Die CineLady-Vorpremiere - Die Nacht der Frauen. Selbst ist die Braut am Mittwoch, 29. Juli 2009, um 19.45 Uhr - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 17.02.2009


Die CineLady-Vorpremiere - Die Nacht der Frauen. Selbst ist die Braut am Mittwoch, 29. Juli 2009, um 19.45 Uhr
AVIVA-Redaktion

Die CineStar-Kinos Sony Center, Alexanderplatz, Hellersdorf, Tegel, Treptow und Wildau bieten an jedem letzten Mittwoch im Monat mit "CineLady" exklusive Vorpremieren - Prosecco inklusive!




. . . . PR . . . .


Cine Lady empfiehlt Filme, die Frauen lieben. Filme voller Emotionen, Vergnügen und Leidenschaft - und Filme, die Sie bei den CineLady-Parties am liebsten zusammen mit Ihren Freundinnen sehen.

Mindestens einmal im Monat an einem Mittwoch mit einer ausgesuchten Vorpremiere für nur 7,50 Euro inkl. Prosecco zur Einstimmung, Partyflair, Einladungen zu exklusiven Specials und immer neuen Überraschungen.



Weitere Infos an der Kinokasse oder per Newsletter - und natürlich bei jeder CineLady-Veranstaltung.
24 Stunden Kartenreservierung: 01805-118811 (12 ct. / Min)
Vorverkauf und kostenlose Kartenreservierung finden Sie unter: www.cinestar.de

"CineLady - Die Nacht der Frauen" - ist seit mehreren Jahren eine der erfolgreichsten Preview-Reihen in den CineStar-Filmpalästen: Am letzen Mittwoch im Monat steht in vielen Kinos der CineStar-Gruppe eine ausgewählte Preview - oft schon Wochen vor dem Kinostart - für alle Besucherinnen auf dem Programm.

CineLady- Vorpremiere am Mittwoch, 29. Juli 2009, um 19.45 Uhr: "Selbst ist die Braut"

Lektorin Margaret Tate hat ihr Leben fest im Griff, doch als ihr US-Visum ausläuft, heißt es, unkonventionelle Maßnahmen zu ergreifen! Traumhafte Situationskomik und die unwiderstehliche Sandra Bullock in Hochform stehen mit der Liebeskomödie "Selbst ist die Braut" auf dem Programm der CineLady-Vorpremiere. CineStar und die Zeitschrift Jolie präsentieren den Film am Mittwoch, den 29. Juli, um 19.45 Uhr - einen Tag vor offiziellem Kinostart, für nur 7,50 Euro. Ein Glas Prosecco und eine Ausgabe der Jolie sind für jede CineLady inklusive, solange der Vorrat reicht. Freuen Sie sich auf die Sommeraktion: Im Online-Kartenvorverkauf bis zum 28. Juli sparen Sie 1 Euro!



Selbst ist die Braut
Die wandlungsfähige Sandra Bullock überzeugt als knallharte Chefin in der bestens konstruierten Geschichte mit spritziger Situationskomik und überraschenden Wendungen. Eine hinreißende Liebeskomödie, die auf gutem Niveau herzhafte Lacher garantiert.

Angst und Schrecken herrscht, wenn Margaret Tate durch die Gänge ihres Buchverlags schreitet. Ihren leidgeprüften Assistenten Andrew Paxton beneidet niemand. Als der Kanadierin Margaret die Ausweisung aus den USA droht, weil sie die Verlängerung ihres Visas verschlafen hat, sieht die Zicke keine andere Lösung, als ihre bevorstehende Hochzeit mit Andrew zu verkünden - in Anwesenheit des Ahnungslosen. Um die skeptische Einwanderungsbehörde zu überzeugen, kündigen die Verlobten an, Andrews Eltern zu besuchen. Die wohnen allerdings in Alaska mitten in der Wildnis und haben die blendende Idee, die Hochzeit sofort stattfinden zu lassen.

Selbst ist die Braut
Filmstart am: 30.07.2009
DarstellerInnen: Ryan Reynolds (Andrew Paxton), Malin Akerman (Gertrude), Craig T. Nelson (Joe Paxton), Sandra Bullock (Margaret Tate), Mary Steenburgen (Grace Paxton)
Regie: Anne Fletcher
Produktionsjahr: 2009
Verleih: Walt Disney
Länge: 108 Min.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Originaltitel: The Proposal
Produzent: Alex Kurtzman, Roberto Orci
Drehbuch: Pete Chiarelli
Musik: Aaron Zigman

Der Vorverkauf läuft!

Die CineLady findet wie statt in folgenden Kinos - Jetzt Karten sichern:
Berlin CineStar - CUBIX Filmpalast
Berlin CineStar - Der Filmpalast Tegel
Berlin CineStar Original im Sony Center(in der OV Fassung)
Berlin CineStar Hellersdorf
Berlin CineStar Treptow








Kunst + Kultur

Beitrag vom 17.02.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine