Femminile, Plurale - ein Panorama des aktuellen weiblichen Filmschaffens aus Italien im Klick Kino und Kant Kino in Berlin-Charlottenburg - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im Mai 2022 - Beitrag vom 28.03.2022


Femminile, Plurale - ein Panorama des aktuellen weiblichen Filmschaffens aus Italien im Klick Kino und Kant Kino in Berlin-Charlottenburg
AVIVA-Redaktion

Das Festival FEMMINILE, PLURALE zeigt vom 7. bis 10.4.2022 ein vielschichtiges, spannendes Panorama aus 12 Filmen erfolgreicher italienischer Regisseurinnen der Gegenwart, die das italienische Kino revolutionieren. Das fein kuratierte Festival startet seine erste Ausgabe in Deutschland (Berlin), um dann mit je eigener Filmauswahl nach England (London) und Israel (Tel Aviv) zu reisen. Das Festival …




…. FEMMINILE, PLURALE wird neben den Präsenzvorführungen der Filme auch ins Netz erweitert werden, damit das Publikum über Berlin hinaus die Filme sehen kann. Sämtliche Filme laufen in Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Eröffnungsfilm ist das mehrfach ausgezeichnete Drama VERGINE GIURATA (2015) (engl. Titel: SWORN VIRGIN) von Regisseurin Laura Bispuri, die in Berlin zur Vorführung erwartet wird. Der deutsche Schaubühnen-Star Lars Eidinger ist in einer kleinen Rolle neben Hauptdarstellerin Alba Rohrwacher zu sehen.

Zum Film: Um einem Leben als eine dem Mann unterworfene Ehefrau zu entgehen, macht die Albanerin Hana von dem traditionellen Recht des Kanun Gebrauch und legt einen Schwur ewiger Jungfräulichkeit ab. Fortan wird sie von ihrer Umgebung als Mann behandelt, erhält den Namen Mark und darf einen Dolch tragen. Nach zehn Jahren will sie jedoch ihr Leben wieder ändern und reist zu ihrer Schwester nach Mailand, wo sie nicht eigentlich willkommen ist. Bald muss sie sich entscheiden, wer sie wirklich ist.

PROGRAMM:

Eröffnungsfilm: VERGINE GIURATA (SWORN VIRGIN)

Regie: Laura Bispuri, Spielfilm, ITA/CH/D/AL 2015, 90 Minuten
Die Regisseurin wird in Berlin zur Vorführung erwartet. Neben der Hauptdarstellerin Alba Rohrwacher ist der deutsche Schaubühnen-Star Lars Eidinger in einer kleinen Rolle zu sehen.

MISS MARX
- Regie: Susanna Nicchiarelli, Spielfilm, IT/BE 2020, 107 Minuten

CORPO CELESTE (FÜR DEN HIMMEL BESTIMMT)
- Regie: Alice Rohrwacher, Spielfilm, ITA/CH/FR 2011, 100 Minuten

EUFORIA
- Regie: Valeria Golino, Spielfilm, IT 2018, 110 Minuten

MATERNAL
- Regie: Maura Delpero, Spielfilm, IT/ARG, 2019, 91 Minuten

PICCOLO CORPO (SMALL BODY)
- Regie: Laura Samani, Spielfilm, ITA/FR/ SI 2021, 89 Minuten

Il CORPO DELLA SPOSA (FLESH OUT)
- Regie: Michela Occhipinti, Spielfilm, ITA 2019, 95 Minuten

FIORE GEMELLO (TWIN FLOWER)
- Regie: Laura Lucchetti, Spielfilm, ITA 2018, 93 Minuten

NORMAL
- Regie: Adele Tulli, Dokumentarfilm, IT/SWE 2019, 67 Minuten

DOVE CADONO LE OMBRE (Where the Shadows Fall)
- Regie: Valentina Pedicini, Spielfilm, IT 2017, 104 Minuten

FUORISTRADA (Off Road)
- Regie: Elisa Amoruso, Dokumentarfilm, IT 2013, 70 Minuten

I BASILISCHI (Die Basilisken)
- Regie: Lina Wertmüller, IT 1963, 85 Minuten

Die FEMMINILE, PLURALE ehrt auch Italiens erste Filmemacherin Elvira Notari und zeigt ihren Stummfilm FANTASIA ´E SURDATE:

FANTASIA ´E SURDATE (DIE PHANTASIE DES SOLDATEN), IT 1927, ca. 40 Min.
- Regie und Drehbuch: Elvira Notari

Weitere Infos finden Sie unter: femminile-plurale.net. Einen visuellen Überblick über das Programm gibt veröffentlichte Festival-Trailer
.




Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 28.03.2022

AVIVA-Redaktion