Wilder Zauber - Regie Clare Peploe. Ab dem 9. Januar 2009 auf DVD - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im März 2021 - Beitrag vom 30.12.2008


Wilder Zauber - Regie Clare Peploe. Ab dem 9. Januar 2009 auf DVD
Stefanie Denkert

In den 1950ern flüchtet Zauberassistentin Myra nach Mexiko, wo sie nach dem Besuch einer Schamanin echte magische Kräfte bekommt. Bridget Fonda und Russell Crowe in einer märchenhaften Romanze.




Myra Shumway (Bridget Fonda) ist eine leidenschaftliche Zauberassistentin, jedoch sind ihre Arbeit und ihr Lehrmeister auch Myras ganze Familie und so scheint es zunächst eine gute Idee zu sein, dem Großindustriellen Cliff Wyatt das Ja-Wort zu geben und selbst eine zu gründen. Als der Millionär mit politischen Ambitionen plötzlich ihren Ziehvater im Streit erschießt, flieht sie mit den Beweisfotos nach Mexiko. Cliff Wyatt, der für seine politische Karriere unbedingt eine Ehefrau braucht, engagiert kurzerhand den Schnüffler Alex Ross (Russell Crowe), der Myra ausfindig machen soll.

Kaum in Mexiko angekommen, macht die mittellose Zauberassistentin Bekanntschaft mit dem englischen Quacksalber Doc Ansell, der von ihren magischen Tricks begeistert ist. Sofort sieht der Doc eine Chance für sich: mit Myras Hilfe will er an ein altes Maya-Rezept kommen, das ihn zu einem reichen Mann machen würde. Wie der Zufall es will, trifft auch der raubeinige Alex Ross kurz nach ihrer Ankunft auf Myra, ohne lange nach ihr suchen zu müssen. Ohne seine wahren Absichten preiszugeben heftet er sich an Myra und erliegt schnell ihrem zauberhaften Charme.

Das ungleiche Trio macht sich nun auf, die geheimnisvollen Spuren uralter Maya-Magie zu entdecken und Myra wagt sich vor zu der Schamanin Tjola. Von ihr darf sie einen halluzinogenen Zaubertrank kosten, ein Privileg, das nur Frauen vorbehalten ist. Doch der Plan, die Rezeptur für den Doc zu stehlen schlägt fehl und stattdessen wacht Myra als echte Zauberin aus ihrer Halluzination wieder auf. Mit dieser Macht ausgestattet müssen sich nun alle, die ihr in die Quere kommen vor ihrem magischen Zorn fürchten...

AVIVA-Tipp: Regisseurin Clare Peploe, Ehefrau von Bernardo Bertolucci, vermischt Road Movie, Mystik-Thriller, Fantasy-Film und romantische Liebeskomödie quasi zu einem Märchenfilm für Erwachsene. Alles in allem ist "Wilder Zauber" ist ein überraschend netter B-Movie und besonders geeignet für Fans von Fantasy-Liebesfilmen wie "Einfach Unwiderstehlich" (1999).

Wilder Zauber
OT: Rough Magic
USA 1995, 100 Min.
DarstellerInnen: Bridget Fonda, Russell Crowe, Jim Broadbent
Regie: Clare Peploe
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Bildseitenformat: 16:9
FSK: ab 12 Jahren
Studio: Kinowelt Home Entertainment/DVD
DVD Features: Fotogalerie, Trailer
DVD-Erscheinungstermin: 9. Januar 2009
ASIN: B001K2OV5W
10,99 Euro


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 30.12.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine