Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen. Bundesweiter Kinostart: 06. September 2018 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 16.08.2018


Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen. Bundesweiter Kinostart: 06. September 2018
AVIVA-Redaktion

Der Dokumentarfilm taucht ein in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte. Ein fesselndes Porträt mit 28 drei- bis sechsjährigen Kindern aus Frankreichs ältester Montessori-Schule.




Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Dabei gibt es allerlei Gefahren, die jeder/jedem Erwachsenen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: an der Kante könnte sie stolpern, von der Leiter fallen oder von dieser Treppe herunterpurzeln.

Alexandre Mourot fragt sich: "Was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten?" Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs ältestes Montessori-Kinderhaus. Hier trifft er auf glückliche Kinder, die die Vorteile ihrer Freiheit genießen und doch sehr diszipliniert ihren "Aufgaben" nachgehen. Ob lesen, Brot backen, rechnen lernen, schlafen oder spielen – die ErzieherInnen bleiben sehr diskret und im Hintergrund. Es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen ErzählerInnen ihrer Geschichte werden.

Alexandre Mourots Dokumentarfilm ist ein ehrlicher, authentischer und intimer Einblick in die spannende Magie des Lernens. Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie liebevollen Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann und welche Möglichkeiten und auch Verantwortung Pädagoginnen und Pädagogen innehaben.

"Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln lassen – hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers." (Maria Montessori)

Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen
Dokumentarfilm, Frankreich 2017
Ein Film von Alexandre Mourot
Mit Christian Maréchal, Kate Short, Hélène Deswaerte
100 Minuten
FSK: ab 0 freigegeben
Kinostart: 6. September 2018
Im Verleih von Neue Visionen

Mehr zum Film und der Trailer unter: www.das-prinzip-montessori.de und www.facebook.com/DasPrinzipMontessori



Quelle: Neue Visionen


Kunst + Kultur

Beitrag vom 16.08.2018

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine