Frecher Film für freche Mädchen – die DVD - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 02.11.2008


Frecher Film für freche Mädchen – die DVD
AVIVA-Redaktion

Die weltweit erfolgreiche Buchreihe von Bianka Minte-König über die drei unzertrennlichen Freundinnen und die erste Liebe ist ab 18. Dezember 2008 endlich auch als DVD erhältlich!




Mila (Emilia Schüle) und ihre besten Freundinnen Hanna (Selina Shirin Müller) und Kati (Henriette Nagel) wollen ihre Deutschlehrerin mit dem schrulligen Musiklehrer Mc Donald verkuppeln – damit sie endlich keine Zeit mehr hat, die Klasse 8b mit ihren selbst ausgedachten Diktaten zu quälen.
Ein handgebrauter Liebestrunk tut seine Wirkung und bald kann Mila die Diktate aus dem Internet ziehen und trotz ihrer Rechtsschreibschwäche auch mal eine 1 schreiben.

Doch nicht nur die beiden LehrerInnen turteln verliebt durch die Flure des Gymnasiums. Kati verknallt sich in den brötchenverschlingenden Tobi und auch Hanna ist nur noch knutschend mit ihrem "Sportsfreund" Branko anzutreffen. Mila fragt sich, wo ihre Freundschaft abgeblieben ist und die Schulparties verlaufen ebenso ereignislos, wie die Nachmittage im Frisörsalon ihrer leicht überdrehten Mutter (Anke Engelke). Nach den Weihnachtsferien passiert es dann endlich: Für die schwangere Kempinski kommt ein junger hübsche Referendar in die Klasse und Mila verliebt sich augenblicklich. Doch wie soll sie Pit Winter ihre Gefühle offenbaren? Und warum kocht ihre Mutter plötzlich chinesisch und wirft sich in Schale? Wer ist der neue coole Mitschüler (Wilson Gonzales Ochsenknecht!) und warum liest der Klassenmacho Markus (Jonathan Beck) plötzlich Rilke?

Durch Milas phantasievolle tagträumerische Sichtweise erleben die ZuschauerInnen den alltäglichen Schulstress und die Wirrungen und Gefühle der drei 14-jährigen Freundinnen. Gemeinsam machen sie die Hochs und Tiefs des ersten Verliebtseins durch, teilen ihren Liebeskummer schniefend, sind eifersüchtig aufeinander und erkennen schließlich, dass ihre Freundschaft wichtiger ist als Männer – denn die kommen und gehen.

AVIVA-Tipp:Die Verfilmung der erfolgreichsten deutschen Mädchenbuchreihe "Freche Mädchen, freche Bücher" trifft witzig die sich rasant entwickelnde Realität der toughen Protagonistinnen. Echte Popstars wie Wilson Gonzalez Ochsenknecht und ein groß angelegter Songcontest zum Titelsong gesungen von Nachwuchstalent Selina Shirin Müller gehören ebenso dazu wie das Flirten und Chatten im Internet. Die überzogen inszenierte "Erwachsenenwelt" kann dagegen nur bestehen, weil Eltern und LehrerInnen sich so unglaublich wichtig nehmen.

Mehr zum Film und zu den Büchern (erschienen im Thienemann Verlag):

www.frechemaedchen.film.de
www.frechemaedchenfrechebuecher.de


Freche Mädchen
Deutschland 2008
Drehbuch: Maggie Peren
Regie: Ute Wieland
DarstellerInnen: Emilia Schüle, Selina Shirin Müller, Henriette Nagel, Anke Engelke, Armin Rohde, Piet Klocke, David Rott, Jonathan Beck und v.a.
Verleih: Constantin Film
Lauflänge: 97 Min.

DVD-Ausstattung:
Bildformat: 1,85:1 in 16:9
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch DTS, Audiokommentar mit Ulrich Limmer und Maggie Peren in Dolby Digital 2.0, Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte möglich
FSK: ab 6 Jahren
Länge: ca. 97 Min.
Extras: Interviews (ca. 15 Min.), Making of (ca. 20 Min.), Bonusfilme (ca. 19 Min.), Visuelle Effekte
Showreel (ca. 3 Min.), Abschluss-Song / Selina "Sag mir", Musikvideo / Selina "Ich bin nicht mehr ich", Karaoke-Version / Selina "Ich bin nicht mehr ich"
DarstellerInnen-Infos
Leih-EAN: 4011976 853060
Kauf-EAN: 4011976 853084
Euro 18,95


Kunst + Kultur

Beitrag vom 02.11.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine