Gloria Estefan – 90 Millas - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 04.10.2007


Gloria Estefan – 90 Millas
Tatjana Zilg

90 Millionen Alben hat sie seit Beginn ihrer Karriere in den 80ern verkauft. Jetzt beweist sie ein weiteres Mal ihr Ausnahme-Talent mit einer Hommage an die einflussreichsten InterpretInnen...




... lateinamerikanischer Musik der letzten fünfzig Jahre.

Selbst längst eine der ganz Großen setzt die Exilkubanerin auf ihrem 25. Album ihren musikalischen Vorbildern ein auditives Denkmal, das vor Lebendigkeit sprüht und mühelos in die Welt eines Buena Vista Social Club entführt.

Am Anfang ihrer eigenen Karriere stand die Zusammenarbeit mit Miami Sound Machine. Als Sängerin hauchte sie erst in spanischer, später in englischer Sprache den funkigen Sound südlich-temperamentvolles Flair ein.

Auf "90 Millas" kehrt sie zum spanischen Gesang zurück. In vierzehn Songs empfindet sie die vielfältigen Nuancen von traditionell inspirierter populärer Musik aus südlichen Breitengraden nach. Sie ist stolz darauf, dass es ihr gelungen ist, eine außergewöhnlich große Anzahl bekannter, lateinamerikanischer MusikerInnen als GastmusikerInnen zu gewinnen. Es ist das erste und es wird wahrscheinlich auch das einzige Mal bleiben, dass all diese Namen zusammen auf einem Album vertreten sein werden.
Aus jedem einzelnen Song ist das hohe Maß an Leidenschaft herauszuhören, das alle Beteiligten in dieses Projekt steckten. Mittlerweile erklingt Latin Music zwar weltweit aus den Lautsprecherboxen, aber dies war nicht immer selbstverständlich. Hochtalentierte lateinamerikanische MusikerInnen bereiteten den Weg wie der Ausnahme-Gitarrist Carlos Santana und die Latino-Legende Jose Feliciano. Beide sind bei der ersten Singleauskopplung "No Llores" mit von der Partie. Die Perkussionistin Sheila E. aus Oakland/Kalifornien schlägt auf den Bongos den Rhythmus dazu. Die kleinen Einfelltrommeln, die immer paarweise verwendet werden, sind mittlerweile weltweit in die Jazz- und Popmusik integriert worden und begeistern mit ihrem klaren, eingängigen Ton Musikfans jeden Alters.

Einen weiteren Traum erfüllt sich Gloria Estefan mit dem titelgebenden "90 Millas". Schon seit einiger Zeit plante sie mit der Salsa-Diva La India eine Zusammenarbeit. Die beiden hispanoiden US-Amerikanerinnen legen ein temperamentvolles Duett mit viel afrokaribischem Flair aufs Parkett und setzen so dem 25. Album der Grammy-Preisträgerin ein feuriges Finale.

AVIVA-Tipp: In dem sehr hübsch gestalteten Paperback steckt in Form einer fein-nuancierten CD eine tiefgehende Auseinandersetzung mit den eigenen musikalischen Wurzeln. Auf den eleganten Fotos zeigt sich Gloria Estefan mit einem Panama-Hut, der wie die lateinamerikanische Musik seinen Charme über die ganze Welt verbreitete und zum immer wieder gerne gesehenen Symbol für das Temperament und den Stil von Mittel- und Südamerika wurde.

Gloria Estefan
90 Millas

Label: Sony, VÖ September 2007

Gloria Estefan im Web: www.90millas.com/



Kunst + Kultur

Beitrag vom 04.10.2007

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine