Die ART...ESSENZ feiert 10jähriges Jubiläum im Sony Center am Potsdamer Platz - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2021 - Beitrag vom 13.08.2008


Die ART...ESSENZ feiert 10jähriges Jubiläum im Sony Center am Potsdamer Platz
AVIVA-Redaktion

Vom 22. – 24.08.2008 werden rund 50 bildende KünstlerInnen werden ihre Originale, Unikate und limitierte Auflagen, selbst verkaufen und teilweise sogar vor Ort arbeiten. Originale bis 100 Euro!




Vom 22. – 24. August 2008 findet die ART...ESSENZ No. 10 im Sony Center am Potsdamer Platz statt. Grundlegende Idee ist es, viele Menschen für zeitgenössische Kunst zu begeistern. Verkauft werden ausschließlich Unikate und limitierte Auflagen aller künstlerischen Stilrichtungen in großer Auswahl. Die Kunstwerke können gleich mitgenommen und Zuhause platziert werden.

Rund 50 bildende KünstlerInnen werden ihre Originale selbst verkaufen und teilweise sogar vor Ort arbeiten. Damit können Kunstliebhaber, Sammler und Besucher Einblicke in die Arbeit der Künstler gewinnen. Durch die große Auswahl an Werken und Objekten wird Kunst erfahr- und vergleichbar. So wird das Interesse gesteigert, Kunst zu kaufen oder Kunst zu sammeln. Die Messe ist auch für junge KünstlerInnen eine Eintrittskarte in den Kunstmarkt.

Das Spektrum an Kunstwerken setzt sich jedes Jahr neu zusammen. Beim Stöbern, bei Gesprächen und im direktem Austausch der Meinungen und künstlerischen Ansätze erhält die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst abseits von Museen und Galerien eine lebendige und ganz individuelle Note.

Die ART...ESSENZ – im Sony Center schafft eine völlig neue Atmosphäre, in der BesucherInnen Kunst sehen, erleben und erwerben können, ohne Barrieren zwischen Kunstschaffenden und Kunstinteressierten überwinden zu müssen. Nicht nur KennerInnen und FreundInnen dieser Messe sind begeistert, sondern auch Kunst-EinsteigerInnen und zukünftige Kunst-SammlerInnen. Kunst zu besitzen wird eine reale Option für Alle.

Der Kaufpreis von maximal 100 Euro gehört von Beginn an zum Konzept der ART...ESSENZ. Die Idee ist es, auch jene Menschen anzusprechen, die Galerien nicht besuchen und sich mit Kunst eher nicht befassen. Sie werden durch diese ungewöhnliche Aktion an Kunst herangeführt. Der Reiz der Ausstellung liegt in der Vielfalt und der künstlerischen Qualität der angebotenen Werke. Überzeugen Sie sich selbst...

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler 2008

Inga Altenkirch, Tonja R. Alvarez (Spanien), Brigitte Arndt, Roselyne Barone (Frankreich), Christian Behring, Franz Brück, Inga Carrière, Mareike Felsch, Jeanne Fredac (Frankreich), Christina Gaude, Sabine Glandorf, Uwe Golk, D. Gorter (Ecuador), Sam Grigorian (Armenien), Juliane Hundertmark, Ingeborg Jann, Tom Kais, Klio Karadim (Bulgarien), Silke Karzmarzik, Petra Maria Kessler, Ulrich Knebel-B., Magda Kozuch, Paul Kramer, Uschi Leonhard, Roland Liero, Martina Lückener, Jens Mohr, Eyleen Mueller, Elke Pollack, Uwe Richter, Rosenrot, Sylvia Schwedland, Claudia Speer, Franziska Springer, Andrea Sroke, Irene Stader, Dennis Doe Tamakloe, Tatendrang-Design, Volker Witte, Zagaa (Mongolei)

KUNSTMESSE ART...ESSENZ No. 10
22. – 24. August 2008, jeweils 14 bis 22 Uhr
Sony Center am Potsdamer Platz
Verkehrsverbindung: U2, S 1, S 2, S 25, RE, Haltestelle Potsdamer Platz



Kunst + Kultur

Beitrag vom 13.08.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine