Auf DVD - Zurück im Sommer - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 27.02.2009


Auf DVD - Zurück im Sommer
Stefanie Denkert

Auf dem Weg zu einem Familientreffen hat Mutter Taylor einen tödlichen Autounfall und die zerrüttete Verwandtschaft muss lernen, ohne ihren Anker zusammenzuhalten. Familiendrama mit Julia Roberts!




"Die großen Werke der Weltliteratur handeln nicht von Familienglück, sondern von Familienhorror", sagte einst der Schauspieler Jack Nicolson und selbiges trifft auch auf Dennis Lees Spielfilmdebut "Zurück im Sommer" zu. Nach außen hin scheint es sich bei Familie Taylor um eine ganz normale vierköpfige Familie zu handeln, doch durch das autoritäre und gewalttätige Verhalten des Vaters gegenüber seinem Sohn Michael (Ryan Reynolds) drohte sie einst auseinander zu brechen. Mittlerweile lebt der Anfang 30-Jährige nicht mehr in der heimatlichen Provinz, sondern in New York und ist, wie auch sein Vater Charles (Willem Dafoe), Autor geworden – der allerdings machte als Englischprofessor Karriere, während sich Michael der populären Literatur verschrieben hat.

Bei seinem nächsten Buch soll jedoch alles anders werden, das bereits fertige Manuskript enthält seine schwierige Familiengeschichte verpackt in Romanform, das insbesondere die Geschehnisse aus einem vergangenen Sommer aufgreift. Zu dieser Zeit war Michael noch ein Teenager und seine kaum ältere Tante Kelly (Emily Watson) lebte bei den Taylors. In diesem Sommer hat Charles seinen Sohn so sehr tyrannisiert, dass dieser bis heute darunter leidet. Seine damals mit der jüngeren Schwester schwangere Mutter Lisa (Julia Roberts) hat zwar stets zu ihm gehalten und ihn getröstet, doch konnte sie Michael nicht vor allen Schikanen des Vaters beschützen.

Viele Jahre später steht ein Familientreffen im alten Haus der Taylors an, in dem nun Kelly mit Mann und Kindern wohnt. Auf dem Weg dorthin sind Charles und Lisa zu spät, weswegen er mit erhöhtem Tempo in ihre alte Straße einbiegt. Just in diesem Moment rennt Kellys Sohn Christopher einem Ball auf die Straße hinterher und beim Ausweichen fährt Charles das Auto gegen einen Baum, woraufhin Lisa auf der Stelle tot ist. Sowohl Charles als auch Christopher fühlen sich schuldig und sind, wie die restlichen Angehörigen, in tiefer Trauer um Lisa, den aufopfernden Engel der Familie.

Gezwungenermaßen muss die Verwandtschaft nun zusammenrücken und mehrere Tage bis nach der Beerdigung miteinander verbringen. Dabei kommen alte Konflikte wieder auf, werden alte Wunden aufgerissen und vor allem kommen viele Familiengeheimnisse ans Licht. Was lief zwischen Kelly und Michael in dem besagten Sommer? Welche Rolle spielte der geheimnisvolle Professor, der auf ihrer Beerdigung auftaucht, in Lisas Leben? Letztendlich muss Michael sich entscheiden, ob er Frieden mit seinem Vater schließen kann oder ob er seinen Roman veröffentlichen will.

AVIVA-Tipp: "Zurück im Sommer" ist ein einfühlsames Familiendrama, das spannend inszeniert wurde. Mit einer großartigen Julia Roberts, wenn auch in einer weniger großen Rolle, und einer ebenso wunderbaren Emily Watson. Zwar fehlt der letzte Schliff zu einem Meisterwerk, denn dafür sind die Charaktere in der filmischen Umsetzung teilweise nicht pointiert genug herausgearbeitet, dennoch ist das Familiendrama FreundInnen des Genres zu empfehlen!

Zurück im Sommer
OT: Fireflies in the Garden Label
USA 2008, 95 Min.
Regie: Dennis Lee
DarstellerInnen: Julia Roberts, Emily Watson, Willem Dafoe, Ryan Reynolds, Hayden Panettiere
Produktion: Marco Weber, Vanessa Coifman, Sukee Chew
Verleih: Senator Home Entertainment
FSK: ab 12 Jahren
DVD-Features:
Bildformat 2,35:1 (16:9 anamorph)
Tonformat: Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bonusmaterial: Trailer, Interviews, Behind the Scenes
EAN-Code DVD 886971664393
VÖ: 23. Februar 2009
www.zurueckimsommer.de


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 27.02.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



KINDER DER HOFFNUNG. Kinostart 4. November 2021

. . . . PR . . . .

KINDER DER HOFFNUNG von Yael Reuveny
Seit zehn Jahren lebt die israelische Regisseurin Yael Reuveny (SCHNEE VON GESTERN) in Berlin. In Super-8-Aufnahmen aus ihrer Kindheit und Kurzporträts ihrer Mitschüler*innen in Israel heute dokumentiert sie, was aus den Träumen und Idealen ihrer Generation geworden ist. KINDER DER HOFFNUNG kommt zum Jahrestag der Ermordung von Jitzchak Rabin im Jahr 1995 ins Kino.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotour unter: www.filmkinotext.de/kinder-der-hoffnung.html

MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine