Café endlich – 20 Jahre Kultur und Frauenraum - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 20.06.2008


Café endlich – 20 Jahre Kultur und Frauenraum
Andrea Petzenhammer

Das ambitionierte Frauenprojekt "endlich" aus Hamburg feiert sein 20-jähriges Bestehen. Mit einer Feier am 20. September 2008 wird auf weibliche Privatsphäre und politische Erfolge angestoßen.




Die Inhaberinnen des Café "endlich", Karin Wilsdorf und Linda Schlüter, veranstalten eine Party zum 20. Jubiläum ihres Frauenprojekts "endlich". "Das einzige seiner Art in Hamburg", wie die beiden betonen. Ursprünglich als Café mit kulturellen Veranstaltungen gedacht, expandierten Wilsdorf und Schlüter bald. Inzwischen betreiben sie ein Hotel mit integriertem Café, bieten Diskussionen und Feste und sorgen auch mit Veranstaltungen rund um Hamburg für ein frauenspezifisches kulturelles Angebot.

"Wir wollten einen Ort für Frauen schaffen, an dem sie sich wohl fühlen und, das war damals sehr wichtig für uns, Frauen- und Lesben-Kultur im weitesten Sinne erleben können."

Trotz der Betonung der privaten Atmosphäre ist das Café auch ein Treffpunkt für Politik und Kommunikation. Zu einigen Sachverhalten haben sich die Betreiberinnen klar geäußert: Sie fordern einen eigenen Etat für Frauen, der für soziale und gesundheitliche Belange sowie Forschung und Kultur eingesetzt werden soll. Karin Wilsdorf ist vor allem die Unterstützung sozialer Projekte wichtig, die sich nicht mehr selbst finanzieren können. Außerdem treten sie für eine 50:50 Quotenregelung in allen Bereichen ein.

Am 20. September wird ab 20:00 Uhr im Café Seeterrassen der langjährigen Bestand und Erfolg mit Musik, Grillen und Feuertanz gefeiert. Neben Disco, Charts, Dance Classics, Standard, Latin, Oldies, Rock, Black, Soul und R´n´B zeigt die Künstlerinnengruppe "Flammefatal" u. a. Akrobatik und Jonglage. Das Gesangsduo "Die Frittösen" werden für Live-Musik sorgen.

Frauenprojekt endlich
Frauencafé endlich / Frauenhotel Hanseatin
Dragonerstall 11
20355 Hamburg
Fon: 040 - 341 345
Fax: 040 - 345 825
e-Mail: frauen@cafe-endlich.de


Veranstaltungsort:
Café Seeterrassen
Planten un Blomen
St. Petersburger Straße 22
20355 Hamburg
Preis: 8 Euro im VVK, Abendkasse 10 Euro.

Kartenbestellung und weitere Veranstaltungstermine unter:
www.cafe-endlich.de


Kunst + Kultur

Beitrag vom 20.06.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine