stets auch eine vegetarische Option angeboten. Zehn Jahre Limmud bedeutet auch eine zuverlässige Partnerschaft mit einem Caterer, der sehr gutes koscheres Essen bietet, zuverlässig ist und ökologisch bewusst. Es gibt kein Einweggeschirr und Plastikbesteck. Die Müllvermeidung wurde auch vom Limmud Partner, dem DJH Resort Neuharlingersiel, positiv aufgenommen, das 2016 als eine der Top 3 des "Deutschen Nachhaltigkeitspreises" ausgezeichnet wurde.


    "10 Jahre Limmud – das sind mindestens 10 Wege für unser Limmud-Versprechen: Wo auch immer du dich befindest, Limmud bringt dich einen Schritt weiter auf deinem jüdischen Weg.

    Wir sehen uns im Mai an der Nordsee!
    Eurer Limmud.de Team 2017"



    Limmud.de wird unterstützt durch:
    u.a. Zentralrat der Juden in Deutschland, American Jewish Joint Distribution Committee, Amadeu Antonio Stiftung

    Alle Infos zum Programm, Anmeldung, Anreise, Übernachtung, Teilnahmegebühren, Kinderprogramm und vieles mehr – auf deutsch, englisch und russisch, sind online unter:

    www.limmud.de, www.limmud.de/programmvorschau-2017 und www.facebook.com/limmud.de

    Mehr Infos zum Veranstaltungsort, dem DJH Resort Neuharlingersiel:

    www.djh-resort.de


    Jüdisches Leben > Veranstaltungen

    Beitrag vom 08.05.2017

    AVIVA-Redaktion 






  • AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

    . . . . PR . . . .

    Hila Amit - Hebräisch für Alle
    Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
    Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

    Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

    Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
    Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

    Es war einmal ein Töpfchen

    . . . . PR . . . .

    Es war einmal ein Töpfchen
    Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
    Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
    www.ariella-verlag.de

    Rosh HaShana 5781 - Shana tova u-metuka!

    AVIVA wishes you a sweet, healthy and happy Rosh HaShana!
    AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, friedliches und gesundes Neues Jahr 5781!

    Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit


    Kooperationen

    HentrichHentrich
    Jewish Womens Archive
    Jüdisches Museum Berlin
    Hagalil
    JVHS
    Bet Debora