LITTLE WOMEN. Kinostart: 30. Januar 2020 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 26.01.2020


LITTLE WOMEN. Kinostart: 30. Januar 2020
AVIVA-Redaktion

LITTLE WOMEN erzählt von den Wünschen, Träumen und Gefühlen von vier jungen Frauen zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Regisseurin und Drehbuchautorin Greta Gerwig gelingt mit ihrer Adaption ein großartiger Film voller Leidenschaft und Energie. Basierend auf dem Roman und den persönlichen Schriften von Louisa May Alcott.




Vier junge Frauen im Amerika Mitte des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen und dabei teils große gesellschaftliche Hindernisse überwinden: LITTLE WOMEN folgt den unterschiedlichen Lebenswegen der March-Schwestern Jo (Saoirse Ronan), Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen) zu einer Zeit, in der die Möglichkeiten für Frauen begrenzt waren. Erzählt aus der Perspektive von Jo March, dem Alter Ego von Autorin Louisa May Alcott, und sowohl basierend auf dem Roman wie auch auf den persönlichen Schriften Alcotts.

Greta Gerwig, Oscar®-nominiert für "Beste Regie" und "Bestes Originaldrehbuch für "Lady Bird", präsentiert mit LITTLE WOMEN ihr neuestes Werk und erweist sich damit abermals als kraftvolle Interpretin weiblichen Selbstverständnisses. In den Hauptrollen der vier Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth March begeistert ein ausgezeichnetes Ensemble: Saoirse Ronan ("Lady Bird"), Emma Watson ("Die Schöne und das Biest"), Florence Pugh ("Fighting with my Family") und Eliza Scanlen ("Sharp Objects"). In weiteren Rollen sind Meryl Streep ("Die Verlegerin") als Tante March, Laura Dern ("Big Little Lies") als Mutter "Marmee" March und Timothée Chalamet ("Call me by Your Name") als Nachbar Laurie zu sehen. Ebenfalls im Cast dabei sind Louis Garrel ("Saint Laurent"), James Norton ("Hampstead Park – Aussicht auf Liebe"), Bob Odenkirk ("Better Call Saul") und Chris Cooper ("Im August in Osage County"). Produziert wurde LITTLE WOMEN von Amy Pascal ("Die Verlegerin"), Denise Di Novi ("Crazy. Stupid.Love.") und Robin Swicord ("Betty und ihre Schwestern").

Greta Gerwigs bewegende, inspirierende und zeitlos moderne Kino-Adaption des Literaturklassikers LITTLE WOMEN wurde am 13. Januar 2020 von der Oscar®-Academy mit sechs Nominierungen bedacht: "Bester Film", "Bestes adaptiertes Drehbuch" für Greta Gerwig, "Beste Hauptdarstellerin" für Saoirse Ronan, "Beste Nebendarstellerin" für Florence Pugh, "Beste Filmmusik" für Alexandre Desplat sowie "Bestes Kostümdesign" für Jacqueline Durran. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 9. Februar 2020 in Los Angeles statt.

LITTLE WOMEN
Regie und Drehbuch: Greta Gerwig
Darsteller_innen: Saoirse Ronan, Florence Pugh, Emma Watson, Eliza Scanlen, Laura Dern, Meryl Streep, Jayne Houdyshell, Timothée Chalamet, Louis Garrel, Chris Cooper, Bob Odenkirk, James Norton
AMY PASCAL, DENISE DI NOVI, ROBIN SWICORD (Producer)
ADAM MERIMS, EVELYN O´NEILL, RACHEL O´CONNOR (Executive Producer)
Altersfreigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Länge: 135 Minuten
Sony Pictures Filmverleih GmbH
Deutscher Kinostart: 30. Januar 2020

Website: www.sonypictures.de/#littlewomen

Facebook: www.facebook.com/LittleWomenDerFilm

Twitter: twitter.com/hashtag/LittleWomenFilm

Instagram: www.Instagram.com/SonyPictures.de




Quelle: Sony Pictures Filmverleih GmbH Pressetext


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 26.01.2020

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine