Brücke nach Terabithia - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 10.09.2007


Brücke nach Terabithia
Sharon Adler

Basierend auf dem Roman "Die Brücke in ein anderes Land" des US-Kinderbuchklassikers von Katherine Paterson, die für ihr Schaffen die Hans-Christian-Andersen-Medaille erhielt.




Geschrieben hatte die amerikanische Schriftstellerin "Die Brücke in ein anderes Land" vor über 30 Jahren für ihren Sohn David - drei Jahrzehnte später verfasste er das Drehbuch und war einer der Produzenten.
US-Branchenblätter Variety und Hollywood Reporter lobten die gelungene Verfilmung des US-Kinderbuchklassikers: Der Film setze die emotionalen und magischen Momente der Buchvorlage sehr intelligent und mit viel Feingefühl um.

Die einzigartige Freundschaft von Jesse (Josh Hutcherson) und Leslie (Annasophia Robb) , steht im Mittelpunkt von "Brücke nach Terabithia". Jesse ist zwar einer der ärmsten aber der unangefochten schnellste Läufer seiner Schule.
Bis Leslie mit ihren Eltern, einem Schriftstellerehepaar, in den kleinen Ort zieht. Leslie läuft nicht nur schneller als er, sondern beeindruckt ihn ebenfalls mit ihrer Phantasie und ihrer Erfindungsgabe. Auch Leslie ist eine Außenseiterin. Die beiden werden Freunde und gemeinsam fliehen sie aus ihrem Alltag in eine eigene Phantasiewelt, "Terabithia", ein geheimes Königreich in den Wäldern. Hier sind sie stark, glücklich und nehmen es mit seltsamen Wesen auf, fernab vom Schulalltag, in dem Mobbing und Grausamkeiten an der Tagesordnung sind.
Als Leslie eines Tages die Brücke nach "Terabithia" alleine betreten möchte, passiert überraschend ein Unglück, das das zukünftige Leben von Jesse verändern wird...

"In den "Terabithia"-Sequenzen geht es um mehr als eine Flucht vor den Herausforderungen des täglichen Lebens," so der Regisseur Gabor Csupo. "Dort lassen Jess und Leslie ihrer Fantasie freien Lauf und versuchen gleichzeitig, sich mit ihren realen Problemen auseinander zu setzen. In dieser Traumwelt, die sie erschaffen haben, können die beiden ihre Gefühle und ihre Freundschaft zueinander am besten ausdrücken."

Das Kinoereignis von Walden Media ("Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia") wurde an wunderschönen Originalschauplätzen in Neuseeland gedreht. Die spektakulären Spezialeffekte und Kreaturen produzierten die Firmen Weta Workshop und Weta Digital (u.a. "Der Herr der Ringe") um Oscar®-Preisträger Richard Taylor.

AVIVA-Tipp: Brücke nach Terabithia muss man gesehen haben. Diese wundervolle Geschichte über Mut, Freundschaft und die unzerstörbare Kraft der Fantasie wird man nicht vergessen.

Brücke nach Terabithia
DarstellerInnen: Josh Hutcherson, AnnaSophia Robb, Robert Patrick, Zooey Deschanel
Regie: Gabor Csupo
ProduzentInnen: Hal Liebermann, Lauren Levine, David Paterson
Drehbuch: David Paterson, Jeff Stockwell
Nach dem internationalen Bestseller von Katherine Paterson
EAN-Nummer:
4011976844488
Genre: Familie, Fantasy
Studio: Highlight Video
Vertrieb: Paramount Home Entertainment
Veröffentlichung: 20.09.2007
FSK: ohne Altersbeschränkung
Ländercode: 2
Länge: 95 Minuten
www.bruecke.film.de


Kunst + Kultur

Beitrag vom 10.09.2007

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine