Bobo – Lieder von Liebe und Tod - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 11.05.2007


Bobo – Lieder von Liebe und Tod
Silvy Pommerenke

Die ehemalige Sängerin von "Bobo in White Wooden Houses" geht einen gewagten Weg. Sie interpretiert auf ihrem neuesten Album deutsche Volkslieder und Gedichte. Dabei wird sie unterstützt von dem...




...Theatermusiker Sebastian Herzfeld und der Saxophonistin Anne Kaftan.

Daneben spielt das Zitat von Gustav Mahler i>"Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers" eine große Rolle. Denn hier wird nicht etwa Ahnenkult betrieben oder ein Nationalgedanke transportiert, sondern traditionelles Liedgut in eine moderne Fasson verkleidet, das "von Hoffen und Bangen, Liebe und Leid, Heimweh und Fernweh, von Gegangenen und Verflossenen, schweren Träumen und Gedanken, die fei sind" handelt. Die Kompositionen werden vor allem durch die filigrane, bisweilen kraftvolle Stimme Bobos getragen, aber auch durch das Klarinetten- und Saxophonspiel Anne Kaftans. Herzfeld hat sensibel und behutsam den alten Liedern ein empfindsam modernes Design gegeben, das irgendwo zwischen Jazzimprovisationen, Pop und Kunstlied anzusiedeln ist. Neben der Klarinette ist das Klavier – in bewundernswerter Modulation unter anderem gespielt von Ulrike Haage – das Hauptinstrument, auf das sämtliche Lieder ausgerichtet sind. Neben den alten Volksliedern hat er sich lyrischen Klassikern Goethes ("Die Lieb", "Bleib bei mir" und "Todesstille") und Eichendorffs ("Todeskuss" und "Winterlied") angenommen und ihnen eigene Melodien gegeben. Die drei MusikerInnen sind für ihre Arbeit für den Weltmusikpreis nominiert worden, da durch die minimalistische Instrumentierung einen Klangraum von eindringlicher Atmosphäre entfaltet wird.

Die Motivation dieses Projekt anzugehen sieht Bobo in ihrer Kindheit begründet. Sie ist mit Chorälen und Liedern der Romantik aufgewachsen, bevor sie mit Folk- und Popsongs in Berührung gekommen ist. Das hat Spuren hinterlassen, und sie hat ihr ganzes Herzblut in die "Lieder von Liebe und Tod" hineingesteckt. Auf diese Art und Weise interpretiert könnte es eine Chance für die nachwachsende Generation sein, den Schulchor nicht als leidige Pflicht anzusehen, sondern dadurch eine Begeisterung für Musik zu entwickeln.

Anspieltipps: Besonders eindringlich ist "Die Gedanken sind frei" umgesetzt, da Bobo mit genial wütender Emotion die Liedzeilen herausschreit. Kaum zu glauben, dass man dieses Lied auf solch ungewöhnliche Art und Weise wiedergeben kann. Das gleiche gilt auch für "Die Lieb" unseres Weimarer Klassikers. In Brecht und Weil'scher Manier - vor allem durch die Klarinette evoziert - wütet Bobo die einfachen Formeln des Lebensmotors hinaus.

Weiterhören: Tuomi und Edgar Allan Poe Projekt

Bobo im Netz:www.lieder-von-liebe-und-tod.com

AVIVA-Tipp: Ein sehr individuelles und herausragendes Album ist Bobo mit ihren MitmusikerInnen hier gelungen. Deutsches Volksliedgut wurde von ihen in die Jetztzeit übertragen und melancholisch modern umgesetzt. Ein absoluter Hinhörer!

Bobo
Lieder von Liebe und Tod

Label: Traumton Records, VÖ: Mai 2007
EAN: 0705304450420


Kunst + Kultur

Beitrag vom 11.05.2007

Silvy Pommerenke 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine