Ausstellung - ATTRIBUTE + TRIBUTE TO MERET OPPENHEIM - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 25.10.2013


Ausstellung - ATTRIBUTE + TRIBUTE TO MERET OPPENHEIM
AVIVA-Redaktion

15 Schmuck-KünstlerInnen zeigen vom 1. November 2013 bis 15. März 2014 in der galerie beate brinkmann ihre künstlerische Perspektive auf die deutsch-schweizerische Künstlerin Meret Oppenheim.




Am 6. Oktober 2013 wäre die in Berlin-Charlottenburg geborene Meret Oppenheim 100 Jahre alt geworden.

Ein schöner Anlass für die Berliner Schmuckgalerie Beate Brinkmann, 15 Schmuck-KünstlerInnen einzuladen, sich mit dem Werk der Künstlerin auseinander zu setzen.



Meret Oppenheim hatte vor allem in den 1930er Jahren Schmuckentwürfe gezeichnet, deren skurrile und provokante Kreativität bis in die heutige Zeit wirkt.



Überrascht war die Galeristin Beate Brinkmann von den einfühlsamen, originellen und qualitätsvollen Arbeiten der heutigen Schmuck-DesignerInnen. Vielleicht hätte es Meret Oppenheim gefallen, welche Kraft der Phantasie immer noch von ihren Entwürfen ausgeht.




Ausstellung: ATTRIBUTE + TRIBUTE TO MERET OPPENHEIM
1 November – 15. März 2014
Vernissage: Freitag 1. November 19 Uhr,
Eröffnungsrede: Jürgen Schwinning-Sturm

Veranstaltungsort:

Galerie Beate Brinkmann
Fotografie + Schmuck

Linienstr. 215
10119 Berlin
Tel 030 – 284 45 301
e-Mail: beatebrinkmannberlin@web.de
Öffnungszeiten: Di – Fr 13 – 18 Uhr, Sa 13 – 16 h

www.beatebrinkmannberlin.com




Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Die AVIVA-Werkschau 100 Jahre Meret Oppenheim - Zeit für einen Perspektivenwechsel. Retrospektive vom 16.8.- 1.12.2013 im Martin Gropius Bau


Kunst + Kultur

Beitrag vom 25.10.2013

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine