Charlotte Boesen und Anna Borgman - Bruchstücke - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 23.04.2008


Charlotte Boesen und Anna Borgman - Bruchstücke
AVIVA-Redaktion

Zur Einweihung des Ausstellungsraums BrotfabrikDachboden zeigen Charlotte Boesen und Anna Borgman vom 26. April bis 15. Juni 2008 die begehbare Installation "Bruchstücke".




Die Installation nimmt Bezug auf frühere Arbeiten, die im Sommer 2007 in der Lehderstrasse 38 in Berlin-Weißensee entstanden. Es handelte sich um ein leerstehendes denkmalgeschütztes Haus, das zum Teil durch Brand zerstört wurde. Die Arbeit bezog sich auf die unmittelbare Umgebung, eine Reaktion auf Vorgefundenes im Haus. Im ungewöhnlichen Ausstellungsambiente des BrotfabrikDachbodens wird die Arbeit experimentell fortgeführt mit dem Ausschneiden und Neuarrangieren von Elementen, die Ihre Funktion längst verloren haben.

Zu den Künstlerinnen:
Anna Borgman beschäftigt sich mit Rauminstallation und Landart. Sie hat in Kopenhagen und Berlin Weißensee Architektur und Bildhauerei studiert. Ihr Interesse ist die körpereigene Erfahrung durch Schwere / Leichtigkeit, Enge / Weite und Bewegung.

Charlotte Boesen arbeitet im Bereich Grafik / Installation und Malerei. An der Hochschule für Künste in Bremen hat sie Freie Kunst studiert. Transparenz und das Fragmentieren sind Themen, womit sie sich zur Zeit auseinandersetzt.


Anna Borgman und Charlotte Boesen – Bruchstuecke
26. April bis 15. Juni 2008
Eröffnung: Samstag, 26.April, 19.30 Uhr, Performance "Brüche" von den "Theaterfrauen", 20 Uhr
Öffnungszeiten: täglich 16.00 bis 21.00 Uhr
BrotfabrikGalerie
Caligariplatz
13086 Berlin
Tel. 030 - 47370857 oder 030 - 47140 01/02
Oder per eMail: ps@brotfabrik-berlin.de
Weitere Informationen unter:
www.brotfabrik-berlin.de


Kunst + Kultur

Beitrag vom 23.04.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine