Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 02.03.2009


Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin
Denkert, Adler

Ausgerechnet ein neuer Job als Finanzberaterin soll die leeren Kassen der shoppingsüchtigen Rebecca füllen – ob das wohl gut geht? Ein romantisch-amüsantes Kinovergnügen! Start: 12. März 2009




Rebecca Bloomwood (Isla Fisher) liebt Designermode über alles und kann sich dementsprechend beim Shoppen nicht zurückhalten, auch wenn sie damit ihre sämtlichen Kreditkarten über die Grenzen ausschöpft. Nachdem ihre Konsumlust zu einem riesigen Schuldenberg geführt hat, verliert die Wahl-New Yorkerin auch noch ihren Job und so ist nun zumindest der Zeitpunkt gekommen, ihren Traum zu verwirklichen: Rebecca will sich bei ihrem Lieblingsmodemagazin als Redakteurin vorstellen – mit dem Ergebnis, dass sie im selben Verlagshaus ausgerechnet eine Stelle bei deren Wirtschaftsmagazin erhält.

Die kaufsüchtige Modeliebhaberin verfasst ab sofort Kolumnen mit Tipps zum Umgang mit Geld und obwohl sie sich selbst nicht dran hält, landet Rebecca damit einen Überraschungshit – endlich schreibt jemand über Finanzen, so dass es auch NormalbürgerInnen verstehen. Kaum kann Rebecca als vielversprechendste neue Wirtschaftsredakteurin Erfolge feiern, bietet sich ihr der Einstieg in den Modejournalismus an. Doch, was bisher keiner weiß: ihre Bank ist der ´Finanzexpertin´ längst auf den Fersen.

Um ihren Boss, den charmanten Luke Brandon (Hugh Dancy), von sich zu überzeugen, muss sie natürlich versuchen, ihre Geldprobleme zu verbergen.
Gut, dass Rebecca ihre beste Freundin hat, von der sie prompt zu einem Treffen für anonyme Shoppingsüchtige verdonnert wird. Ein letzter Ausweg bevor Rebecca in dem selbstverursachten Chaos versinkt und sowohl ihre beste Freundin als auch ihren Angebeteten verliert ...

Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin basiert auf dem Bestseller "Die Schnäppchenjägerin" von Sophie Kinsella und wurde von Jerry Bruckheimer ("Pirates of the Caribbean") für die große Leinwand produziert. Regisseur P.J. Hogan ("Die Hochzeit meines besten Freundes") fand in Hauptdarstellerin Isla Fisher ("Vielleicht, vielleicht auch nicht") die passende Besetzung für das "Fashion-Victim" Becky Bloomwood. An ihrer Seite spielen Stars wie Hugh Dancy ("Der Jane Austen Club"), Joan Cusack ("High Fidelity") und John Goodman ("The Big Lebowski").

Für Fans von Bridget Jones und House Bunny!

AVIVA-Tipp: Shopaholic entlarvt äußerst amüsant und selbstironisch die Abgründe, die sich im Seelenleben der chaotisch-liebenswerten Label-addicted Journalistin Rebecca Bloomwood auf dem Weg zu ihrem Traumjob auftun. Fatal ist dabei nur, dass sie auf dem Weg dahin ständig in die "Sales"-Falle tappt...
Shopaholic ist temporeich, witzig und authentisch - ein Film gegen die Winterdepression.

Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin
USA 2008, 104 Min.
OT: Confessions of a Shopaholic
Regie: P.J. Hogan
Produzent: Jerry Bruckheimer
Buch: Sophie Kinsella, Drehbuch: Tim Firth
DarstellerInnen: Isla Fisher, Hugh Dancy, Krysten Ritter, Joan Cusack, John Goodman
Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
FSK: ohne Altersbeschränkung
Kinostart: 12. März 2009
www.shopaholic-derfilm.de

Übrigens auch im Februar neu aufgelegt:
Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin als Audiobook

Gelesen von Maria Koschny
Der Audio Verlag, Dav
Autorisierte Lesefassung, 200 Min. (3 Audio-CDs)
ISBN: 978-3-89813-826-0
EAN: 4029758921838

Weiterlesen auf AVIVA Berlin:
"House Bunny"


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 02.03.2009

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Das Glück zu leben - The euphoria of being. Ab 30.09.2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Das Glück zu leben - The euphoria of being
Dokumentarfilm von Réka Szabó über die Entstehung einer Tanzperformance, in der die 90-jährige Éva Fahidi im getanzten Dialog mit einer jungen Tänzerin über ihr Leben und Schicksal erzählt, als einzige ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebt zu haben.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/das-glueck-zu-leben

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Walter Kaufmann – Welch ein Leben! Bundesweiter Kinostart am 30.9.21

. . . . PR . . . .

Walter Kaufmann. Welch ein LebenDie Lebensgeschichte des jüdischen Schriftstellers und Korrespondenten Walter Kaufmann vom Kindertransport nach Großbritannien über die DDR und um die ganze Welt erzählt dieser berührende Film.
Alle Infos, der Trailer und Termine unter: www.walterkaufmannfilm.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Online: Die Videoaufzeichnung der Panel-Diskussion "Fragmented Narratives"

Erinnerungspolitiken im Spiegel von Rassismus und Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart.
Mit Dr. Lea Wohl von Haselberg, Veronika Kracher, Dr. Ingrid Strobl, Dr. Michal B Ron. Moderiert von Sharon Adler. Im Rahmen der Ausstellung mit Werken von Elianna Renner und Sharon Paz bei alpha nova & galerie futura

Roamers – Follow your Likes, Kinostart: 22. Juli 2021

. . . . PR . . . .

 Roamers – Follow your Likes
Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de


Kooperationen

GEDOK-Berlin
Paula Panke
RuT - Rad und Tat e.V.
Begine