LITTLE JOE. Glück ist ein Geschäft. Kinostart: 9. Januar 2020. Regie Jessica Hausner, Drehbuch Jessica Hausner und Géraldine Bajard - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film





 

AVIVA - Literatur live.
AVIVA-Literatur-veranstaltungen im Rahmen des BEGINE-Literaturcafés


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2020





AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2020 - Beitrag vom 04.01.2020


LITTLE JOE. Glück ist ein Geschäft. Kinostart: 9. Januar 2020. Regie Jessica Hausner, Drehbuch Jessica Hausner und Géraldine Bajard
AVIVA-Redaktion

Alice ist alleinerziehende Mutter und ambitionierte Wissenschaftlerin. Sie liebt ihren Beruf. Als Botanikerin hat sie eine purpurrote Blume erschaffen, die eine einzigartige Wirkung hat – ihr Duft macht die Menschen glücklich! Der brisante Mysterythriller stellt die Frage nach der Gratwanderung zwischen Forschung um jeden Preis und der Verantwortung in der Wissenschaft.




Zum Film

Heimlich nimmt Alice eine der anspruchsvollen Pflanzen (am besten gedeihen sie bei idealer Raumtemperatur und ausreichender Zuwendung) für ihren 13jährigen Sohn Joe mit nach Hause, sie nennen sie "Little Joe". Doch je weiter die geheimnisvolle Blume wächst, desto mehr verändern sich die Menschen in Alices Umfeld. Ihr Verdacht wird zunehmend stärker, dass ihre Schöpfung womöglich nicht so harmlos und glückverheißend ist, wie es ursprünglich geplant war…

In faszinierend schönen Bildern und mit feiner Ironie erzählt die österreichische Regisseurin Jessica Hausner in LITTLE JOE – GLÜCK IST EIN GESCHÄFT die Geschichte der Mutter und Wissenschaftlerin Alice, die eine Blume erschafft, die den Menschen glücklich machen soll. Allerdings ohne sich über mögliche Konsequenzen ihrer Schöpfung zunächst bewusst zu sein.

Jessica Hausner inszeniert eine kluge, bisweilen komische Metapher auf unsere Gesellschaft, die fast schon besessen nach dem eigenen, perfekten Glück strebt, ohne darauf zu achten, was sonst in unserer Welt passiert.

Bereits zum vierten Mal nahm Jessica Hausner an den Filmfestspielen in Cannes teil, mit LITTLE JOE – GLÜCK IST EIN GESCHÄFT nun auch zum ersten Mal im Wettbewerb.
Für ihre herausragende schauspielerische Leistung als ehrgeizige Wissenschaftlerin und liebende Mutter Alice wurde die Hauptdarstellerin Emily Beecham (HAIL, CAESAR!, INTO THE BADLANDS) als Beste Darstellerin der Internationalen Filmfestspiele Cannes ausgezeichnet. Ihr zur Seite stehen in diesem namhaften Cast Ben Whishaw (JAMES BOND 007: SPECTRE, THE LOBSTER), Kerry Fox (INTIMACY) und Lindsay Duncan (BIRDMAN) sowie als Sohn der Protagonistin Nachwuchsstar Kit Connor (ROCKETMAN).

Das Drehbuch zu diesem aktuellen und relevanten Mysterythriller schrieb Jessica Hausner einmal mehr gemeinsam mit ihrer langjährigen Mitstreiterin, der Drehbuchautorin und Dramaturgin Géraldine Bajard.

Jessica Hausner erhielt für ihren Vorgängerfilm AMOUR FOU den Österreichischen Filmpreis und wurde darüber hinaus für ihre Filme LOVELY RITA, HOTEL und LOURDES mit zahlreichen Ehrungen bedacht.
"LITTLE JOE. Glück ist ein Geschäft" feierte seine Weltpremiere der Film im Wettbewerb der 72. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2019, wo Emily Beecham mit dem Preis für die Beste Darstellerin ausgezeichnet wurde.

LITTLE JOE. Glück ist ein Geschäft
Österreich / UK / Deutschland 2019
Originaltitel "Little Joe – Happiness is a Business"
Regie: Jessica Hausner
Darsteller_innen: Emily Beecham, Ben Whishaw, Kerry Fox, Lindsay Duncan, Sebastian Hülk, Phénix Brossard, David Wilmot u.a.
Stab:
Martin Gschlacht (Kamera)
Katharina Woppermann (Szenenbild)
Tanja Hausner (Kostümbild)
Karina Ressler (Schnitt)
Produktion: Coop99, THE BUREAU, ESSENTIAL FILMS
In Koproduktion mit ORF, BR, ARTE und COPRODUCTION OFFICE
105 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 9. Januar 2020 im X VERLEIH
Mehr zum Film, der Trailer sowie Infos zu den bundesweiten Previews und Sonderveranstaltungen mit Gäst_innen:
www.x-verleih.de/filme/little-joe
www.facebook.com






Quelle/Copyright: X VERLEIH


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 04.01.2020

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit. Dokumentarfilm von Yulia Lokshina. Kinostart: 22.10.2020

. . . . PR . . . .

Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit
In der westdeutschen Provinz kämpfen osteuropäische LeiharbeiterInnen des größten Schweineschlachtbetriebs ums Überleben – und deren UnterstützerInnen mit den Behörden. Zeitgleich proben Münchener GymnasiastInnen das Stück "Die Heilige Johanna der Schlachthöfe" …
Mehr zum Film und der Trailer unter: jip-film.de und www.facebook.com/RegelnAmBand

Winterreise. Kinostart 22. Oktober 2020

. . . . PR . . . .

Winterreise. Kinostart 22. Oktober 2020
Der Film beruht auf dem Buch, das der Radiomoderator Martin Goldsmith nach den Gesprächen mit seinem Vater schrieb: "Die unauslöschliche Symphonie. Musik und Liebe im Schatten des "Dritten Reiches" - eine deutsch-jüdische Geschichte". Der letzte Film des Schauspielers Bruno Ganz.
Mehr zum Film, Spieltermine und der Trailer unter: www.realfictionfilme.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Sunburned. Ab 2. Juli 2020 im Kino!

. . . . PR . . . .

Sunburned
Claire verbringt die Ferien in Andalusien. Am Strand lernt sie den senegalesischen Strandverkäufer Amram kennen. Sie möchte ihm helfen, doch macht dadurch unabsichtlich seine verzweifelte Situation noch aussichtsloser.
Der Trailer und mehr zum Film: www.camino-film.com/
filme/sunburned
und www.facebook.com/caminofilm

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine